Home » Sonstiges » Das gibt es bei Prime Video im Dezember zu sehen

Das gibt es bei Prime Video im Dezember zu sehen

Um den Monatswechsel herum schaffte es Amazon gerade noch so, uns die Neuzugänge für Prime Video zu übermitteln. Erwartungsgemäß dominiert hier das Weihnachtsfest, doch auch Action-Fans werden auf ihre Kosten kommen. Schließlich ist die „Stirb Langsam“-Reihe der einzig wahre Filmklassiker zum besinnlichen Fest. 

Die Neuzugänge bei Prime Video

Als Ergänzung zur verfügbaren Filmreihe von Harry Potter wäre noch der zweite Teil von „Phantastische Tierwesen“ zu sehen, der mit Johnny Depp einen herrlichen Antagonisten hat. Bei den Serien empfehlen wir die Dokumentation über Britney Spears. Nach jahrelangem Rechtsstreit konnte sich die Sängerin endlich aus der Vormundschaft ihres Vaters befreien und wieder ein selbstbestimmtes Leben aufnehmen. Grundsätzlich ist das System der Vormundschaft in den USA mittlerweile sehr umstritten, da man einfach reinrutschen, aber nur sehr schwer wieder herauskommen kann:

Neue Serien und Staffeln auf Prime Video

  • Supernatural Staffel 15
    Verfügbar ab 1. Dezember
  • Controlling Britney Spears
    Exklusiv verfügbar ab 2. Dezember
  • Alex Rider Staffel 2
    Exklusiv verfügbar ab 3. Dezember
  • Celebrity Hunted
    Exklusiv verfügbar ab 3. Dezember
  • Harlem Staffel 1
    Exklusiv verfügbar ab 3. Dezember
  • The Ferragnez Staffel 1
    Exklusiv verfügbar ab 9. Dezember
  • The Expanse Staffel 6
    Exklusiv verfügbar ab 10. Dezember
  • The Grand Tour Presents: Carnage A Trois
    Exklusiv verfügbar ab 17. Dezember
  • Die Discounter
    Exklusiv verfügbar ab 17. Dezember
  • Yearly Departed Staffel 2
    Exklusiv verfügbar ab 23. Dezember
  • Sex Zimmer, Küche, Bad
    Exklusiv verfügbar ab 23. Dezember

Neue Filme auf Prime Video

  • Fatman
    Exklusiv verfügbar ab 1. Dezember
  • Widows – Tödliche Witwen
    Exklusiv verfügbar ab 1. Dezember
  • Cut Throat City – Stadt ohne Gesetz
    Exklusiv verfügbar ab 1. Dezember
  • Demon Slayer Natagumo Mountain
    Exklusiv verfügbar ab 1. Dezember
  • Demon Slayer Brother And Sister’s Bond
    Exklusiv verfügbar ab 1. Dezember
  • Demon Slayer Hashira Meeting And Butterfly Mansion
    Exklusiv verfügbar ab 1. Dezember
  • Trolls World Tour
    Exklusiv verfügbar ab 6. Dezember
  • Ich bin dann mal weg
    Verfügbar ab 7. Dezember
  • War Dogs
    Verfügbar ab 8. Dezember
  • The Meg
    Verfügbar ab 10. Dezember
  • Tom Clancy’s Gnadenlos
    Exklusiv verfügbar ab 10. Dezember
  • Encounter
    Exklusiv verfügbar ab 10. Dezember
  • Die Tochter des Weihnachtsmanns
    Exklusiv verfügbar ab 15. Dezember
  • Elise und das vergessene Weihnachtsfest
    Verfügbar ab 16. Dezember
  • Alle Jahre wieder…
    Exklusiv verfügbar ab 17. Dezember
  • Being the Ricardos
    Exklusiv verfügbar ab 21. Dezember
  • Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
    Verfügbar ab 21. Dezember
  • Manhattan Queen
    Verfügbar ab 23. Dezember
  • Stowaway – Blinder Passagier
    Exklusiv verfügbar ab 24. Dezember
  • Crazy Rich
    Verfügbar ab 27. Dezember
  • One Night Off
    Exklusiv verfügbar ab 29. Dezember
  • A Quiet Place Teil 2
    Exklusiv verfügbar ab 30. Dezember
  • Buddy Games
    Exklusiv verfügbar ab 30. Dezember
  • Semper Fi – Blut ist stärker als Loyalität
    Exklusiv verfügbar ab 31. Dezember
  • How To Marry A Millionaire
    Exklusiv verfügbar ab 31. Dezember

Was kostet Prime Video

Prime Video ist Bestandteil von Amazon Prime, das 69,00 € pro Jahr kostet. Alternativ könnt ihr Prime Video auch monatlich zum Preis von 7,99 € buchen. Wer noch kein Prime-Kunde ist, kann den Dienst kostenfrei und unverbindlich für 30 Tage austesten:

-> Zu Amazon Prime 

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.