Home » Apple » Causa Jony Ive: Tim Cook bezeichnet jüngste Berichte als absurd

Causa Jony Ive: Tim Cook bezeichnet jüngste Berichte als absurd

Tim Cook und Jony Ive

Die jüngsten Berichte über die Hintergründe des Rückzugs von Jony Ive aus dem Apple-Designprozess riefen nun Tim Cook auf den Plan: Wenig überraschend möchte er sich den geäußerten Schilderungen so gar nicht anschließen.

Der Abgang von Jony Ive erzeugt nachträglich noch jede Menge mediale Wellen. In den letzten Tagen haben wir verschiedene Schilderungen und Eindrücke von Ives Arbeit und seiner grundsätzlichen Einstellung zur selben während der letzten Jahre in mehreren Meldungen aufgegriffen. Danach hat sich Ive zuletzt immer seltener im Apple park aufgehalten, ließ seine Mitarbeiter stattdessen in seine eigene Firma kommen oder bei wichtigen Meetings stundenlang warten. Auch geht das Gerücht, Ive habe hinsichtlich der Gestaltung von Apple-Produkten zuletzt häufiger grundlegend andere Vorstellungen gehabt als das ‚Apple unter Tim Cook – dieser hat sich nun zu diesen Behauptungen geäußert. Kaum überraschend: Er sieht das ganz anders.

Tim Cook zu Ive-Abgang: Jüngste Berichte sind absurd

Es verwundert wohl kaum einen Beobachter, dass Tim Cook die These, Jony Ive habe faktisch vor langer Zeit schon innerlich gekündigt, so nicht unwidersprochen stehen lassen will. Konkret bezieht er sich nun in einer E-Mail an den US-Sender NBC auf den letzten Bericht des Wall Street Journals, in dem es unter anderem auch hieß, Ive sei von der Arbeit bei Apple zunehmend frustriert gewesen.

Apple Pencil Demo

Apple Pencil Demo

Cook schreibt hier unter anderem: „Die Geschichte ist absurd. Weite Teile des Berichts und besonders die Schlussfolgerungen entsprechen einfach nicht den Tatsachen. Hier zeigen sich grundlegende Verständnisschwierigkeiten bezüglich der Art, wie das Designteam und wie Apple generell funktioniert. (…) Das Designteam ist mit phänomenalen Leuten besetzt, wie Jony schon sagte. Es ist besser als je zuvor. Ich habe keinerlei Zweifel daran, dass es unter der Führung von Jeff, Evans, und Alan so bleibt. Wir kennen die Fakten und wir wissen, an welchen unglaublichen Dingen sie arbeiten. Die Projekte, mit denen sie derzeit befasst sind, werden Sie überwältigen.“

Alles in allem erzählt Cook in diesem Statement nichts substanziell neues. Inwieweit Ive in Zukunft noch Teil der Arbeit bei Apple sein wird, wie er es ankündigte, bleibt abzuwarten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "Causa Jony Ive: Tim Cook bezeichnet jüngste Berichte als absurd"

  1. Tom 2. Juli 2019 um 19:54 Uhr ·
    Die neuen Dev-Betas sind draußen.
    iLike 1
  2. Blub 2. Juli 2019 um 20:07 Uhr ·
    Es war ja klar das der Buchhalter die Berichte jetzt wieder relativieren will, er will ja nicht blöd dastehen. Ein großartiges Designteam bringt nicht 3 mal das selbe Design oder designt so eine schlechte Tastatur wie die neue im Mac. Was hat sein Team in den letzten Jahren besonderes geleistet außer Jonys Designs weiter zu verwenden? An seinem Kommentar sieht man ganz klar was er von der Mitarbeit von Jony Ive in Zukunft hält, sein Team ist großartig also braucht er Jony nicht mehr. Tim war ein ganz großer Fehler ihn als CEO zu berufen! Man hätte besser ihn ausgetauscht diesen skrupellosen Ar….
    iLike 3
    • Loftus Cheek 2. Juli 2019 um 21:20 Uhr ·
      The best iPhone we have ever made
      iLike 4
    • Stephan 2. Juli 2019 um 22:05 Uhr ·
      Blub Blub
      iLike 5
  3. Fanboy 3. Juli 2019 um 20:33 Uhr ·
    Oh man Blub….Reiß Dich mal zusammen…Das erträgt ja keiner mehr!!!
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.