Echo lernt Skype: Amazon zeigt sich offen für Dritt-Plattformen

Amazon Echo Spot thumb

Echo-Nutzer können jetzt auch skypen. Amazon hat die Unterstützung für den Messenger von Microsoft jetzt auch seinen Echo-Lautsprechern spendiert. Alle Echos werden unterstützt, bei Modellen mit Bildschirm sind auch Videoanrufe möglich.

Amazon demonstriert Offenheit für andere Plattformen: Das Unternehmen hat seinen smarten Echo-Lautsprechern die Unterstützung für Skype spendiert.

Der Chat-Dienst, der inzwischen  zu Microsoft gehört, hat zwar im Vergleich zu seinen besten Jahren einiges an Popularität eingebüßt, gerade für Videokonferenzen und Gruppenbesprechungen wird er aber nach wie vor gerne genutzt.

Skype ist zudem inzwischen erfolgreich vom Computer auf das Smartphone gewandert, wo der Versuch, hip und schick zu sein zwar nicht allen Nutzern gefällt, die App von Bestandsnutzern aber dennoch gut angenommen wird.
Nun kommt Skype mit dem Start im Echo auf eine weitere Plattform.

Zunächst nicht in Deutschland

Um Skype am Echo nutzen zu können, muss zunächst der Skype-Account mit Alexa verbunden werden. Das kann der Nutzer etwa in der Alexa-App tun, die bereits mit den eigenen Echos verbunden ist.

Anschließend kann einfach per Kommando an Alexa ein Skype-Anruf gestartet werden. Wenn der Echo einen Bildschirm und eine Kamera besitzt, sind zudem auch Videogespräche möglich.

Skype mit Alexa verbinden - Skype

Skype mit Alexa verbinden – Skype

Verfügbar ist das Feature zunächst allerdings nicht in Deutschland, wie das Unternehmen in seinem Blog mitteilt. Stattdessen startet es in den USA, dem Vereinigten Königreich, Irland, Australien, Neuseeland und Indien.

Skype versichert aber, weitere Märkte folgen in Kürze.

Um das Feature ohne Kompatibilitätsprobleme nutzen zu können, wird die neueste Version empfohlen.

Echo aktuell im Angebot

Amazon-Nutzer können bereits länger Sprach- und Videoanrufe tätigen, allerdings nur zwischen Alexa-Geräten, also Echos oder Fire Tablets.

Derzeit bietet Amazon seine Echo-Familie im Rahmen der CyberMonday-Woche zu deutlich günstigeren Preisen an.


-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "Echo lernt Skype: Amazon zeigt sich offen für Dritt-Plattformen"

  1. Hmbrgr 20. November 2018 um 13:12 Uhr · Antworten
    Wie uneigennützig!! Lach!!! Je mehr können sie dann mithören!! Schlau!! 😜
    iLike 0