Wirklich? Angeblich Dual-SIM-iPhones und schnelleres 4G ab 2018

Intel Logo

Apples LTE-Modem im iPhone von 2018 wird schneller, das geht aus jüngsten Berichten hervor. Außerdem scheint Apple im kommenden Jahr noch einmal auf den erprobten Mix aus Intel- und Qualcomm-Chips zu setzen, mit einem deutlichen Übergewicht zu Gunsten Intels. Wie sich das auf die künftigen Verhältnisse zu Qualcomm auswirkt, bleibt abzuwarten.

5G wird es noch nicht werden, das Modem im iPhone-Lineup von 2018, so viel lässt sich schon jetzt sagen, auch wenn Apple bereits daran arbeitet. Doch ein Pre-5G-Modem wird das nächste iPhone erhalten, es soll deutlich gesteigerte Geschwindigkeiten erbringen, das geht aus den jüngsten Anmerkungen des Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities hervor. Dieser schätzt, dass Apple deutlich schnellere Modems von Intel und Qualcomm verbauen wird, ohne sich allerdings auf eine Geschwindigkeit festzulegen. Derzeit sind Apple-Kunden mit maximal 450 mBit/s im Downstream unterwegs, was aber angesichts der Ausbaustufen in den deutschen und europäischen Netzen ohnehin eine eher akademische Frage ist. Das 5G-Netz soll in einigen Jahren Geschwindigkeiten von mehreren Gigabit ermöglichen.

Intel 5G Modem

In November 2017, Intel announced substantial advances in its wireless product roadmap to accelerate the adoption of 5G. Intel’s early 5G silicon, the Intel® 5G Modem announced at CES 2017, is now successfully making calls over the 28GHz band. (Credit: Intel Corporation)

Die Modems sollen allerdings zu 70 bis 80% von Intel geliefert werden, Qualcomm würde also als Zulieferer für Apple dramatisch an Bedeutung verlieren, wie es zuletzt wiederholt vermutet worden war. In diesem Zusammenhang steht auch das Gerücht im Raum, Apple arbeite bereits an seinen eigenen Baseband-Chips, unwahrscheinlich wäre es nicht, ist doch Apples Liebe zu Eigenentwicklungen allseits bekannt.

Dual-SIM-iPhone 2018?

Ming-Chi Kuo ist auch nur ein Mensch, auch wenn immenses Expertenwissen und eine kompetente Firma hinter ihm steht. Dennoch irrt er sich von Zeit zu Zeit und so würden wir die folgende Aussage des Analysten mit einer deftigen Prise Skepsis sehen. Demnach soll Apple ein Dual-SIM-iPhone bringen. Die Modelle von 2018 sollen mit zwei SIM-Karten arbeiten können, die beide gleichzeitig aktiv sein können – dualer Standby – und zudem noch beide mit LTE. Bei Dual-SIM-Smartphones zeigt sich bei diesen Fragen die Güte eines Produkts. Viele Geräte erlauben nur das Einbuchen einer Karte, zwingen den Nutzer zur Wahl einer Karte für Datenübertragungen oder beschränken eine Karte auf 3G. Auch ist der Nutzer häufig vor die Wahl zweite SIM oder Mikro-SD-Karte gestellt, was bei einigen günstigeren Android-Modellen mit wenig Speicher im Grunde keine echte Wahl ist. Zumindest das wird beim iPhone sicher nicht passieren. Ob es aber tatsächlich ein Dual-SIM-iPhone gibt und ob darin tatsächlich zwei entnehmbare Karten oder zumindest eine eSIM stecken, steht gänzlich in den Sternen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

10 Kommentare zu dem Artikel "Wirklich? Angeblich Dual-SIM-iPhones und schnelleres 4G ab 2018"

  1. Tannauboy 17. November 2017 um 19:08 Uhr ·
    Dual SIM wird niemals kommen! Jetzt wo endlich mal so langsam auf e-sim umgestellt wird, ist so ein Quatsch nicht mehr zeitgemäß!
    iLike 3
  2. luci 17. November 2017 um 19:16 Uhr ·
    Damit ist mit Sicherheit die Kombination zwischen „alter SIM“ und e-SIM gemeint.
    iLike 0
    • Pyrotechnik95 17. November 2017 um 20:59 Uhr ·
      Gute Idee wird echt Zeit das die Sim karte verschwindet.
      iLike 0
  3. ipope 17. November 2017 um 19:44 Uhr ·
    Jetzt mal rein hypothetisch, wären denn die 3 großen Netze in deutschland in der Lage eine e-sim bereitzustellen? Ich weiß es aus dem steigernd grad nur von der Telekom.
    iLike 0
    • tannauboy 17. November 2017 um 20:43 Uhr ·
      Telekom und Vodafone bieten schon e-sim an. o2 weiß ich net. Spricht also nix dagegen!
      iLike 1
    • nighty 18. November 2017 um 06:13 Uhr ·
      Das Problem ist eher, dass die es nicht wirklich wollen.
      iLike 0
  4. narolakk 17. November 2017 um 21:45 Uhr ·
    100Hz+ Bildschirm muss das nächste iPhone haben… habe schon dieses Jahr darauf gehofft…
    iLike 1
    • inuli 18. November 2017 um 04:17 Uhr ·
      Tja, narolakk, da könntest Du Dir doch ein iPad Pro 10.5 hinstellen – das hat bereits einen 120 Hz-Bildschirm … … …
      iLike 0
  5. Mahmud 18. November 2017 um 11:45 Uhr ·
    Ich bin mal gespannt ob die nächsten iPhones überhaupt Home Button haben werden ich vermute eher nicht
    iLike 0
  6. tbline67 18. November 2017 um 13:21 Uhr ·
    Also ich würde ja unbedingt den 1Ghz Bildschirm brauchen …. und vor allem einen passenden Akku der das Gerät mehr als 24h befeuern kann…Mal im Ernst: Was solle denn bitte auf einem Samttphone ein 100 Hz Bildschirm bringen ?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.