Amazon will mit Premium-Echo den HomePod angreifen

Amazon Echo 2017

Amazon arbeitet an einem neuartigen Echo-Lautsprecher. Er könnte im kommenden Jahr auf den Markt kommen und soll vor allem einen verbesserten Klang bieten, heißt es.

Amazon hat angeblich einen neuen Echo in der Entwicklung. Dieser neue Lautsprecher mit Alexa soll im kommenden Jahr auf den Markt kommen, schreibt die Wirtschaftsagentur Bloomberg. Amazon könnte das Design deutlich überarbeiten, vor allem aber zielt das Unternehmen dem Bericht zufolge mit diesem neuen Lautsprecher auf den Klang.

Deutlich besserer Sound soll den Echo attraktiver machen

Das Klangerlebnis soll bei dem neuen Echo noch einmal deutlich verbessert werden, so der Bericht. Amazon hatte bereits versucht, mit dem Echo Plus hier Akzente zu setzen. Der verbesserte Sound soll dabei helfen, den Echo im Vergleich zum HomePod von Apple attraktiver zu machen, Berichte über eine Art Hifi-Echo gab es bereits früher. Falls Amazon hier liefern kann, wäre das für Apple eine eher schlechte Nachricht, denn die Klangqualität ist die einzige Eigenschaft, in der Apple den Echos bis jetzt voraus ist und die den hohen Preis zum Teil rechtfertigt. Es ist aber davon auszugehen, dass Amazon bei seinem neuen Echo auch hier angreifen wird.

Auch Alexa-Roboter in Planung

Eine kleine Aktualisierung soll der Echo indes auch bereits in diesem Herbst erhalten, wie diese ausfällt, ist noch nicht bekannt.

Neben dem Premium-Echo bastelt Amazon dem Bericht nach angeblich auch an einer Art Alexa-roboter. Dieser soll dem Nutzer durch das Haus folgen und auch über Kameras verfügen, was er für den Nutzer tun soll, außer Präsenz zu zeigen, ist nicht klar. Es scheint auch, dass dieses Projekt noch in einem frühen Entwicklungsstadium steckt und bis zu einem Marktstart noch einige Zeit ins Land geht.


