Dank 5G: iPhones legen 2020 zu, neue Durststrecke deutet sich aber schon an

Apple dürfte vom 5G-Start in vielen Ländern dieses Jahr kurzfristig profitieren, indem der Absatz des iPhones sich belebt. Allerdings ist diese positive Entwicklung womöglich nur von kurzer Dauer.

Das begonnene Jahr wird für die Smartphonebranche womöglich eine lang erwartete Glücksphase nach einer langen Durststrecke. Auslöser dieser Entwicklung ist die Einführung von 5G in vielen wichtigen Märkten rund um die Welt, erläuterte Ranjit Atwal, Senior Research Director beim Marktforscher Gartner. Die neuen Netze seien zwar vielfach bis auf weiteres nur an bestimmten Hotspots wie Metropolregionen, Innenstadtbereichen oder in Sportstadien installiert, die Auswirkung des Starts von 5G auf den Absatzmarkt sei jedoch nicht zu unterschätzen.

Apple könnte kurzfristig vom 5G-Boom profitieren

Dadurch werden viele Hersteller 2020 deutlich leichter ihre neuen 5G-Smartphones verkaufen können, da viele Nutzer ihre Geräte austauschen, nachdem sie ihre Smartphones in den letzten Jahren immer länger behalten haben, glaubt Gartner. Rund 12% der Smartphoneverkäufe 2020 entfalle danach auf 5G-Modelle. Dieser Wert soll bis 2022 auf rund 43% steigen. Diese Entwicklung werde dem Smartphonemarkt für 2020 ein Wachstum von rund 1,7% bescheren, im letzten Jahr schrumpfte er indes global um rund 2%.

Das Wachstum wird 2020 vor allem in Festland-China und Teilen Asiens sowie in Schwellenmärkten erzielt werden, doch im nächsten Jahr schon soll das Wachstum abermals einbrechen und für die kommenden Jahre schwach bleiben. Diese Einschätzung widerspricht anderen Prognosen, die ebenfalls 5G in die Gleichung mit einbeziehen, aber einen langsameren Austauschzyklus erwarten. Eine Mehrheit der Analysten sieht allerdings kurzfristige Wachstumspotenziale für Apple mit einem 5G-iPhone, das im Herbst erwartet wird.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Dank 5G: iPhones legen 2020 zu, neue Durststrecke deutet sich aber schon an"

  1. iPhoner 22. Januar 2020 um 08:30 Uhr ·
    Schon allein die ständige Ortung, die für 5G anscheinend nötig ist, hält mich davon ab. Für mich sehe ich in 5G keinen Nutzen.
    iLike 4
    • Loftus Cheek 22. Januar 2020 um 10:16 Uhr ·
      Gab es nicht schon so ein ähnlich Artikel? Mir kommt es so vor, als würden sich die Infos immer wieder holen. Total langweilig 😑 hier
      iLike 4
  2. Devil97 22. Januar 2020 um 09:13 Uhr ·
    Immer diese Mutmaßungen, am geilsten finde ich die Schätzung für 2022 mit exakt 43% :-)
    iLike 6
  3. Peter R. 22. Januar 2020 um 12:06 Uhr ·
    5G, 5G, sollen die doch erstmal die 4G Netze Flächendeckend aufbauen bevor die mit 5G anfangen. Ich persönlich brauche kein 5G, 4G ist doch völlig ausreichend. Hier in Bremen gibt es sogar noch Bereich wo ich nur E habe. Für 5G kaufe ich mir kein neues iPhone, die können mich mal. Entschuldigung das musste jetzt mal raus.
    iLike 6
    • Necman 22. Januar 2020 um 13:48 Uhr ·
      Die haste in Berlin auch 😎
      iLike 1
  4. Necman 22. Januar 2020 um 13:46 Uhr ·
    Ich geh mit der Zeit 😎
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.