Apple nimmt UltraFine-Display in den USA aus dem Online Store

LG Ultrafine Display

Apple hat das 4K-UltraFine-Display aus seinem Online Store in den USA genommen. Dieser Schritt folgt auf den Verkaufsstopp des Displays in verschiedenen anderen Märkten und Phasen der zeitweisen Nicht-Verfügbarkeit. Zuvor gab es wiederholt Gerüchte über einen neuen Apple-Bildschirm noch in diesem Jahr.

Apple hat die 4K-Version seines UltraFine-Displays aus dem amerikanischen Apple Online Store entfernt, wie zuerst von MacRumors vermeldet wurde. Dieses in Zusammenarbeit mit LG vertriebene Display wurde seit 2016 angeboten. Die 4K-Version bietet eine Auflösung von 4096 x 2304 Pixeln auf ihren 21,5 Zoll und wurde von Apple zu einem Preis von 700 Dollar verkauft. Sie konnte ein MacBook Pro via Thunderbolt 3 mit 60 Watt laden. LG hatte zuvor eine aktualisierte Version des UltraFine-Displays ins Programm aufgenommen, jedoch ohne den Verweis auf eine fortgesetzte Kooperation mit Apple.

Apple wiederum hat auch nicht erkennen lassen, an einer fortgesetzten Zusammenarbeit interessiert zu sein, denn es hat das bisher im Apple Online Store verkaufte Modell nicht durch dieses neue, teurere LG-Display ersetzt.

Hinweis auf neues Display von Apple?

Was genau das Ende des Verkaufs im Online Store bedeutet, ist nicht klar. Zuvor war es bereits in anderen Märkten zum Stopp des Verkaufs des Geräts gekommen, Apfelpage.de berichtete. US-Kunden beobachteten zudem zeitweise einen Ausverkauf im Online Store. Das alles könnte darauf hindeuten, dass Apple hier noch bestehende Lagerbestände abverkauft hat.

Zuvor wurde zudem wiederholt darüber spekuliert, dass Apple einen neuen Bildschirm auf den Markt bringen könnte. Gesprochen wurde über einen 6K-Monitor mit 31,6 Zoll Diagonale, der auf die Mini LED-Technik setzen soll. Wann ein solches neues Apple-Display vorgestellt werden könnte, bleibt aber derzeit noch offen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Apple nimmt UltraFine-Display in den USA aus dem Online Store"

  1. yookai 19. April 2019 um 23:03 Uhr ·
    Wieso 6k? Denke eher 8k 👍😉
    iLike 1
  2. britannic0612 20. April 2019 um 08:29 Uhr ·
    Und was ist mit Apple’s Thunderbolt Display? Warum wurden die nicht weiterentwickelt?
    iLike 1
  3. Cassius 20. April 2019 um 08:56 Uhr ·
    Gab es das Display als 4k und 5k Variante? Die 5k Version des Displays ist nämlich noch verfügbar?!
    iLike 1
    • Zero-Day 20. April 2019 um 09:22 Uhr ·
      In den USA?
      iLike 1
      • Cassius 20. April 2019 um 14:42 Uhr ·
        In den USA und in Deutschland
        iLike 1
  4. Felix 21. April 2019 um 18:00 Uhr ·
    Doch neues Display?
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.