Apple Watch und AR-Brille: Micro-LED-Entwicklung schon weiter fortgeschritten?

Apple Watch Series 3

Neue Berichte thematisieren Apples Micro-LED-Forschung. Diese Display sollen demnach in künftigen Apple Watch-Modellen und einer möglichen AR-Brille zum Einsatz kommen, ein konkreter Termin bleibt aber unklar.

Apple soll an einer neuen Technik für Displays arbeiten, den sogenannten Micro-LEDs, das wurde bereits länger vermutet. So ging ein früherer Bericht der Analysten von Bloomberg noch davon aus, Cupertino lasse derzeit Grundlagenforschungsprogramme laufen und zwar in einem Komplex unweit des Apple Parks im kalifornischen Santa Clara, rund 15 Minuten vom Apple-Hauptquartier entfernt. Einige hundert Ingenieure sollen dort an der neuen Technik arbeiten, hieß es in dem Bericht.

Dies deutete darauf hin, dass von marktreifen Produkten noch lange nicht ausgegangen werden kann, doch ein aktueller Bericht schätzt die Lage anders ein.

Apple Watch schon bald mit Micro-LED?

Wie die asiatische Digitimes berichtet, arbeite Apple daran, die Micro-LEDs zunächst in die Apple Watch zu bringen, sie könnten in ein mögliches Premium-Modell Einzug halten. Apple soll hierfür mit seinem Partner TSMC daran arbeiten, heißt es in dem Bericht.

Demnach wären die neuen Displays vielleicht schon dieses Jahr in freier Wildbahn anzutreffen.

Dass ein Einsatz zunächst in der Apple Watch erfolgen könnte, hatte auch Bloomberg bereits vermutet.

Gänzlich neu ist dagegen die Andeutung eines Apple-AR-Headsets mit Micro-LED-Displays, obwohl es Sinn machen würde. Der Bericht spricht von 1,4 und 0,9 Zoll-Panels.

Eine Apple-Brille ist aber allen Einschätzungen zu diesem Thema nach noch mehrere Jahre entfernt.

Micro-LEDs sind potenziell deutlich heller und dabei dünner und energieeffizienter als alle anderen Panels. Sie haben aber einen Haken: Zumindest anfangs sind sie in der Fertigung ganz erheblich teurer als OLED-Displays, was bedeuten dürfte, Apple wird sie nur in absoluten Premium-Produkten zum Einsatz bringen.

Die Vermutung, die Massenproduktion könnte bereits im zweiten Halbjahr dieses Jahres anlaufen, erscheint hier eher gewagt.

Weiter geht die Digitimes davon aus, dass künftig, ab 2019, auch größere Displays wie die Bildschirme der MacBooks die neue Technik erhalten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "Apple Watch und AR-Brille: Micro-LED-Entwicklung schon weiter fortgeschritten?"

  1. Lucario 3. April 2018 um 17:49 Uhr ·
    Mit hoher Wahrscheinlichkeit kommen die Micro-LEDs entweder dieses Jahr in einer Apple Watch Edition oder in einem neuen iPhone nächstes bis übernächstes Jahr.
    iLike 2
  2. Pyrotechnik95 3. April 2018 um 17:51 Uhr ·
    Allso ich wäre schon froh wenn es die apple watch in der Stahl Version dieses Jahr auch wieder in Österreich zu kaufen gibt. Auch ohne lte
    iLike 0
  3. isheep 4. April 2018 um 14:47 Uhr ·
    Ne Apple Watch mit dünneren Display Rändern würde mich endlich überzeugen eine zu kaufen, aktuell sind mir die Ränder einfach viel zu fett
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.