Aus einem Stück Glas: iMac vor radikalem Redesign?

Ein Patent namens „Electronic Device with Glass Housing Member“ heizt Spekulationen rundum ein radikales iMac-Redesign wieder auf. Arbeitet Apple demnach an einem Computer bestehend aus einem Displayeinheit aus einem einzigen Stück Glas?

Möglich wäre das, zumal das Patent aus dem jetzigen Mac-Portfolio nur zum iMac passen würde. Das mit dem Patent publizierte Bild zeigt offensichtlich ein Gerät mit sehr dünnen Displayrändern, das aus einer durchgehenden Glasfläche besteht. Diese könnte unten in einem beweglichen Teil münden, das offensichtlich sogar Tastatur und ein Trackpad links und rechts beinhalten würde.

Die Möglichkeit zur Neigung des Displays erhielte man durch ein Bewegen des gesamten Konstruktes, das auf einer Art Vorrichtung oder einem Keil sitzen könnte. Bei den jetzigen iMacs kann man ja die Displays ebenso flexibel neigen. In einer Version des neuen Designs könnte man sogar MacBooks durch ein Loch durchschieben, um deren Tastatur zu benutzen. Der iMac könnte also als Display und Dockingstation fungieren.

iMac-Patent aus Glas

Computer-Komponenten im Keil?

So wie es aussieht, sähe dieses iMac-Design unglaublich dünn und modern aus. Doch Platz für die nötigen Komponenten eines Computers fänden sich nicht mehr hinter dem Display wie beim jetzigen Design. Diese könnten stattdessen jedoch in ebenjenem Keil verbaut sein, der als Ständer des Konstrukts agiert.

Die Erfinder, die im Antrag genannt werden, arbeiteten für Apple bereits am iPad Pro, MacBook Pro und iMac Pro. Wir sind gespannt, was aus dem Bereich des iMac-Designs in den kommenden Monaten und Jahren durchsickert. Schließlich steht ein Redesign des aktuellen Aussehens wieder einmal an, besteht dieses immerhin seit 2012 nahezu unverändert.

Wer von euch wartet auf einen überarbeiteten iMac?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

9 Kommentare zu dem Artikel "Aus einem Stück Glas: iMac vor radikalem Redesign?"

  1. Bellerophon 26. Januar 2020 um 17:44 Uhr · Antworten
    Ich warte darauf! Mein iMac 27“ 5K (1 TB FD, 16 GB RAM) muss langsam weichen, der wird Verkauft! Ich hoffe, dass Zeitnah was neues kommt…..
    iLike 4
  2. Frida 26. Januar 2020 um 17:46 Uhr · Antworten
    Wäre ja mal an der Zeit solch ein Teil, wobei ich derzeit nur mit nem iPad Pro 2016 und nem MacBook Air Anno 2011 ausgestattet bin. Das Hauptdevice ist ja grad mein iPhone und das ever!!!
    iLike 2
  3. M.K. 26. Januar 2020 um 18:01 Uhr · Antworten
    Kann es mir nicht vorstellen. Kommt mir sehr unpraktisch vor.
    iLike 11
  4. Blub 26. Januar 2020 um 21:13 Uhr · Antworten
    Auf jeden Fall wäre es mal was neues. Ob der iMac jemals so kommt ist allerdings fraglich.
    iLike 1
  5. gast22 26. Januar 2020 um 22:05 Uhr · Antworten
    Gezwungener Maßen sitzt man sehr dicht am Monitor. Denke auch, dass dies nur eine Designstudie ist, um bei späteren Entwicklungen in ähnlicher Richtung das nötige Patent zu haben.
    iLike 3
  6. Nik 26. Januar 2020 um 22:28 Uhr · Antworten
    Dass in diesem Jahr ein iMac Re-Design kommt vermute ich auch. Allerdings nicht wie in diesem Patent beschrieben, da würde die Ergonomie doch deutlich drunter leiden…
    iLike 2
  7. Hovhannes 27. Januar 2020 um 14:45 Uhr · Antworten
    Ich warte auch schon 🥰
    iLike 1
  8. fipiblitz 28. Januar 2020 um 06:17 Uhr · Antworten
    Total geniales Design
    iLike 1
  9. Phil 29. Januar 2020 um 11:32 Uhr · Antworten
    Total hässlich… ich warte schon sehr lange auf einen neuen iMac, aber auf solchen futuristischen Scheiss kann ich verzichten!
    iLike 1