-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

15 Kommentare zu dem Artikel "Amazon will mit Premium-Echo den HomePod angreifen"

  1. Ohne Punkt und Komma 12. Juli 2019 um 14:29 Uhr ·
    Inwieweit soll das dann Apple an greifen? Ist Alexa dann mit Apples HomeKit verfügbar? Nein?!? Also dann greift er auch nicht Apples HomePod an. Zwei Systeme dahinter, und nur wegen dem Klang und 100€ billiger wechsele ich nicht zu Alexa. Ist nur für die Leute die schon Alexa benutzen gut. Man kauft sich ja denn HomePod um sein Haus zu steuern und Apples Music zu hören.
    iLike 7
    • Lars 12. Juli 2019 um 14:47 Uhr ·
      Nutze auch HomeKit und Alexa, nur weil beides nicht miteinander kompatibel ist, kann man die Geräte ja trotzdem mit beiden Systemen koppeln. Außerdem ist Alexa Siri um Lichtjahre voraus was Verständnis und Funktionen angeht.
      iLike 10
    • Halb&Halb 12. Juli 2019 um 15:34 Uhr ·
      Würde sagen.., schlechtes Argument – Ich kann mit den Alexa Geräten auch mein Haus steuern und auch Apple Musik hören (momentan zwar nur über Bluetooth oder AirPlay)
      iLike 3
  2. Goetz 12. Juli 2019 um 15:12 Uhr ·
    Alexa kann einfach viel mehr als Siri und HomeKit. Daher nutze ich HomeKit, bzw. Siri gar nicht mehr.
    iLike 6
  3. kurbeldreher 12. Juli 2019 um 15:18 Uhr ·
    Siri ist wie die Dumme/behinderte Schwester von Alexa. Wer ist bei Apple mit Dafür verantwortlich die Entwicklung um Jahre verpennt zu haben. Echt peinlich für Apple das Amazon es geschafft hat Siri um Jahre voraus zu sein. Ich glaube auch kaum das es mit iOS 13 deutlich besser mit Siri wird.
    iLike 4
    • Norman 12. Juli 2019 um 15:34 Uhr ·
      Jüngere Tests haben allerdings ergeben, dass sich alle Assistenten nicht viel nehmen. Es war eher so, dass alle einfach andere Stärken und Schwächen haben. Nachdem ich erst kürzlich wieder Google und Alexa live erlebt habe, bleibe ich erst recht bei meinen HomePods.
      iLike 5
      • Loftus Cheek 12. Juli 2019 um 20:14 Uhr ·
        Also ich habe beide in der Praxis ausprobiert und kann deinen Test nicht bestätigen. Siri ist wie schon oben geschrieben um Lichtjahre entfernt von Alexa. Wirklich um Lichtjahre! Das ist wie 56k Modem mit Glasfaser zu vergleichen.
        iLike 4
      • Norman 12. Juli 2019 um 23:05 Uhr ·
        Loftus Cheek, erstens nicht mein Test, zweitens ist dein Ausprobieren im Gegensatz dazu nicht repräsentativ und die maßlose Übertreibung mit Lichtjahre einfach nur Bullshit. Alleine, dass Siri für jeden kleinen Mist nicht alberne Skills braucht ist schon ein Totschlagargument. ALLES, was sie können soll, kann sie und noch mehr. OHNE als Wanze zu fungieren.
        iLike 2
      • Blub 13. Juli 2019 um 19:35 Uhr ·
        Es gibt nichts besseres als selbst durchgeführte Tests. Ich teste Siri seit 2011 und meine Test sagen ganz klar das Siri sich in der Steinzeit befindet, während Alexa der STANDARD in Sachen Heimassistend ist. Deine Test stammen wohl von Apple nahen Institutionen oder werden von Apple gefördert. Siri habe ich mittlerweile komplett deaktiviert. Der Mist den Siri von sich gibt ist kaum für irgendetwas brauchbar. Die Skills sind die größte Störke von Alexa und wohl kaum ein Nachteil. Sinnvolles wird übrigens in Alexa übernommen. Das Siri mal noch an Senkrechtstarter wird halte ich für äußerst unwahrscheinlich. Apple sollte den peinlichen HomePod besser einstellen!
        iLike 3
  4. Catweazle 12. Juli 2019 um 15:35 Uhr ·
    Einen Angriff sehe ich auch nicht. Wenn die Echos Airplay könnten, so das auch die lokalen Daten an die Geräte gestreamt werden könnten, dann wäre es erst eine echte Alternative. Ich nutze zwar auch Echos, aber für meine lokale Musik kann ich die Echos halt nur bedingt nutzen. ECHOS brauchen Airplay2..
    iLike 1
    • Blub 13. Juli 2019 um 19:37 Uhr ·
      AirPlay 2 ist für die Echos völlig irrelevant! Alexa bietet deutlich mehr als AirPlay, man muss sie nur einmal anständig konfigurieren! Vor alle kann man die Echos komplett mit der Stimme steuern, dazu brauche ich kein AirPlay.
      iLike 1
  5. marcxx 12. Juli 2019 um 16:20 Uhr ·
    Mein Homepod und Siri ist richtig gut. Wer billig kauft, kauft zweimal 😋✌🏼
    iLike 5
    • Blub 13. Juli 2019 um 19:39 Uhr ·
      Teuer ist nicht immer gut oder das Beste! Qualität muss keine Unsummen kosten!
      iLike 3
  6. Blub 13. Juli 2019 um 19:42 Uhr ·
    Würde und werde ich sofort kaufen! Ich freue mich jetzt auch schon auf den Alexa Roboter! Der soll 2020 kommen und wird so mancher Firma Schweiß auf die Stirn treiben. Das einzige was mich immer noch nicht überzeugt ist der Sound der Alexas, auf ein Bose oder Teufel System gestreamt geht es dann aber ganz gut.
    iLike 2
  7. Wagnersjens 14. Juli 2019 um 07:30 Uhr ·
    Immer wieder staune ich über die Diskussion zu diesem Thema. Wie finden Leute nur die Zeit dafür? Zu beschäftigt zu Hause einen Lichtschalter, Thermostat oder die Fernbedienung zu benutzen, können hier so viel schreiben. Jedes Wort wird abgehört, und jetzt soll auch noch eine mobile Kamera alles im Haus sehen? Wie lebt es sich, nackt im Glaskasten?
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.