Apple zur Zahlung von Millionenstrafe wegen Patentverletzungen verurteilt

Gericht Symbolbild

Apple wurde zur Zahlung einer Strafe in Höhe von 85 Millionen Dollar verurteilt. Ein US-Gericht kam zu dem Schluss, dass Apple verschiedene Patente im Bereich der Drahtloskommunikation verletzt hat.

Apple wurde in den USA zur Zahlung einer Strafe in Höhe von 85 Millionen Dollar verurteilt. Ein Gericht in San Diego, Kalifornien, sah es als erwiesen an, dass Apple verschiedene Patente des Unternehmens WiLan verletzt hat, das berichtete zuletzt die Agentur Bloomberg. Die Firma hatte sich mit einer Klage über eine Strafzahlung von 145 Millionen Dollar bereits im letzten Jahr in einem früheren Verfahren gegen Apple zunächst durchsetzen können, Apfelpage.de berichtete damals. In der Folge argumentierte Apple, der Kläger versuche lediglich Schadenersatzforderungen durchzusetzen, die von den iPhone-Verkäufen profitieren. In der Folge wurde die Schadenssumme neu berechnet und auf zehn Millionen Dollar reduziert. Der Kläger hatte die Wahl, diesen Vorschlag zu akzeptieren oder ein weiteres Verfahren anzustrengen und entschied sich für die zweite Möglichkeit.

WiLan wurde vor Jahren zum Patenttroll

Die fraglichen Patente beschreiben verschiedene Methoden zum Management des Datenverkehrs in Mobilfunknetzen, so beschäftigt sich ein Schutzrecht etwa mit einer Methode, gleichzeitig Anrufe zu führen und Daten herunterzuladen. Weitere Patente skizzieren Möglichkeiten der Bandbreitenverwaltung. WiLan wurde im Jahr 1992 gegründet und spezialisierte sich zunächst auf die Entwicklung von mobilen Kommunikationslösungen.

Im Jahr 2006 trat aber eine Änderung im Geschäftsmodell ein, seitdem ist das Unternehmen zu einem Patenttroll geworden. Erstmals zerrte WiLan Apple bereits vor fünf Jahren vor Gericht.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Apple zur Zahlung von Millionenstrafe wegen Patentverletzungen verurteilt"

  1. Pit 26. Januar 2020 um 05:25 Uhr · Antworten
    Diese Patenttrolle gehören Weltweit verboten, wer nix herstellt sollte keine Patente besitzen nur um nachher klagen zu können
    iLike 10
    • Marco 26. Januar 2020 um 09:43 Uhr · Antworten
      Also dürfen Erfinder keine Patente besitzen? Was ist das denn für eine Logik?
      iLike 2
      • Gast 27. Januar 2020 um 14:58 Uhr ·
        Du verstehst es nicht oder ? Es geht nicht um Erfinder oder produktive Firmen es sind Milliardenschere Vereine , Clubmannschaften der Superreichen die Patente aufkaufen , sie weder nutzen noch irgendetwas damit weiter Erforschen. Sie sitzen rum und warten darauf das irgend wer es für seine Produkte benutzt und schlagen dann zu . Dies ist nicht gut für alle Menschen es behindert den Fortschritt und die Innovationen.
        iLike 0
    • Apple Fan 26. Januar 2020 um 18:44 Uhr · Antworten
      Genau richtig. So ein Gesetz sollte es mal geben.
      iLike 0
  2. heigoo 26. Januar 2020 um 09:11 Uhr · Antworten
    Ich werd auch beruflich umsatteln
    iLike 6
  3. baumhaus 26. Januar 2020 um 16:33 Uhr · Antworten
    Demnächst: iPhone 12 – 18.790€ (64 GB)
    iLike 0