Home » Apple » Apple Pay? Nachgefragt: Neue Zu- und Absagen und widersprüchliches bei den Sparkassen [Update]

Apple Pay? Nachgefragt: Neue Zu- und Absagen und widersprüchliches bei den Sparkassen [Update]

Apple Pay

Die Einführung von Apple Pay in Deutschland wirft weiterhin viele Fragen auf. So ist die Teilnahme bei manchen Banken nach wie vor unklar und es gibt teils widersprüchliche Aussagen und Hinweise. Wir haben bei einigen Instituten nachgefasst.

Apple Pay kommt, das ist jetzt seit zwei Tagen bekannt. Auch stehen schon die ersten teilnehmenden Kandidaten sicher fest: Die Deutsche Bank ist dabei, ebenso N26 (Affiliate-Link) und boon.

IMG-DiBa und Postbank haben bereits abgewunken.

Bei anderen Kandidaten ist die Lage noch unklar.

Nachgefragt: Apple Pay ja oder nein

Von besonderer Bedeutung sind die hunderte Sparkassen im Land. Hier ist die Lage aber scheinbar auch besonders verzwickt. Die Sparkassen-Gruppe als ganzes möchte offenbar noch weiter mit Apple über die weitere Öffnung der NFC-Schnittstelle verhandeln. Man sei an Apple Pay interessiert, das ist der Sachstand, kann sich aber noch nicht festlegen.

Dennoch wird schon von einigen teilnehmenden Sparkassen berichtet.

So soll etwa die Sparkasse Wilhelmshaven bereits für Apple Pay bereit sein und nur mehr auf Apple warten. Auch in Mainz sei man an Apple Pay durchaus interessiert, aber halt.

Ein Sprecher der Sparkasse Wilhelmshaven relativiert, so sei es nicht: Gerade ist die Android-basierte Lösung Mobiles Bezahlen gestartet, wir berichteten, mit Apple ist man im Gespräch. Es werde sicher keinen Alleingang einer deutschen Sparkasse geben, verdeutlicht er gegenüber Apfelpage.de.

Die Verhandlungen werden von der Sparkassen-Finanzgruppe geführt und da lässt sich kein konkretes Datum abschätzen, möglicherweise gehe das in die Richtung Januar 2019.

Auch die Sparkasse Bielefeld betont auf Anfrage, einzig die Sparkassen-Gruppe führt das Wort, einzelne Institute agieren nicht allein.

DKB überlegt noch

Die DKB, eine weitere große Direktbank, fiel zuletzt dadurch auf, dass sie durch nichts auffiel. Sie hat zwar einen Twitter-Account, doch der ist stumm. Auf Apfelpage.de-Anfrage tönt es ähnlich wie zuvor bereits auf ihrer Facebook-Seite.

Die DKB ist allen derzeit diskutierten Mobile Payment Lösungen gegenüber offen und evaluiert eine kundenfreundliche Umsetzung unterschiedlichster Verfahren.

Fidor Bank: Sagt, man ist dabei

Die Fidor Bank verwirrte etwas: Vereinzelt wurde eine Apple Pay-Teilnahme verneint, die Pressestelle bestätigte uns aber, später im Jahr werde Apple Pay angeboten werden.

LBB: Eher nicht

Noch offen ist, ob die Landesbank Berlin mitmacht. Sie gibt unter anderem die recht weit verbreiteten Co-Branding-Kreditkarten von Amazon und dem ADAC heraus.

Andernorts wurden bereits Absagen gehandelt, auch der Unternehmensvertreter, den wir an die Strippe brachten, war hier wenig zuversichtlich, eine abschließende Antwort steht noch aus.
Update
Auf Anfrage erklärte zwischenzeitlich ein Unternehmenssprecher, die Berliner Sparkassen nehmen zu Apple Pay aktuell nicht Stellung.
Ende Update

Amex ist dabei

Eine Zusage gibt es indes von American Express: Deren Karten lassen sich bereits in der Schweiz mit Apple Pay nutzen und das wird später im Jahr auch in Deutschland so sein, bestätigte man uns auf Anfrage.

