Home » Betriebssystem » Ab iOS 15: Nutzer können optional weiter iOS 14 mit aktuellen Sicherheitsupdates nutzen

Ab iOS 15: Nutzer können optional weiter iOS 14 mit aktuellen Sicherheitsupdates nutzen

Apple wird seine rigorose Update-Politik für iOS in Zukunft ein wenig aufweichen: Wer zunächst oder auch langfristig nicht auf das neue iOS 15 aktualisieren möchte, auch wenn sein Gerät das Update eigentlich bekommt, muss dies auch nicht mehr tun. Er kann weiterhin iOS 14 verwenden, erhält dann aber nur noch Sicherheitsupdates.

Apple wird seine relativ strikte Update-Praxis unter iOS ein wenig milder gestalten: Von nun an müssen Nutzer nicht mehr zwingend auf das jeweils neuere iOS aktualisieren, wenn ihr Gerät technisch dazu in der Lage ist und der Nutzer weiterhin Updates erhalten möchte.

Was sich bereits zuvor abzuzeichnen begann, bestätigen nun die Details zu iOS 15 (Affiliate-Link), das Apple im Rahmen der Keynote zur WWDC 2021 am Montag vorgestellt hatte, hier lest ihr die Details zu iOS 15.

Das Update auf iOS 15 bleibt optional

Wer zunächst den Sprung auf iOS 15 noch vermeiden möchte, etwa in Erwartung von Bugs und Problemen, wie sie leider häufiger die ersten Monate nach Veröffentlichung einer neuen iOS-Hauptversion auftraten, kann auch weiterhin auf iOS 14 verbleiben und erhält trotzdem noch Updates. Allerdings werden Nutzern keine Funktionsupdates mehr bereitgestellt, sondern nur noch Sicherheitsverbesserungen.

Dies war bis jetzt zwar auch schon Apples Praxis, allerdings nur für Nutzer von Geräten, die das aktuelle iOS nicht mehr erhielten, etwa im Rahmen der Updates für iOS 12. Für alle anderen Anwender wurde die Signierung älterer iOS-Versionen nach Veröffentlichung eines Updates jeweils nach kurzer Zeit beendet, woraus sich auch die hohe Verbreitung der jeweils aktuellsten iOS-Version erklärt.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Ab iOS 15: Nutzer können optional weiter iOS 14 mit aktuellen Sicherheitsupdates nutzen"

  1. TechnikNerd 9. Juni 2021 um 11:09 Uhr · Antworten
    Ein echt guter move 💪🏻 (Auch wenn ich mich frage, warum man nicht auf eine höhere Version Updaten möchte 😅)
    iLike 3
    • Onkel Jürgen 9. Juni 2021 um 18:20 Uhr · Antworten
      Dies ist in Unternehmen wichtig. Es gibt häufig Apps, die die passgenau für ein Unternehmen entwickelt wurden. Hier dauert die Anpassung auf ein neues Major Update häufig länger; oder wird aus Kostengründen überhaupt nicht angepasst. Auch bestimmte Einstellungen könnten sich durch ein Update ändern. Minor-Updates hingegen sind eine willkommene Begrüßung
      iLike 4
  2. Thorsten 9. Juni 2021 um 11:38 Uhr · Antworten
    Mir wäre lieber, Apple würde wieder mehr auf die Qualität der Versionsupdates achten .
    iLike 7
  3. Ichbins 10. Juni 2021 um 22:31 Uhr · Antworten
    Na endlich – jetzt werden mal nicht die Geräte zu Tode geupdatet! Bin noch auf V12
    iLike 1