Apple passt Preise für iPhones, iPads und Macs in China erneut nach unten an

Symbolbild China | MaoNo / Pixabay

Apple macht die iPhones und viele andere Produkte in China nochmals günstiger. Die Anpassung erfolgt im Rahmen einer gesenkten Konsumsteuer und ist zwar nicht riesig, aber ein Zeichen: Apples Preise sind nicht gänzlich von der Realität abgekoppelt.

Apple hat seine Preise für das ganze Portfolio in China angepasst: Gestern ging der chinesische Apple Online Store für eine Zeit lang für Wartungsarbeiten offline, als er wieder da war, hatten sich die Preise für die meisten Produkte verändert, wie zunächst von CNBC bemerkt wurde. Der Steuersatz für Konsumprodukte dort wurde unlängst von 16 auf 13% gesenkt, Apple passte daraufhin seine Preise an. Ein iPhone XR wurde so nun rund 4,5% günstiger. Auch die übrigen iPhones profitieren von den gesenkten Preisen, daneben werden diese neuen Preise auch auf iPads, Macs, AirPods und andere Zubehörprodukte von Apple angewendet.

Wer innerhalb der letzten 14 Tage ein Apple-Produkt erworben hat, erhält den Betrag, den er mit einem Kauf zu den neuen Konditionen eingespart hätte, in Form einer Gutschrift erstattet.

Nicht die erste Preissenkung in China

Dies ist nicht die erste Preisrunde nach unten, die Apple in dem wichtigen fernöstlichen Schlüsselmarkt dreht. Die früheren Justierungen erfolgten aber stets indirekt: Da hatte Apple die Einkaufspreise für Händler in China gesenkt und das gleich mehrfach. Zunächst war das Ziel, die Verkäufe des iPhone Xr anzukurbeln, später dann war das iPhone Xs / Max an der Reihe.

Hintergrund war, dass die Verkäufe des iPhone in China Ende des letzten und Anfang diesen Jahres deutlich eingebrochen waren, Apfelpage.de berichtete. Als Grund hierfür wurden unter anderem die hohen Preise ausgemacht. Diese liegen nicht nur weltweit an der Spitze, in China mit seinem im Schnitt noch kaufschwächeren Publikum liegen sie teils noch über denen in den USA und Europa. Auch vor dem Hintergrund des aufziehenden Handelskrieges entschlossen sich zuletzt vermehrt chinesische Verbraucher, zu einheimischen Marken zu greifen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "Apple passt Preise für iPhones, iPads und Macs in China erneut nach unten an"

  1. ApfelTom 1. April 2019 um 18:03 Uhr ·
    Warum eigentlich nur in China ?? Die die es sich dort leisten können haben genug Geld und können es sich dort auch ohne Preisanpassung locker leisten. Wie wäre es mal in Germany die Preise anzupassen Apple?? Vielleicht so 30% nach unten ??
    iLike 5
    • Loftus Cheek 1. April 2019 um 18:55 Uhr ·
      Es liegt aber auch daran, dass wir zu viele Apple Fanboys hier haben und die jeden Preis bezahlen würde, daher wäre Apple dumm diesen anzupassen.
      iLike 9
      • Progamer 2. April 2019 um 22:37 Uhr ·
        Das totaler Schwachsinn was du von dir gibst! Wenn man sich mal Gedanken macht warum die Leute das Geld bezahlen dann wundert es einem nicht. Apple ist nicht so teuer wie manche glauben und ich sage auch warum. 1. Wertstabiler als die Konkurrenz! 2. Die Geräte werden mindestens 5-6 Jahre mit Updates versorgt davon kann die Konkurrenz nur Träumen. 3. Langlebigkeit die Geräte halten bei guter Pflege sehr lange auch besser als bei den meisten. Und alles funktioniert einwandfrei. Das alles ergibt das die Leute diesen Mehrpreis gerne zahlen!
        iLike 1
  2. Stefan 1. April 2019 um 18:08 Uhr ·
    Steht doch im Text -> Steuersenkung. Überzeuge Fr. Merkel und Freunde von einer Reduzierung der MwSt und du kommt vll auch in den Genuss … 🙄
    iLike 12
    • Peter 2. April 2019 um 08:02 Uhr ·
      Merkel kann es sich leisten…warum sollten dann die MwSt gesenkt werden? Ironie off…🙄
      iLike 0
    • ApfelTom 2. April 2019 um 08:53 Uhr ·
      Als wenn die Preise dann runter gehen??😅😅 dann werden die Preise eben von den Firmen angepasst, die Firmen verdienen noch mehr und wir haben keine Entlastung. Machen kann die Regierung dann danach auch nichts mehr …
      iLike 0
  3. George 2. April 2019 um 09:58 Uhr ·
    Man könnte meinen, eure Artikel schreiben Viertklässler.
    iLike 2
  4. Ralph 2. April 2019 um 12:25 Uhr ·
    Preise werden nur nach oben hin angepasst, nach unten heißt es Preissenkung…
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.