Mit der in Kooperation mit Payback herausgegebenen Amex-Karte hat das eher hochpreisige Unternehmen auch eine kostenlose Kreditkarte im Portfolio.

Barclaycard ist raus

Beantwortet wurde unsere Frage von Barclaycard, der britische Kreditkartenanbieter hat auch in Deutschland einige Millionen Kunden und die werden Apple Pay vorerst nicht nutzen können: „Derzeit ist eine Anbindung an Apple Pay seitens Barclaycard nicht terminiert.“

Aktuell scheinen Sachbearbeiter und Unternehmenskommunikation nicht immer auf dem selben Wissenstand zu sein, was die Einführung von Apple Pay betrifft.

In den Kommentaren ist Platz für die Reaktionen eurer Banken.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

37 Kommentare zu dem Artikel "Apple Pay? Nachgefragt: Neue Zu- und Absagen und widersprüchliches bei den Sparkassen [Update]"

  1. JohnnyHilon 2. August 2018 um 17:55 Uhr ·
    Ich hoffe die Sparkasse sagt ja! Weil ich brauche dringend Apple Pay
    iLike 13
    • Rapamb 2. August 2018 um 17:57 Uhr ·
      Nur mal als Neugier eines älteren Mannes: Wofür genau?
      iLike 7
      • Frank 2. August 2018 um 18:07 Uhr ·
        Die Antwort eines auch älteren Mannes, weil man nichts mehr außer sein Handy dabei haben muss, was die meisten sowieso dabei haben. Ich würde auch das Google Pay oder so verwenden, hab aber ein IPhone hab ich halt schon. Ich selbst mag Bargeld überhaupt nicht und mir ist es auch egal das ich dann angeblich Gläsern bin, hab nichts zu verstecken
        iLike 20
      • Rossi 01 2. August 2018 um 18:44 Uhr ·
        Das ist leider der Standardspruch aber das schlimme ist dass er auch noch von einem älteren Herren wie dir stammt.
        iLike 6
      • Frank 2. August 2018 um 19:31 Uhr ·
        Wenn du das sagst, Menschen mit Verfolgungswahn gibs leider überall genauso welche mit Verschwörungstheorien. Muss schlimm so zu leben, ich genieße lieber das Leben ohne die ganze Zeit zu überlegen wer mich gerade ausspioniert. So wichtig bin ich nicht und ich glaube auch nicht das so extrem mit den Daten umgegangen wird wie immer behauptet und falls ja, darf niemand mehr was im Internet geschweige denn Amazone bestellen…. Aluhüte auf😂🤪🤪🤪 jeder wie er meint, leben und leben lassen
        iLike 14
      • Rossi 01 2. August 2018 um 20:40 Uhr ·
        Da gebe ich dir vollkommen recht ja das muss ja schlimm sein wenn man Verfolgungswahn hat. Aber ich denke mal das sollte man nicht Verfolgungswahn nennen sondern vernünftigen Menschenverstand. Aber es gibt im User die unbelehrbar sind. Wende aber die Daten weg sind oder mein kein Back-up erstellt hat oder sonstiges dann ist das Gequake groß.
        iLike 5
      • Frank 2. August 2018 um 21:09 Uhr ·
        Komplett richtig, nur wer sagt wer im Recht ist? Derjenige der andere belehren will und meint seines wäre der „ Menschenverstandsweg“ oder der andere der nicht der Meinung ist. Wer sagt den was der vernünftige Menschenverstand sein soll? Wenn einer schon sagt,er muss einen belehren, hebt derjenige sich ja über den anderen und zeigt damit eigentlich nur wie arm er selbst ist. Ich meinerseits sage nicht das ich Sie belehren will, nur das ich das eben anders sehe und das genauso richtig sein kann.
