Home » Mac » Die M1-Macs werden den Mac-Marktanteil 2021 weiter steigen lassen

Die M1-Macs werden den Mac-Marktanteil 2021 weiter steigen lassen

Apples neue MacBooks werden dazu beitragen, den Marktanteil des Mac im neuen Jahr auszubauen, darauf deuten Ausblicke von Analysten hin. Die Verkäufe von Notebooks werden 2021 aufgrund der geänderten weltweiten Arbeitssituationen in Folge von Corona wohl weiter zulegen.

Der Mac hatte sich bereits 2020 ausgesprochen gut verkauft: Wie sich bereits im Rahmen verschiedener Einschätzungen gezeigt hatte, geht die starke Nachfrage nach dem Mac in erster Linie auf den weltweiten Trend zum Home-Office zurück. Diese Entwicklung werde sich auch 2021 weiter fortsetzen, heißt es in einer Einschätzung des taiwanischen Marktbeobachters TrendForce’s: Apple wird mit dem Mac im Jahr 2021 einen Marktanteil von weltweit rund 7% erreichen, so die Analysten.

Der neue M1-Chip treibt die Verkäufe

Neben der starken Nachfrage aufgrund der Corona-Pandemie sehen die Analysten von TrendForce’s vor allem die neue CPU-Plattform TrendForce’s als ausschlaggebenden Faktor für die gesteigerte Nachfrage. Durch die M1-Macs steigere Apple zugleich den Wettbewerbsdruck auf Intel, das sich ohnehin bereits AMD und dessen immer populäreren Prozessoren gegenüber sieht.

Großer Gewinner 2021 werden die Chromebooks sein, so die Analysten, sie sind günstig und vor allem in den USA inzwischen weit verbreitet. 2020 kamen sie auf einen Anteil von rund 14,8% der weltweiten Verkäufe, dieser Wert werde 2021 auf rund 18,5% steigen.
Insgesamt werden 2021 geschätzt rund 217 Millionen Computer weltweit verkauft werden, das entspräche einem Plus von rund 8,6%. Im vergangenen Jahr wurden erstmals rund 200 Millionen Einheiten weltweit verkauft. Die M1-Macs kamen gegen Ende des Jahres auf einen initialen Marktanteil von weltweit rund 0,8%.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "Die M1-Macs werden den Mac-Marktanteil 2021 weiter steigen lassen"

  1. Gast1 7. Januar 2021 um 11:54 Uhr · Antworten
    Das denke ich nicht , Apple wird einen deutlich höheren Marktanteil bekommen. Diese Schätzungen der Analysten ist Quark und erinnert mich an das erste iPhone. „ Lassen wir mal die Apfelleute mit ihrem Spielzeug ohne Tastatur“ Der M1 Chip ist in allen belangen besser als alles was zur Zeit von Intel , AMD und Qualcomm kommt. Auch die ARM Chips von Qualcomm können da nicht mithalten. Wenn Microsoft das rechtzeitig erkennt und Windows für ARM für den M1 Mac auf die Reihe bekommt geht der Absatz von Apple über 10% . Das könnte auch mehr werden. Im Moment hat Asus , Lenovo , Acer , HP und Dell absolut nichts gegen Apple im Programm , von der technischen Seite. Kommt im März der M1x sieht es sogar für die Power – Gaming Laptops schlecht aus. Wenn dann im Herbst die ersten Ultra Chips kommen , mit mehr als 16 Kernen für ProMacs …..ups. Ich glaube das Apple wieder in die Serverszene einsteigt und mit neuem OS ganz neue Geräte entwickelt , so ab Mitte 2022. Apple wird den PC Markt aufrollenn wie seinerzeit mit dem iPhone. Intel (Nokia) als Marktführer hat gepennt und Apple nutzt es aus. Qualcomm könnte es ähnlich ergehen mit dem 5G Chip. Auch hier musste Apple zu viel Kröten schlucken das treibt an.
    iLike 2
  2. Gast1 7. Januar 2021 um 11:59 Uhr · Antworten
    Sry für das Textgemetzel. Eine Korrekturfunktion wär nicht schlecht .
    iLike 0
  3. Neix 8. Januar 2021 um 18:54 Uhr · Antworten
    Hallo hat jemand Probleme mit dem neuen Mac Book Air M1 mit dem Display das sich Ordner, Datein, Programmfenster oder Schrift „einbrennen“ und es lange bis garnicht dauert bis diese wieder weg sind von Display ??
    iLike 0
  4. rico22 8. Januar 2021 um 19:00 Uhr · Antworten
    In meinem Freundes-und Bekanntenkreis hat fast jeder Haushalt einen PC, Laptop oder Mac. Aber 98% Prozent davon wissen gar nicht, welche Art von Display oder welcher Typ Prozessor da verbaut ist. Und es interessiert sie auch nicht. Den meisten Leuten, die ich kenne, ist es völlig Wurscht, wie schnell der Prozessor ist. Daher glaube ich nicht, das diese Dinge für den Normal-User riesige Verkaufstreiber sein werden. Und in vielen Unternehmen (z.B. Banken und Versicherungen ist Windows als Betriebssystem sowieso gesetzt. Völlig egal wie schnell oder langsam der Prozessor ist…
    iLike 1
  5. Gast3 17. Januar 2021 um 11:19 Uhr · Antworten
    Gast1 schreibt aber auch viel Unsinn. „Wenn Microsoft das rechtzeitig erkennt und Windows für ARM für den M1 Mac auf die Reihe bekommt geht der Absatz von Apple über 10%“ Und wieso sollte Microsoft das wollen? Die haben mit dem Surface einen direkten Konkurrenten auf dem Markt.
    iLike 0