Home » Apple » Zwei-Faktor-Bestätigung nun für iMessage und FaceTime

Zwei-Faktor-Bestätigung nun für iMessage und FaceTime

Apples Zwei-Faktor-Authentifizierung für iCloud solltet ihr auf euren Geräten auf jeden Fall aktiviert haben. Sie schützt davor, dass Fremde – falls sie in den Besitz eures Apple ID-Passwortes kommen – auf eure iCloud zuzugreifen. Neben dem Passwort wird beim erstmaligen Login von einem neuen Gerät aus nämlich auch eine PIN abgefragt, für die man ein vertrauliches, also bisher schon verwendetes Gerät benötigt.

Nun hat Apple die Zwei-Faktor-Genehmigung auch für iMessage und FaceTime aktiviert (via TheGuardian). Das heißt: Sollte jemand auf einem fremden Gerät mit eurer Apple ID die Dienste nutzen wollen, braucht er dazu euer iPhone, iPad oder Mac zu Verifizierung. Das macht iMessage und FaceTime um Einiges sicherer.

Apple antwortet mit diesem Schritt auf in der Vergangenheit laut gewordene Kritik bezüglich der Sicherheit der Kommunikationsdienste.

Die Authentifizierung für iMessage und FaceTime ist automatisch aktiviert, wenn ihr auch die von iCloud eingeschaltet habt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Zwei-Faktor-Bestätigung nun für iMessage und FaceTime"

  1. Tester 12. Februar 2015 um 21:51 Uhr ·
    Das wird dann wohl auch beim Einrichten neuer Geräte mit bekannter Apple ID so zu machen sein
    iLike 3
  2. Hi97 12. Februar 2015 um 21:52 Uhr ·
    Finde das sehr praktisch :) dann muss man sich auch keine Sicherheitsfrage mehr merken xD
    iLike 9
    • Chris DE 18. Februar 2015 um 09:30 Uhr ·
      hahaha ja die Sicherheitsfrage hat mich auch schon mal vor unlösbare Probleme gestellt. Und Email Login war auch nicht mehr bekannt weil schon ewig nicht genutzt. :-D
      iLike 0
  3. Thobe 12. Februar 2015 um 22:19 Uhr ·
    Coole Sache. Obwohl ich mich frage, weshalb Fremde vor meiner iCloud geschützt werden sollen. Umgekehrt ist mir das deutlich lieber.
    iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.