Home » Gerüchte » 10.000 Mini LEDs im iPad Pro, aber erst Anfang 2021: MacBook soll später folgen

10.000 Mini LEDs im iPad Pro, aber erst Anfang 2021: MacBook soll später folgen

iPad Pro Triple Linse Thumb

Das iPad Pro (Affiliate-Link) wird in seiner nächsten Version wohl mit einem Mini-LED-Display erscheinen. Strittig ist aktuell nur noch der Zeitrahmen: Neue Quellen gehen nun wieder von einem Release Anfang kommenden Jahres aus. Im weiteren Jahresverlauf soll dann auch das erste MacBook mit Mini-LEDs erscheinen.

Apple wird das iPad Pro wohl in der nächsten Version mit Mini-LEDs ausstatten. Wir hatten in den letzten Wochen verschiedentlich über die diesbezüglichen Prognosen berichtet. So wurde zuletzt aus berufener Quelle verlautbart, Apple werde das iPad Pro mit Mini-LEDs noch in diesem Jahr auf den Markt bringen, wie wir in dieser Meldung berichtet hatten, irgendwann im vierten Quartal.

Neue Informationen gehen von einem anderen Zeitplan aus: Danach werde das Mini-LED-iPad Pro Anfang 2021 erscheinen, berichtet die in Taiwan erscheinende Zeitschrift Digitimes unter Berufung auf mit der Materie vertraute Quellen in der Lieferkette.

Danach werde Apple einen großen Teil der Kontingente von der Fertigungsfirma Epistar beziehen. In jedem iPad Pro-Display sollen 10.000 Mini-LEDs verbaut sein.

Das MacBook soll später Mini-LEDs erhalten

Apple werde neben Epistar auch Osram Opto für die Fertigung von Mini-LEDs für seine Produkte heranziehen. Epistar indes wird in der Lage sein, seine bestehenden Fabrikationsstandorte auf die Erstellung von Mini-LEDs umzurüsten, heißt es.

In der zweiten Jahreshälfte 2021 soll ein MacBook mit Mini-LeDs erscheinen. Über die weiteren Eigenschaften dieses Macs ist noch nichts bekannt. Einiges spricht dafür, dass es sich hierbei um einen Vertreter der MacBook Pro-Reihe handeln wird. Zuvor wurde aus gut informierten Quellen verlautbart, im kommenden Jahr werde Apple womöglich über deutlich mehr Mini-LEDs verfügen, als vermutet, wie wir in dieser Meldung zusammengefasst haben.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "10.000 Mini LEDs im iPad Pro, aber erst Anfang 2021: MacBook soll später folgen"

  1. Jörg 29. September 2020 um 18:40 Uhr ·
    Mich würde da eher mal interessieren ob nur im Großen oder auch im ca. 11 Zoll ?
    iLike 0
  2. Mr.Reddington 29. September 2020 um 18:42 Uhr ·
    Das mit den iPads fuckt mich richtig ab….hab mir damals das 2018er Modell gekauft dann kam das 2020er mit A12Z raus jetzt Kam das Air mit a14 Prozessor raus und nächstes Jahr jetzt noch mal????
    iLike 1
    • Hi 6. Oktober 2020 um 11:24 Uhr ·
      Awwww, armes PutPut 🥺😥
      iLike 1
  3. Lars 29. September 2020 um 21:06 Uhr ·
    Ich fänd‘s gut wenn in Artikeln auch mal externe Quellen verlinkt oder generell Links zu Erklärungen (z.B. Mini-LED) eingefügt würden.
    iLike 0
    • Roman van Genabith 29. September 2020 um 21:07 Uhr ·
      Wir nennen immer die jeweilige Quelle und verlinken Sie auch, wie im obigen Artikel.
      iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.