Am Montag: Apples HomePod kommt nach Deutschland

Der HomePod hat im letzten Jahr auf der WWDC seine große Vorstellung bekommen, ab Montag kann er auch in Deutschland bestellt* werden.

Der Zeitplan des HomePods hat sich bei Apple immer wieder verschoben, erst am 26. Januar durfte InteressentInnen aus den USA, Großbritannien und Australien ihre Vorbestellungen einreichen, die ersten Auslieferungen erfolgten in diesen Ländern am 9. Februar. Am Montag dürfen dann mit Deutschland, Kanada und Frankreich drei weitere Länder Apples smarten Lautsprecher bestellen.

AirPlay 2, HomeKit Hub und mehr

Preislich liegt der HomePod in Deutschland bei 349€*, verfügbar ist er in weiß und in Space Grau. Einen genauen Zeitpunkt für den Marktstart in Deutschland hat Apple noch nicht genannt, mit den Erfahrungen aus den letzten Produktstarts wäre aber wieder von 9 Uhr deutscher Zeit auszugehen.

KäuferInnen in Deutschland profitieren, im Gegensatz zu den Startländern, direkt von AirPlay 2 und damit der Wiedergabe von Musik in mehreren Räumen, zudem können mit der neuen Version des Protokolls zwei HomePods zu Stereo-Lautsprechern verbunden werden. Voraussetzung für die Nutzung dieser Funktionen ist iOS 11.4, Apple hatte diese Funktionen beim Start des HomePod in den USA erst noch verschoben. Der HomePod kann jedoch nicht nur als Lautsprecher verwendet werden, über eine Anbindung an Siri beantwortet er zudem zahlreiche Fragen und steuert auf Wunsch auch das smarte Eigenheim über HomeKit. Zudem kann der Lautsprecher als HomeHub eingesetzt werden und erlaubt damit die Automatisierung sowie die Fernsteuerung der eigenen HomeKit-Einrichtung. Länder mit Apple News-Verfügbarkeit können sich zudem die aktuellen Nachrichten von ihrem HomePod vorlesen lassen, Deutschland ist da aktuell außen vor.

Noch ein kleiner Tipp aus der Redaktion: In den letzten Jahren hat sich Apples Apple Store-App* als besonders zuverlässig erwiesen, was die schnelle Verfügbarkeit von neuen Produkten angeht. Während der Online-Store häufig noch ein paar Minuten brauchte, konnte man in der App direkt das neue Produkt in den Warenkorb legen und bezahlen.

Verfügbar ist der HomePod jedoch nicht nur bei Apple, auch andere Anbieter haben ihn im Angebot: Unter anderem verkauft Gravis den Smart Speaker von Apple* und hat zusätzlich aktuell eine 10€-Rabattaktion, einen Code dafür bekommt ihr hier*.

Freut ihr euch auf den HomePod? Wollt ihr am Montag direkt einen der Lautsprecher kaufen? Diskutiert mit uns in den Kommentaren!

* Affiliate-Link

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Yannik Achternbosch
twitter Google app.net mail

14 Kommentare zu dem Artikel "Am Montag: Apples HomePod kommt nach Deutschland"

  1. Blub 16. Juni 2018 um 13:25 Uhr ·
    Wieviel mal noch? Es dürfte jetzt auch der letzte den Start mitbekommen haben…
    iLike 4
    • Deplorable ispeedy 16. Juni 2018 um 13:29 Uhr ·
      Boah, geh einfach auf die Autobahn spielen…
      iLike 33
  2. kalle 16. Juni 2018 um 13:55 Uhr ·
    Haben will 😍😍😍
    iLike 10
  3. CKing 16. Juni 2018 um 15:30 Uhr ·
    Das ist nicht der App Store, sondern der Apple Online Store
    iLike 4
    • Yannik Achternbosch 16. Juni 2018 um 18:04 Uhr ·
      Danke für den Hinweis, ist korrigiert!
      iLike 6
  4. Keno 16. Juni 2018 um 18:39 Uhr ·
    Oh…mein vorheriger Kommentar wurde gelöscht…dann darf man hier wohl nicht die wahrheit sagen was?
    iLike 4
    • neo70 16. Juni 2018 um 21:03 Uhr ·
      Das scheint dann wohl Deine Wahrheit gewesen zu sein 😱
      iLike 5
    • Tom 16. Juni 2018 um 22:07 Uhr ·
      Sehr richtig Keno. So ist das hier leider. Kommentare werden gerne gelöscht von der Redaktion, wenn man eine andere Meinung hat oder sogar Kritik übt!
      iLike 8
      • Yannik Achternbosch 16. Juni 2018 um 22:14 Uhr ·
        Siehe meine Antwort oben. Ich habe den Kommentar gelöscht, weil er beleidigend war. Wir können hier gerne eine sachliche Diskussion führen, aber Beleidigungen brauchen wir hier nicht.
        iLike 11
    • Yannik Achternbosch 16. Juni 2018 um 22:12 Uhr ·
      Darf man natürlich, aber nicht beleidigend.
      iLike 7
  5. Sven 17. Juni 2018 um 00:06 Uhr ·
    Juten Tach, auch schon erwacht?! Das hat aber gedauert. Und dann noch nicht mal vollumfänglich nutzbar…
    iLike 2
  6. insi 17. Juni 2018 um 13:05 Uhr ·
    Das Teil kann Apple dich ins Regal stellen: viel zu teuer für viel zu schlecht (in Bezug auf smart=Siri)
    iLike 3
  7. wixXxa 17. Juni 2018 um 16:07 Uhr ·
    Alles scheiße!
    iLike 2
  8. nighty 17. Juni 2018 um 18:55 Uhr ·
    Der Vergleich mit einem Sonos One wird interessant. Amazons Speaker ist klanglich einfach schlecht.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.