„Machen euch zur meistgelesenen Zeitung“: So warb Eddy Cue für Apple News+

Apples neuer Zeitungs-Aboservice Apple News+ startet bekanntlich ohne die amerikanischen Schwergewichte Washington Post und New York Times, jedoch nicht, ohne dass Apple hier alles versucht hat. Aber in ganz substantiellen Punkten waren die Verlage und Apple abweichender Meinung. Einiges davon war zuvor vermutet worden, anderes ist neu.

Apples neuer Zeitungs-Aboplan Apple News+ ist einstweilen nur in den USA verfügbar, wo er nach der Keynote vom vergangenen Montag ab iOS 12.2 und macOS Mojave 10.14.4 genutzt werden kann. Rund 300 Titel sind enthalten, darunter durchaus bekannte Publikationen, für einen Preis von zehn Dollar im Monat ein auf den ersten Blick lohnendes Angebot. Doch es gibt Einschränkungen, die hatte Apple zunächst nicht kommuniziert, doch sie sind keineswegs ohne Bedeutung. Apple hatte einen einfachen und kompletten Zugriff auf alle enthaltenen Zeitungen versprochen. Tatsächlich aber ist der Zugriff sehr wohl beschränkt: Nicht alle Inhalte sind verfügbar, von einem kompletten Archiv kann schon gar nicht die Rede sein. Teilweise reicht der Zugriff nur wenige Tage oder Ausgaben zurück. Das ist keine Idee von Apple gewesen.

Zeitungen wollten keinen Ausverkauf

Das WSJ etwa lässt sich per Apple News+ zwar verfolgen, aber nicht an beliebiger Stelle auf dem Zeitstrahl aufblättern. Apple hat in diese Fall die Pille geschluckt, über die das weltbekannte Magazin nicht mit sich verhandeln  ließ. Die Times und die Post wollten ebenfalls keinen Vollzugriff auf das Archiv und alle Inhalte für alle Apple News+-Leser, nicht ohne Grund sind die Artikel der Vergangenheit auch das, was weltweit bei allen Zeitungen als erstes hinter die Bezahlschranken wandert.

Apple News+ - Apple

Apple News+ – Apple

Apples Eddy Cue soll einem neuen Bericht nach mit sehr süßen Worten um die Zeitungen geworben haben: „Wir machen euch zur meistgelesenen Zeitung der Welt“, soll der Apple-Manager versprochen haben. Diese Kampagne startete nicht lange nach der Übernahme des Zeitschriftendienstes Texture, der als Blaupause für Apple News+ diente und nun für Android-Nutzer eingestellt wird. – um sonst, in diesem Fall zumindest: Post und Times winkten ab. Die Zusammenarbeit mit Apple in der Vergangenheit sei sehr fruchtbar gewesen, der in Cupertino gewünschte Deal sei aber nicht zum Vorteil der Verlage und der Leser, so werden Verantwortliche der beiden Zeitungsschwergewichte zitiert.

Auch steht noch der mögliche Verlust von bis zu 50% aller Einnahmen aus den Apple News+-Abos im Raum, der den Titeln drohen soll, die bei Apples Dienst mitmachen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "„Machen euch zur meistgelesenen Zeitung“: So warb Eddy Cue für Apple News+"

  1. Jan 1. April 2019 um 21:33 Uhr ·
    Das gab es doch schon einmal und ist krachend gescheitert. Wieso wärmt Apple diesen alten Käse wieder auf?
    iLike 2
  2. Maurice 2. April 2019 um 06:43 Uhr ·
    Glaub auch nicht, dass das auf lange Sicht von Erfolg gekrönt sein wird. Die Hälfte der Zeitschriften bekommt man gratis an jedem Flughafen und die, die interessant wäre, sind entweder gar nicht dabei oder nur eingeschränkt (WSJ). Apple versucht eben, auch auf die Gefahr hin, dass es scheitert, neue Einnahmequellen zu erschließen…
    iLike 3
  3. Thomas 2. April 2019 um 08:22 Uhr ·
    Die Leute sind zu schorig nen Zehner für Netflix zu zahlen und sollen für Zeitungen bezahlen? Das wird ne Totgeburt. Zumindest in Europa.
    iLike 1
  4. Tom 2. April 2019 um 08:41 Uhr ·
    Zu spät auf dem Markt, zu mager das Angebotene. Traurig Apples verzweifelte Versuche nach Umsatz mit ansehen zu müssen.
    iLike 1
    • iPhone_User 2. April 2019 um 08:45 Uhr ·
      Du urteilst über ein Produkt das noch gar nicht am Markt erhältlich ist und somit überhaupt keine validen Zahlen existieren! Was ist denn mit Dir los? ^^
      iLike 0
      • Maurice 2. April 2019 um 09:48 Uhr ·
        Soweit mit bekannt, ist News+ in den USA und Canada schon am Start – GB und Australien sollen zeitnah folgen 😉
        iLike 1
  5. Ralph 2. April 2019 um 12:38 Uhr ·
    Konkurrenz für ‘Bild”, “Focus”und “Stern”? Apple schafft es bestimmt denen ihr Niveau zu unterbieten!
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.