YouTube bleibt womöglich auf Fire TV, nachdem Amazon einknickte

Amazon Fire TV

Überraschung: Nachdem Amazon das Apple TV wieder verkauft, ist das Aus für YouTube auf dem Fire TV zum Jahreswechsel eventuell noch abzuwenden. Google hatte zuvor erklärt, es werde den YouTube-Support von Fire TV und Echo Show abziehen.

Es ist eine erwartbare Entwicklung nichts desto trotz sei sie hier erwähnt. Nutzer des Fire TV werden sich freuen: YouTube bleibt womöglich doch auf Amazons TV-Stick nutzbar. Zuvor hatte Google angekündigt, den YouTube-Support zum Jahresende einzustellen. Hintergrund war Amazons hartnäckige Weigerung, Googles Chromecast nicht anzubieten. Auch das Apple TV stand bei dem Onlinehändler jahrelang auf dem Index, bis gestern.

Amazon ist eingeknickt

Wie ein Unternehmenssprecher gestern erklärte, werde man ab sofort das Apple TV wieder auf der Plattform verkaufen, das 2015 aus dem Katalog genommen worden war. Für Google dürfte aber die zweite Entscheidung bei der jüngsten Verhandlungsbereitschaft ausschlaggebend gewesen sein: Auch der Streamingstick Chromecast konnte auf Amazon nicht gekauft werden und auch hier gab Amazon nun nach. Prompt hört man aus Richtung von Google, man sei mit Amazon wieder in produktive Gespräche zum Wohl der gemeinsamen Kunden eingetreten. Folglich und mit etwas Glück bleibt YouTube auch über das Jahresende 2017 hinaus auf der Fire-Plattform nutzbar.
Was mit der Verfügbarkeit von YouTube auf Amazons Bildschirmlautsprecher Echo Show wird, muss sich indes noch zeigen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "YouTube bleibt womöglich auf Fire TV, nachdem Amazon einknickte"

  1. Michel 15. Dezember 2017 um 16:11 Uhr ·
    Wo ist das Problem? Legt man sich einfach die Verknüpfung zur mobilen Seite auf den Desktop/Homescreen. Oder sollte das auch unterbunden werden?
    iLike 0
  2. Mahmud 16. Dezember 2017 um 09:47 Uhr ·
    Aber ist auf jeden fall cool das der support nicht eingestellt wird
    iLike 0
  3. OnSmash 16. Dezember 2017 um 19:05 Uhr ·
    „Hintergrund war Amazons hartnäckige Weigerung, Googles Chromecast nicht anzubieten.“ Was besagt „doppelte Verneinung „?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.