Home » Apple » Wegen langer Lieferzeiten: Apple rechnet mit sinkender iPhone 13-Nachfrage

Wegen langer Lieferzeiten: Apple rechnet mit sinkender iPhone 13-Nachfrage

Apple warnt seine Zulieferer vor voraussichtlich einbrechenden Bestellungen des iPhone 13. Der Grund: Die momentanen Lieferschwierigkeiten hätten einige Verbraucher entnervt. Diese würden längere Wartezeiten womöglich nicht tolerieren.

Apple warnt aktuell seine diversen Zulieferer davor, dass die Bestellungen des aktuellen iPhone 13 möglicherweise nicht im erwarteten Ausmaß steigt, sondern in den nächsten Wochen im Gegenteil sogar einbrechen könnte und das vor dem Hintergrund, dass Analysten erst zuletzt eine Schätzung vorgelegt hatten, wonach Apple ein ausgesprochen starkes Weihnachtsquartal hinlegen werde, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten.

Dennoch übt sich Apple in der Lieferkette aktuell in Zurückhaltung, wie die Agentur Bloomberg berichtet und sich dabei auf Quellen stützt, die namentlich nicht genannt werden wollen.

Die Verbraucher sind genervt von langen Wartezeiten

Der Grund hierfür: Apple kann aktuell nicht alle Bestellungen des iPhone 13 zeitnah ausliefern. Vor allem das iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max ist teils nur mit erheblichen Wartezeiten erhältlich. Apple rechnet damit, dass einige Kunden nicht bereit sein werden, diese langen Lieferzeiten zu tolerieren. Viele Verbraucher, denen jetzt eine mehrwöchige Lieferzeit in Aussicht gestellt wird, werden von einer Bestellung absehen, schätzt Apple. Ursprünglich hatte man gehofft, viele der kurzfristig nicht erfüllbaren Bestellungen im kommenden Jahr nachträglich ausliefern zu können, Apple geht jedoch zumindest momentan nicht mehr von diesem Nachholeffekt aus. Das iPhone 13 wird aktuell auch bereits auf dem Gebrauchtmarkt gehandelt und erzielt dort Rekordpreise, wie wir in einer weiteren Meldung berichtet hatten. Die Lieferprobleme resultieren aus der nach wie vor anhaltenden weltweiten Chipkrise, von der nicht angenommen wird, dass sie so bald abklingt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "Wegen langer Lieferzeiten: Apple rechnet mit sinkender iPhone 13-Nachfrage"

  1. 12punkt1cicero 2. Dezember 2021 um 11:39 Uhr ·
    Äh Lieferzeiten 10-17 Dezember ? Hab gerade nachgesehen,Wenn ich da an andere Zeiten denke hatte man Wartezeiten von Januar und Februar 🤷‍♂️
    iLike 2
  2. Gast1 2. Dezember 2021 um 12:02 Uhr ·
    Ich denke das Apple damit nur die aberwitzigen Prognosen der Analysten etwas erden will . Waren zum Teil schon bei 130 Milliarden für das Weihnachtsquartal. Das dies in der Corona Lage nicht möglich ist sollte der gesunde Menschenverstand eigentlich schon erklären.
    iLike 0
  3. Wolfgang D. 3. Dezember 2021 um 10:59 Uhr ·
    „Apple rechnet mit sinkender iPhone 13-Nachfrage“ „Apple wird zum weltweit größten Smartphone-Verkäufer“ „Huawei wird zum weltweit größten Smartphone-Hersteller (aber nur für kurze Zeit)“, alles von verschiedensten Seite aus dem Jahr 2021. Was schreibt man nicht alles für sein eigenes Einkommen, als joberhaltende Maßnahme.
    iLike 1
    • Roman van Genabith 3. Dezember 2021 um 11:01 Uhr ·
      Oh da gibt es keinerlei Widersprüche, was ich auch versucht habe, im Text herauszuarbeiten. Und die Hintergründe sind entsprechend verlinkt.;)
      iLike 0
      • Wolfgang D. 3. Dezember 2021 um 12:35 Uhr ·
        „Und die Hintergründe sind entsprechend verlinkt“ Und das ist auch gut so.
        iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.