Home » Apps » WhatsApp: Chat mit sich selbst, neue Suchfeatures und Privatsphäre-Features für alle Nutzer

WhatsApp: Chat mit sich selbst, neue Suchfeatures und Privatsphäre-Features für alle Nutzer

Whatsapp - Symbolbild

WhatsApp rollt weitere neue Funktionen für seine Nutzer aus. Einiges davon konnten einzelne Anwender schon lange nutzen, andere werden jetzt erst nach und nach für alle Nutzer freigeschaltet. Weitere Neuerungen sind auf dem Weg.

WhatsApp hat zuletzt einige weitere neue Funktionen für alle Nutzer offiziell angekündigt. Dazu zählt der fragwürdige Chat mit sich selbst, um sich Erinnerungen an Erledigungen oder Notizen zu senden, hier unser Kommentar zum Feature.

Darüber hinaus wurden neue Privatsphäre-Einstellungen den Onlinestatus betreffend nun für alle Nutzer zumindest angekündigt, ebenso wie die Möglichkeit, unabsichtlich gelöschte Nachrichten wiederherzustellen.

Neue Funktionen in WhatsApp

Nachfolgend die Anmerkungen von Meta zu neuen Funktionen in WhatsApp (Affiliate-Link):

• Ab sofort kannst du dir z. B. Notizen und Erinnerungen per Nachricht an dich selbst senden. Diese werden geräteübergreifend synchronisiert. Tippe dazu auf „Neuer Chat“ und wähle „Sende dir selbst eine Nachricht.“ aus.
• “Jetzt kannst du über die Chat-Suche zu einem Datum springen. Tippe in der Kontakt- oder Gruppeninfo auf „Suchen“ und wähle über das Kalendersymbol ein Datum aus.
• Ab sofort kannst du festlegen, wer deinen Online-Status sehen kann. Rufe „Einstellungen“ > „Datenschutz“ auf und wähle „Zuletzt online/Online“ aus.
• Ab sofort kannst du Bilder, Videos und Dokumente aus anderen Apps (z. B. Safari, Fotos, Dateien) per Drag & Drop in WhatsApp-Chats teilen.
• Du hast ein paar Sekunden Zeit, um „für mich löschen“ rückgängig zu machen.

Weitere neue Features sind aktuell in Vorbereitung, dazu zählen etwa Sprachnachrichten im Status. Diese befinden sich aktuell noch in der Beta.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Roman van Genabith
twitter Google app.net mail