Corona-Virus könnte auch Apple beeinträchtigen: Foxconn beurlaubt erste Mitarbeiter

Das Corona-Virus in China könnte auch die Geschäfte von Apple beeinträchtigen, wenn auch noch nicht absehbar ist, in welchem Ausmaß: Vor allem aber die Fabrikation von Apple-Produkten könnte Verzögerungen unterworfen werden, wenn die Krankheit weiter um sich greift.

Apple könnte ebenfalls von den Auswirkungen des Corona-Virus betroffen werden. Die Viruserkrankung ist in China ausgebrochen und genau dort könnte sie auch die Prozesse von Apple treffen. Die schwerwiegendsten Beeinträchtigungen könnten im Fertigungsprozess auftreten, eine Anweisung von Apple-Fertiger Foxconn macht die Problematik deutlich: Berichten nach hat das Unternehmen alle Mitarbeiter in der Fabrik in Wuhan, die zuletzt Taiwan besucht haben, instruiert, ihren Urlaub zu verlängern und vorerst nicht an die Arbeit zurückzukehren. In Wuhan erfolgte der erste Ausbruch der Krankheit.

Eine Infektion in einer der Fabriken von Foxconn oder anderen Zulieferern könnte sich rasch ausbreiten, die Beschäftigten arbeiten dort auf engstem Raum täglich zusammen und Foxconn hat bereits erste Vorkehrungen getroffen.

Verzögerte Fertigung: Foxconn bereitet sich auf Krankheitsfälle vor

Foxconn hat das Gesundheitsmonitoring in seinen chinesischen Fabriken erhöht: Manche Mitarbeiter werden beurlaubt, andere mit Mundschutzen ausgestattet, die derweil im ganzen Land knapp werden. Parallel werden Kontrollen durchgeführt, um Mitarbeiter mit Fieber zu identifizieren, ein erstes Symptom einer Corona-Viruserkrankung. Wie massiv die Beeinträchtigungen im Produktionsbetrieb werden können, lässt sich noch nicht absehen. Das erste von möglichen Verzögerungen betroffene Produkt wäre das iPhone 9, dessen Massenproduktion wohl im Februar beginnt.

Applechef Tim Cook hat gestern angekündigt, Geld für die Behandlung von Infizierten in China bereitzustellen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "Corona-Virus könnte auch Apple beeinträchtigen: Foxconn beurlaubt erste Mitarbeiter"

  1. mplusm 28. Januar 2020 um 07:29 Uhr · Antworten
    Geht gar nicht
    iLike 1
  2. iPhoner 28. Januar 2020 um 08:55 Uhr · Antworten
    Hoffentlich gibt es gegen diesen Virus bald ein UpDate von Apple😂
    iLike 6
    • Xx 28. Januar 2020 um 11:50 Uhr · Antworten
      nicht witzig….
      iLike 6
  3. Xx 28. Januar 2020 um 11:51 Uhr · Antworten
    Dann kennen die Preise wieder eine Richtung,….
    iLike 4
  4.  TigerLilly  28. Januar 2020 um 12:08 Uhr · Antworten
    Is ja kein Ding – wird dann einfach beim Verkaufspreis draufgerechnet…
    iLike 6