Home » Mac » Der Mac in Zahlen: Wie Corona 2020 die Verkäufe beflügelte

Der Mac in Zahlen: Wie Corona 2020 die Verkäufe beflügelte

Corona entwickelt sich für Apple zu einer unerwarteten Gelegenheit: Länger schwächelnde Zahlen der Mac-Verkäufe zogen in diesem Jahr wieder deutlich an – ein Blick auf die Entwicklung des Mac bis Ende 2020.

Apples Mac-Verkäufe sind 2020 so stark, wie lange nicht. In den Vorjahren waren die Absatzzahlen des Mac eher durch Rückgänge oder Stagnation geprägt. Corona änderte dies: Begann 2020 noch mit abermals gesunkenen Verkaufszahlen, kam bereits im zweiten Quartal die Wende: In Q2 setzte Apple rund 4,3 Millionen Macs ab, ein Plus von rund 5% im Vergleich zum Vorjahr, wie eine aktuelle Erhebung zeigt, die auf Daten verschiedener Marktforscher wie Statista oder TrendForce basiert.

Im dritten Quartal stiegen die Verkäufe sogar noch stärker, nämlich um rund 7%, was etwa 5,5 Millionen verkauften Einheiten weltweit entspricht. Insgesamt wurden im Jahr 2020 weltweit rund 15,5 Millionen Macs verkauft, ein Plus von satten 23%.

Der Mac wird wieder wichtiger für Apples Bilanz

Im Jahr 2016 hatte Apple weltweit noch rund 13,4 Millionen Einheiten absetzen können, im Folgejahr stiegen die Verkäufe um rund 18% auf etwa 15,8 Millionen verkaufte Geräte. In den Folgejahren 2018 und 2019 setzten allerdings Rückgänge bei den Verkäufen ein, diese sanken auf 12,8 Millionen beziehungsweise 12,6 Millionen weltweit verkaufte Einheiten.

Für Apple wurden die Einnahmen aus dem Mac-Geschäft 2020 wieder deutlich wichtiger: Sie haben sich von rund 7,8% der Konzerneinnahmen im ersten Fiskalquartal auf zuletzt rund 14% binnen Jahresfrist fast verdoppelt.

Größter Umsatzbringer ist nach wie vor das iPhone, es steuert knapp 41% zum Konzernerlös bei, die Services-Sparte liegt mit 22,5% mit viel Abstand dahinter, der Mac hat das iPad indes auf Platz drei inzwischen überholt.

macOS kann Marktanteile deutlich ausbauen

Auch der Marktanteil von macOS hat sich innerhalb von fünf Jahren fast verdoppelt: Lag er 2015 noch bei rund 9,8%, kletterte der Anteil von macOS weltweit auf rund 17% im Juli 2020. In den USA und Großbritannien liegt der Mac auf Platz drei der am weitesten verbreiteten Computern hinter HP und Dell.

Für 2021 werden abermals steigende Mac-Verkäufe erwartet, Apple könnte abermals rund 10% mehr Geräte verkaufen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Der Mac in Zahlen: Wie Corona 2020 die Verkäufe beflügelte"

  1. Stefan 30. Dezember 2020 um 18:02 Uhr ·
    Mit dem M1 wird es steil nach oben gehen 👍
    iLike 7
  2. mac-Curry 30. Dezember 2020 um 18:51 Uhr ·
    Mein MacBook ist noch aus 2015. Erst jetzt denke ich über ein M1 Air nach.
    iLike 0
    • Lloigorr 30. Dezember 2020 um 21:41 Uhr ·
      Geht mir ganz ähnlich. Meiner ist von 2014… der M1 sieht sehr vielversprechend aus.
      iLike 0
  3. daniel 31. Dezember 2020 um 12:01 Uhr ·
    meines ist von 2010. werde aber noch warten. bis apple die 16″ version mit dem m(x) ausstattet. die 13″ sind fuer die bildbearbeitung unterwegs, einfach zu klein.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.