        iLike 6
      • zodiac 2. August 2018 um 22:01 Uhr ·
        Ja, ja, alles Lemminge… irgendwann – wenn auch früher als bedacht – sind alle am gleichen Ort, die Einen halt aufrechten Ganges und sehenden Auges… die Anderen im Gleichschritt, glücklich weil fremdbestimmt
        iLike 2
      • Rossi 01 2. August 2018 um 22:51 Uhr ·
        Es sollte schon gesunder Menschenverstand sein wenn man seine eigenen Daten schützen möchte/sollte. Wie sieht es aus lassen Sie auch zu Haus die Tür offen stehen wenn Sie zum Einkaufen e.t.c. Gehen?!? Nein! Das ist was anderes? Tja denken Sie mal drüber nach was Sicherheit wirklich bedeutet und was man dafür machen kann/ sollte?. Apple Pay, ist hier nur der Anfang. Personalausweis, Pass, pay Pack Karten e.t.c. Werden alle bald RFID bekommen und dann? Dann kommt noch die Bargeldgrenze und dann ist der kleine Mann fertig mit seinem privaten Recht. Einfach mal den guten Menschenverstand einschalten und nicht immer denken ach was so schlimm wird es nicht werden. Es ist bereits schon soweit. Geben Sie mal Bosten Daynemics bei YouTube ein. Vor Jahren haben viele wie Sie drüber gelacht und jetzt ist es bereits Realität. Daten, Sund das wichtigste was der Mensch noch hat. Wer das nicht kapiert, ist verloren.
        iLike 4
      • Segafredi 3. August 2018 um 09:43 Uhr ·
        Das sagen die Leute, die Facebook, WhatsApp, Instagram und Google nutzen… jeder soll seine Entscheidung für sich selber treffen und wies du erwartest, dass Deine Meinung respektiert wird, respektiere bitte auch die der Andersdenkenden😊
        iLike 1
      • Aphoris 2. August 2018 um 22:56 Uhr ·
        Wie kommt man von elektrischer Bezahlung zu Verschwörungtheorien und Lemmingen? Oder zu „Alu Hüten“? Neue Technologien bergen Risiken da sie noch nicht viele testen konnten, persönlich versteht sich. Dem gegenüber skeptisch zu sein zeugt lediglich von Vorsicht und nicht überlegendem Intellekt oder „Menschenverstand“. Jemand der es zunächst ablehnt könnte die Vorteile später erkennen und seine Meinung ändern. Ebenso wie Jemand der es begrüßt später sich davon abwenden kann weil es nicht der Vorstellung entspricht oder sich dann doch als Sicherheitslücke entpuppt. Das ist das wunderbare an Meinungen, sie können sich ändern. Wer sich jetzt noch um Privatspähre sorgt ist, meiner Meinung nach, etwas spät dran, oder hat von Anfang an darauf aufgepasst was er im Internet preis gibt. Ach ja, Verfolgungswahn ist auch so ein Wort das Menschen gerne verwenden, nur weil Jemand skeptisch gegenüber etwas ist was er nicht vollkommen versteht. Das Unbekannte ist noch immer das gefährlichste, und echter Verfolgungswahn ist nichts worüber man leichtfertig herziehen sollte.
        iLike 9
      • Veräppler 3. August 2018 um 07:45 Uhr ·
        Der erste sinnvolle Kommentar hier, danke 🙏🏻
        iLike 1
      • Rossi 01 3. August 2018 um 08:05 Uhr ·
        Nur zur Info ich habe das Wort Verfolgungswahn nicht als erster eingesetzt. Außerdem habe ich nichts gegen Apple Pay wenn ja wo habe ich das geschrieben?!?
        iLike 0
