Beachtlich: Smart Speaker Markt soll Wearables in den USA dieses Jahr überholen

Apple Watch Series 3

Wie eMarketer prognostiziert und BusinessInsider berichtet, werden smarte Lautsprecher dieses Jahr in den USA unheimlich zulegen und sogar sämtliche Wearable Geräte inklusive Smartwatches überholen.

Die Apple Watch als „Next big Thing“? Oder vielleicht doch nicht so? Der absolute neue Trend könnten Smart Speakers sein. Hier geht es indessen nicht etwa um den Umsatz oder den Gewinn mit den Geräten. Nicht einmal zwingend die einzelnen Absätze sind entscheidend. Die angesprochene Statistik des Instituts eMarketer stützt sich lediglich auf die Nutzer von Wearables und die Nutzer von Smart Speakers.

Dies ist jedoch definitiv aussagekräftig für den allgemeinen Erfolg einer Produktkategorie.

According to eMarketer’s latest forecast, the number of US smart speaker users will rise at a compound annual growth rate (CAGR) of 47.9% between 2016 and 2020, from 16 million to 76.5 million.

eMarketer’s new data shows stronger-than-expected adoption of the device. Uptake has been so strong that the number of adult smart speaker users will surpass that of wearable users for the first time this year.

Apple HomePod

HomePod von Apple

Smart Speaker ein Männerspielzeug

Aus der Statistik geht zudem hervor, dass im Moment noch vorwiegend Männer und Erwachsene die Zielgruppe von smarten Lautsprechern sind. Dennoch nimmt die Annahme unter den Frauen gerade sehr zu. Die jährliche Wachstumsrate der Smart Speakers zwischen 2016 und 2020 soll beinahe 48% betragen. Schon 2020 wird mit 76 Millionen Nutzern von smarten Lautsprechern gerechnet.

Irgendwann in diesem Jahr soll die Nutzeranzahl von Wearables jenen der Speakers unterliegen, schätzt eMarketer. Apple ist in beiden Märkten vertreten, im Bereich Smart Speakers indessen erst seit kurzem und mit einigen Problemen. Der HomePod hatte beachtliche Startschwierigkeiten, verkauft sich nicht wie erhofft und ist noch nicht einmal global erhältlich.

Jüngsten Gerüchten zufolge könnte Apple allerdings nächste Woche auf der WWDC einen billigeren smarten Lautsprecher mit Beats Branding vorstellen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Beachtlich: Smart Speaker Markt soll Wearables in den USA dieses Jahr überholen"

  1. kalle 2. Juni 2018 um 18:07 Uhr ·
    Ist ja auch kein Wunder. Im Gegensatz zu den so genannten wearables ist der Nutzen der Smart Speaker offensichtlich
    iLike 1
    • Sej 3. Juni 2018 um 11:45 Uhr ·
      Naja hatte eine alexa die wirklich top ist und der Anfangszeit habe ich die Lust relativ schnell daran verloren. Es ist und bleibt irgendwie komisch mit einem Roboter zu sprechen
      iLike 1
  2. Tottie65 2. Juni 2018 um 19:57 Uhr ·
    Du kannst dir keine Wearables leisten, geschweige denn einen Smart Speaker. Also lass die unqualifizierten Behauptungen, Kevin 👨‍💼
    iLike 4
    • spanky 3. Juni 2018 um 09:45 Uhr ·
      Du kannst dir nur Android leisten
      iLike 1
  3. bb.de 3. Juni 2018 um 13:34 Uhr ·
    Bei der Uhr finde ich den nutzen noch höher als bei einem lautsprechner. wobei der von apple noch am schlimmsten ist. siri ist einfach zu dumm um nur ansatzweiße brauchbar zu sein. eventuell habe ich da einfach höhere anforderungen als die lautsprechner nochbringen können.
    iLike 0
    • Gast 3. Juni 2018 um 16:02 Uhr ·
      echt jetzt….du bist ja ein ganz toller
      iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.