Home » Sonstiges » Für höhere Impfquote: Gesundheitsministerium und YouTube starten Impfkampagne

Für höhere Impfquote: Gesundheitsministerium und YouTube starten Impfkampagne

Seit Wochen sinkt das Impftempo, da immer weniger Menschen eine Impfung vornehmen lassen. Aus diesem Grund möchte das Bundesgesundheitsministerium nun vor allem junge Menschen erreichen, um sie von einer Schutzimpfung zu überzeugen. Zu diesem Zweck hat es jetzt eine Impfkampagne gemeinsam mit YouTube gestartet.

Die Impfkampagne bestehe aus insgesamt drei Werbeanzeigen, wie Heise.de berichtet. Seit dem 13. August würden diese bereits in zufällig generierten Abständen als Werbung angezeigt, wenn man sich ein Video auf YouTube ansehe.

Inhaltlich gehe es darum, der jüngeren Generation zu demonstrieren, was eine Impfung gegen das Coronavirus möglich mache, wie zum Beispiel die Teilnahme an diversen Freizeitaktivitäten. Daher zeigten die Werbeanzeigen, die durchschnittlich eine Dauer von 15 Sekunden aufwiesen, Menschen, die aufgrund ihrer Impfung wieder an Sportaktivitäten, Festivals oder gar dem Oktoberfest teilnehmen könnten.

Links zu Informationsplattformen bereitgestellt

Alle Werbevideos enthielten ein Banner, der die Zuschauerinnen und Zuschauer auf die Seite zusammengegencorna.de, der Informationsseite des Bundesgesundheitsministeriums, weiterleite.

Hier könnten sich diese nicht nur detailliert über die Schutzimpfung informieren, sondern auch über die neue Impfempfehlung der STIKO für 12- bis 17-Jährige. Darüber hinaus würden auch generelle Informationen zu Corona, den neuen Mutationen sowie Corona-Tests bereitgestellt. Auch ein Link zum Download der Corona-Warn-App befinde sich dort.

Schon seit längerem Impfkampagnen

Dies ist bekanntlich nicht die erste Impfkampagne, die die Bundesregierung initiiert hat. Bereits seit längerer Zeit existiert die Kampagne „#Ärmelhoch“, bei der Prominente wie Ranga Yogeshwar, Olivia Jones, Uschi Glas und David Hasselhoff für eine Impfung gegen Corona werben.

Hinweis

Aufgrund der politischen Natur des Themas werden Kommentare zu diesem Beitrag möglicherweise nicht oder nur eingeschränkt zugelassen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Ann-Kristin Stelter
twitter Google app.net mail

13 Kommentare zu dem Artikel "Für höhere Impfquote: Gesundheitsministerium und YouTube starten Impfkampagne"

  1. Blub 25. August 2021 um 16:12 Uhr ·
    Die gehen mir langsam aber sicher gewaltig auf den Sack mit ihrer Spritze!
    iLike 25
    • Stefan 25. August 2021 um 16:16 Uhr ·
      👎
      iLike 5
    • André 25. August 2021 um 16:17 Uhr ·
      aber wieder Normalität wollen oder wie? Genau mein Humor
      iLike 7
      • Klamur 25. August 2021 um 16:38 Uhr ·
        Das hat nichts mit der Impfung zutun sondern mit dem politischen Willen. Ein Blick ins europäische Ausland sollte genügen.
        iLike 17
      • VanJ 26. August 2021 um 01:30 Uhr ·
        Es wird nie wieder Normalität geben, wach mal auf. Auch wenn alle geimpft sind.. weil wie sich immer öfter herausstellt schützen die Impfungen kaum.. hahaha ach was für ein Zufall da wurde doch Jahrzehnte lang schon am Impfstoff gearbeitet 🤣🤣🤣👍🏻👍🏻👍🏻 oder meinst du es ist einfach Milliarden Labor Ratten unterzubringen 😜😜 Nö, die Freiwilligen finden sich schon ;) einfach bisschen an den „rechten“ zerren, reicht schon ;)
        iLike 4
    • Lanark 25. August 2021 um 16:46 Uhr ·
      👎🏻
      iLike 2
      • Lanark 25. August 2021 um 16:47 Uhr ·
        Bezieht sich auf den Kommentar von „Blub“
        iLike 2
    • Chris 25. August 2021 um 17:00 Uhr ·
      👍🏻
      iLike 0
    • VanJ 26. August 2021 um 01:36 Uhr ·
      Und das sind genau die hochintelligenten Aussagen von den geimpften 🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️ kein Stück besser wie die Querdenker… einfach reden um zu reden 🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️ null Ahnung null Bildung aber sich nen Stoff spritzen lassen von dem du null Ahnung hast.. 👍🏻
      iLike 1
  2. Steph 25. August 2021 um 16:52 Uhr ·
    Sorry, zweiter Versuch: Ist das euer Ernst? Ihr schreibt unter dem Artikel: Aufgrund der politischen Natur des Themas werden Kommentare zu diesem Beitrag möglicherweise nicht oder nur eingeschränkt zugelassen. Was genau meint ihr damit? a) Es darf keine Meinung geäußert werden b) Es darf nur die „korrekte“ Meinung zu diesem Thema geäußert werden, sonst wird sie gelöscht oder eingeschränkt c) Ihr habt Angst davor, dass jemand etwas schreiben könnte was Euch auf die Füße fällt, weil es nicht dem offiziellen Narrativ entspricht? d) Ihr möchtet grundsätzlich keine Meinungsäußerung in Kommentaren zu politischen Themen Wäre schön, wenn ihr mal näher erläutert, was damit gemeint ist.
    iLike 9
  3. Chris 25. August 2021 um 17:01 Uhr ·
    Geht mir auch so
    iLike 1
  4. Dino 25. August 2021 um 20:32 Uhr ·
    Wie können die es verantworten, sogar auf so junge Leute Druck auszuüben, sich impfen zu lassen, ohne dass irgendwer von den PolitikerInnen und/oder sog. ExpertInnen auch nur die leiseste Ahnung hat, was für diese Menschen daraus für Folgen in fünf bis zehn Jahren resultieren. Ich werde mich erst impfen lassen, wenn der kubanische Impfstoff fertig und hier zugelassen ist.
    iLike 6
  5. keine Chance 25. August 2021 um 20:54 Uhr ·
    Motivieren mit den Vorzügen, das ist natürlich genau das, worum es bei der Impfung geht! Klar! Ähm… wollten wir nicht ursprünglich die Gefährdeten schützen? Worum geht es eigentlich?
    iLike 6

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.