      • kabeldesigner 2. August 2018 um 23:21 Uhr ·
        Da ich statistisch auch schon über die Hälfte meines Lebens rum hab… Ich mag Bargeld, aber am liebsten in Scheinen. Dagegen hasse die 1- und 2-Cent-Münzen, die es z.B. in den Niederlanden und Finnland nicht gibt. Ich mag aber auch das Bezahlen per Apple Watch (vor allem für den alltäglichen Kleinkram bei Aldi und Co) mit boon: schnell, bequem, sicher und ohne weiteres Kupfergewicht in den Taschen :) Und dazu noch mit weniger Daten als mit einer „normalen“ EC- oder Kredikartenzahlung da nur ein Code für die Authentifizierung des Bezahlvorganges verwendet wird und der Händler bzw. der Terminalbetreiber meine Daten nicht bekommt… :P Ein Dieb könnte mit meiner EC-Karte z.B. bei Hornbach auf meine Kosten einkaufen, da die Authentifizierung des Bezahlvorganges dort noch per Unterschrift erledigt wird. Per Apple Pay gehts bei Hornbach aber auch ;)
        iLike 2
      • Merowinger 3. August 2018 um 07:54 Uhr ·
        Kann mich Frank nur anschließen. Ich brauche nicht mehr zwingend einen Geldbeutel wenn ich aus dem Haus gehe. In der Handyhülle hab ich einen „Notgroschen“ in Form eines 50-Euroscheins aber wo es geht will ich künftig mit Applepay bezahlen.
        iLike 3
    • Pyrotechnik95 2. August 2018 um 18:00 Uhr ·
      Sonst einfach Bank wechseln und gut ist. Bin gerade erst vor kurzem gewechselt und war erstaunt wie einfach und unkompliziert das heutzutage mittlerweile möglich ist.
      iLike 8
      • Oldschool 2. August 2018 um 20:26 Uhr ·
        das ist sowas von egoistisch gedacht, sorry! es geht nicht um aluhüte oder verfolgungswahn oder verschwörungstheorien, wann checkt ihr „ich hab nix zu verbergen“- wiederholer das endlich? es geht um das recht auf privatsphäre und darum, dass dieses langsam aber stetig ausgehöhlt wird! mann! ich-ich-ich… wir sind aber nunmal leider eine gesellschaft, auch wenn das im alltag nur noch schwer nachvollziehbar ist.
        iLike 2
      • Frank 3. August 2018 um 13:35 Uhr ·
        Naja den Spieß kann man auch umdrehen. Die die denken das ist Mist und wegen Ihren Date Angst haben, sagen auch nur ich ich ich und lassen die anders Denkende Gesellschaft nicht zu. Ich will Bargeld, ich will nicht mit Karte zahlen ich will anonym bleiben. Das aller selbe nur anders rum. Die Mehrheit entscheidet, nicht der einzelne der dafür oder dagegen ist, und wenn es eine Mehrheit für das kartenzahlen ist oder  Pay, kann keiner von ich ich ich reden, so ein Schwachsinn
        iLike 3
      • ingo_armin 4. August 2018 um 21:09 Uhr ·
        Wie wäre es mal mit Basisdemokratie. Wenn Du mit Deiner Meinung in der Minderheit bist, dann hast Du halt Pech. Die Pferdekutschen wurden auch angeschafft.
        iLike 0
  2. Frank 2. August 2018 um 18:03 Uhr ·
    Wie immer hab ich Pech , ING-DiBa nicht dabei …..
    iLike 3
    • Marc 3. August 2018 um 15:00 Uhr ·
      Tue dir einen Gefallen, N26 ;)
      iLike 1
  3. donfabioni 2. August 2018 um 18:11 Uhr ·
    Bin mir sehr sicher, dass die großen Banken nicht Drumherum kommen werden, der Kunde ist einfach stärker!
    iLike 4
    • Tobo 2. August 2018 um 18:56 Uhr ·
