Home » Featured » iPad Pro: Neues Design und OLED-Display nächstes Jahr erwartet

iPad Pro: Neues Design und OLED-Display nächstes Jahr erwartet

iPad Pro 2022 mit Magic Keyboard - Apple

2023 wird für das iPad wohl ein eher ereignisloses Jahr: Apple soll sich stattdessen darauf vorbereiten, 2024 große Neuerungen zu zeigen. Wer aktuell ein iPad Pro nutzt und ein Update plant, sollte sich vielleicht noch etwas gedulden.

Das iPad wird 2023 wohl eher weniger für Aufsehen sorgen: Vieles deutet darauf hin, dass es in diesem Jahr keine spektakulären Neuvorstellungen geben wird. So sieht es auch Mark Gurman. Der Redakteur von Bloomberg schreibt in der aktuellen Ausgabe seines wöchentlich erscheinenden Newsletters, für 2023 sehe er weder beim iPad Pro, noch beim Mini oder Air bemerkenswerte Aktualisierungen – ganz anders als 2024.

iPad Pro mit neuem Design und OLEDs soll kommen

Dann nämlich sei mit einem aufregenden Update für das iPad Pro zu rechnen. Apple werde dem Highend-Modell ein neues Design spendieren, so Gurman.

Wie das aussehen könnte, darüber gab es in der Vergangenheit einige wenige Spekulationen. So wird etwa eine Rückfront aus Glas erwartet, damit auch Wireless Charging für das iPad realisiert werden kann.

Auch werde Apple erstmals ein iPad Pro mit OLED-Display zeigen, das könnte im Frühling 2024 passieren, so Gurman. Über die Einführung von OLED-iPads wird zuletzt häufiger spekuliert. Unter anderem geht Analyst Ross Young davon aus, dass ein OLED-iPad schon im kommenden Jahr vorgestellt werden könnte. Ab 2025 sollen dann auch von Apple selbst entwickelte Displays zum Einsatz kommen, Apfelpage.de berichtete. Diese werden zunächst in der Apple Watch Ultra erwartet.Auch wurde über deutlich größere iPads spekuliert: Displaygrößen von 14 oder gar 16 Zoll waren zwischenzeitlich in der Gerüchteküche diskutiert worden. Wie wir allerdings vor kurzem in einer entsprechenden Meldung berichtet hatten, sind solche Riesen-iPads zumindest auf kurze Sicht erst einmal wieder vom Tisch.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Roman van Genabith
twitter Google app.net mail