Home » Featured » AirPods 3: Ab 2021 und nur noch als In-Ear?

AirPods 3: Ab 2021 und nur noch als In-Ear?

AirPods Pro - Apple

Die AirPods (Affiliate-Link) sollen im kommenden Jahr ein Update erhalten, das sie in die Nähe der AirPods Pro (Affiliate-Link) rücken könnte. Damit würde sich Apple von der aktuellen Bauform der Kopfhörer verabschieden, glauben Beobachter. In Zukunft gäbe es dann also nur noch In-Ear-AirPods, was nicht allen Nutzern gefallen dürfte.

Apple wird seine AirPods mutmaßlich im kommenden Jahr in einer neuen Generation auf den Markt bringen, diese Einschätzung bekräftigt TF International Securities heute noch einmal, nachdem man zuvor bereits mit den AirPods 3 für 2021 gerechnet hatte, Apfelpage.de berichtete. Danach werden die AirPods der dritten Generation in der ersten Hälfte des nächsten Jahres auf den Markt kommen.

Erneut geht man davon aus, dass diese AirPods in ihrer Form sehr den AirPods Pro ähneln werden. Damit scheint sich auch eine weitere Überlegung zu verfestigen.

Gibt es in Zukunft nur noch In-Ear-AirPods?

Apple werde die aktuellen AirPods 2 abkündigen, sobald die neuen AirPods 3 auf den Markt kommen, heißt es weiter in der aktuellen Notiz. Somitgäbe es dann nur noch AirPods in einem In-Ear-Design. Nicht alle Kunden dürften darüber glücklich sein.

Die Zulieferer Amkor, JCET und Huanxu Electronics werden die integrierten Schaltungen für die neuen AirPods liefern, so die Notiz. Das AirPods-Case soll Apple von Shin Zu beziehen. Insgesamt wird erwartet, dass die Zulieferer der Komponenten ein deutliches Wachstum der Orders von 50- 100% im Vergleich zum Vorjahr sehen könnten.

Im kommenden Jahr sehen die Analysten ein generelles Wachstum der AirPods-Verkäufe um rund 28%, das Wachstum würde sich also etwas verlangsamen. Für das laufende Jahr wird mit einem Plus der Verkäufe von gut 65% gerechnet, was auch damit zusammenhängen dürfte, dass Apple die EarPods dem iPhone 12 angeblich nicht mehr beilegt, wie wir verschidentlich in anderen Meldungen berichtet hatten.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "AirPods 3: Ab 2021 und nur noch als In-Ear?"

  1. Zapple 7. Juli 2020 um 11:32 Uhr ·
    Das ist schrecklich, habe gerade die von Apple gerne genutzt. Da die InEar immer in meinen Ohren weh tun. 😡
    iLike 14
    • Maurice 7. Juli 2020 um 13:28 Uhr ·
      Da ich mal davon ausgehen, dass die Hardware nahezu denen der AirPods gleichen wird, kannst du weiterhin auf die (dann) Classics zurückgreifen, bzw. dir noch rechtzeitig ein Paar anschaffen, bevor Apple die nicht mehr im Sortiment hat. 😉 Apple will vermutlich Kosten einsparen, durch den Schritt zu (wieder) einer Form.
      iLike 3
    • Busfahrer 7. Juli 2020 um 18:43 Uhr ·
      Ich war auch nie Fan von In Ears gewesen, u.a auch die von Sony. Nach mindestens einer Halben Stunde waren sie dabei unangenehm im Ohr. Bei AirPodsPro ist das Gefühl um ein Vielfaches angenehmer.
      iLike 0
  2. Benni 7. Juli 2020 um 12:23 Uhr ·
    Dann bin ich raus. Finde die Inear nicht so toll.
    iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.