      Dann müssen die Kunden das den Banken auch signalisieren. Das geht nunmal nur indem man die Bank wechselt. Ein shirstorm auf Twitter oder ähnliches Trift die Banken nicht dort, wo es weh tut – In der Kasse.
      iLike 3
  4. DanUS610 2. August 2018 um 18:33 Uhr ·
    Anderes Thema: schaut mal bei WallStreet was Apple aktuell für ein Marktwert hat 😬😬😬
    iLike 1
  5. Elia 2. August 2018 um 18:35 Uhr ·
    Also in beispielsweise Australien ist die ING DiBa dabei, also denke ich mal, dass die in Deutschland auch irgendwann nachziehen werden.
    iLike 3
  6. luci 2. August 2018 um 19:00 Uhr ·
    Ich bin mir sicher, das Apple vor den Forderung der DorfSparkasse richtig Angst bekommen wird. Die Sparkasse hat ein völlig falsches Bild von sich.
    iLike 3
    • Aphoris 2. August 2018 um 23:02 Uhr ·
      Es geht um die Sparkassen als Kollektiv, nicht um die einzelnen „Dorfsparkassen“. Je mehr Unterstützung Apple bekommt desto mehr Umsatz wird gemacht, einfache Zahlenauswertung. Auf mehr wird bei Apple ohnehin nicht geachtet. Es mag sein, dass hier ein falsches Bild der Sparkassen vorliegt.
      iLike 2
  7. Florian 2. August 2018 um 19:31 Uhr ·
    Weiß jemand wie es mit Volksbank, bzw. Raiffeisenbanken aussieht?
    iLike 0
    • Roman van Genabith 2. August 2018 um 19:32 Uhr ·
      Da haben sich bislang nur einzelne Institute geäußert, keines allerdings positiv.
      iLike 0
  8. Oldschool 2. August 2018 um 20:27 Uhr ·
    das ist sowas von egoistisch gedacht, sorry! es geht nicht um aluhüte oder verfolgungswahn oder verschwörungstheorien, wann checkt ihr „ich hab nix zu verbergen“- wiederholer das endlich? es geht um das recht auf privatsphäre und darum, dass dieses langsam aber stetig ausgehöhlt wird! mann! ich-ich-ich… wir sind aber nunmal leider eine gesellschaft, auch wenn das im alltag nur noch schwer nachvollziehbar ist.
    iLike 0
  9. Hydra 3. August 2018 um 06:38 Uhr ·
    Die Bank heißt „ING-Diba“ nicht „IMG“
    iLike 0
    • alexfiasko 3. August 2018 um 17:02 Uhr ·
      Und bald nur noch ING.
      iLike 0
  10. Daniel 3. August 2018 um 07:48 Uhr ·
    Solange es beide Wege gibt zu bezahlen. Bar und / oder per Kreditkarte. So hat der Kunde die Macht. Jeder sollte selbst entscheiden, was man bevorzugt. Was sicher keiner möchte, ist dass Produkte teurer werden, um die Kartenzahlungen zu finanzieren.
    iLike 0
  11. Mättla 3. August 2018 um 08:54 Uhr ·
    Es gibt doch Payback das funktioniert und man kann damit wunderbar Bezahlen!
    iLike 0
  12. Nico 3. August 2018 um 10:58 Uhr ·
    Weiß jemand etwas über die SpardaBank?
    iLike 0
  13. iZen 3. August 2018 um 16:19 Uhr ·
    Tja ratsam ist es nicht, die Zukunft zu verpassen!!! Aber muss jeder für sich entscheiden ^^
    iLike 1
  14. sunnymtx 3. August 2018 um 21:59 Uhr ·
    Vielleicht halluziniere ich schon wegen der Hitze, aber vielleicht hat die Deutsche Bank versehentlich das Start-Datum verraten. Gestern kam eine AGB-Änderung: Geldkarte wird abgeschafft und kontaktlose Neukarten werden Standard ab 17.9.18. klingt irgendwie nach nem verdächtigem Datum…
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.