Home » Hardware » Aqara und Wemo docken ebenfalls bei matter an

Aqara und Wemo docken ebenfalls bei matter an

Die guten Nachrichten für Smart Home reißen dieser Tage nicht ab und machen Hoffnung, dass der Markt dieses Jahr einen enormen Wachstumsschub erhält. Denn mit Aqara und Wemo kündigen zwei weitere Hersteller ihre Unterstützung für matter an, wenngleich mit unterschiedlicher Vorgehensweise.

Aqara stellt neue Produkte mit Thread-Unterstützung vor

Hierzulande nach wie vor eher ein Nischenanbieter, erfreut sich Aqara vor allem in den USA großer Beliebtheit. Das liegt daran, dass man zusammen mit Meross zu den günstigsten Anbietern für HomeKit-Zubehör zählt. Für dieses Jahr wird der Hersteller laut eigener Pressemitteilung eine Hardware-Revision für seinen Fenstersensor, seinen Türsensor und seinen Bewegungsmelder auf den Markt bringen. Bei den Funktionen hält man sich noch bedeckt, doch die Konnektivität ist nun eine andere: Anstatt wie die Vorgänger auf Zigbee zu setzen, nutzen die neuen Komponenten nun Thread als Kommunikationsprotokoll und bieten somit auch eine Verbindung via Bluetooth an. Thread ist aber auch eine Kommunikationsschicht für den neuen herstellerübergreifenden Smart Home Standard matter und dadurch können die neuen Produkte direkt daran andocken. Die schnelleren Schaltzeiten sowie die verbesserte Stabilität sind ein netter Nebeneffekt. Wer seine bisherigen Aqara-Produkte über den Hub M2 oder Hub M1S betreibt, kommt um den Neukauf herum. Hierfür will der Hersteller in der zweiten Jahreshälfte 2022 ein entsprechendes Update herausbringen, welches die beiden Hubs mit matter kompatibel machen soll. Dann sollen auch die neuen Sensoren und Bewegungsmelder in den Handel gehen.

Wemo tritt ebenfalls zu matter bei und präsentiert Smart Video Doorbell

Wemo ist hierzulande nur eingefleischten Fans von HomeKit ein Begriff und ist eine hundertprozentige Tochter des Zubehörhersteller Belkin. Zu den smarten Schaltern und dem wirklich kompakten Smart Plug gesellt sich nun die erste Smart Video Doorbell, die der Hersteller via Pressemitteilung ankündigte. Die ist nur für HomeKit verfügbar, unterstützt natürlich HomeKit Secure Video, ein entsprechendes Upgrade des iCloud-Speichers vorausgesetzt, und soll mit dieser Ausstattung punkten:

  • Auflösung von 4 MP
  • 178° Sichtfeld
  • marktführende Nachtsichtfunktion
  • Dual-Band WiFi-Konnektivität – 2,4 GHz- und 5-GHz-Bänder bieten eine bessere Reichweite und Leistung.
  • Witterungsbeständig – Die wetterfeste Schutzklasse IP55 schützt vor Regen.

Außerdem erklärte das Unternehmen, dass man aktuell verkauften Produkten, zu denen der Smart Plug, der Wemo Smart Dimmer und der Wemo Smart Switch zählen, ebenfalls mit matter kompatibel werden sollen. Dazu will das Unternehmen im Laufe des Jahres ein entsprechendes Softwareupdate verteilen. Im Gegensatz zu Aqara muss hier also keine Neuanschaffung getätigt werden.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "Aqara und Wemo docken ebenfalls bei matter an"

  1. muffin 6. Januar 2022 um 12:59 Uhr ·
    Die alten Zigbee Devices werden aber indirekt durch die Hubs M1S , M2 (später auch G3) Matter kompatibel gemacht von Aqara
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.