VocalIQ-Technik: Siri 2.0 soll ein mächtiger Schritt werden

Apples Entwickler scheinen sich vermehrt wieder der zwischendurch als recht stiefmütterlich behandelten Sprachassistentin Siri zu widmen. Eine überarbeitete Sprachassistentin, mit Input der im Oktober bereits übernommenen VocalIQ-Technologie, soll in Zukunft auch komplexere Aufgabe erledigen können. Dazu liegen dem Business Insider entsprechende Informationen vor.

siri_monster

VocalIQ ist in der Lage auch passende Antworten auf komplexere Fragestellungen zu liefern. So etwa beispielsweise bei der Frage „Wo finde ich das nächste Café, mit kostenlosem Wifi-Hotspot und einer großen Sitzlounge?“. Google Now und auch die „alte“ Siri sind hier noch überfordert.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist, dass sich VocalIQ auch Kontexte ewig merkt. Soll es später dann doch eher eine Bar werden und kein Café, kann man einfach „Such mir lieber eine passende Bar heraus“ aus der Eingabe machen. Es werden dann passende Ergebnisse geliefert. Das funktioniert schließlich deshalb so gut, weil das Programm sich die zuvor getätigten Suchanfragen merkt und Folge-Anfragen daran sinnvoll anknüpft. Die VocalIQ Entwickler sind der Meinung, dass ein Sprachassistent erst dann wirklich sinnvoll ist, wenn das Smartphone-Display nicht mehr benötigt werde. Zudem soll die Verständlichkeit ausgebaut werden, so dass auch Spracheingaben bei lauteren Umgebungen, etwa in einer Menschenmenge, bei Konzerten oder während des laufenden Tvs getätigt und auch verstanden werden können. Offiziell hat sich Apple noch nicht zu einer VocalIQ-Implementation in Siri geäußert.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Michael Kammler
twitter Google app.net mail

26 Kommentare zu dem Artikel "VocalIQ-Technik: Siri 2.0 soll ein mächtiger Schritt werden"

  1. Tim 30. Mai 2016 um 16:00 Uhr ·
    Siri ist heute doch leider schon mit den einfachen Anfragen überfordert, die angeblich gehen sollen. Beim Thema Spracherkennung glaube ich nicht mehr an Apple.
    iLike 30
    • trollmaster 30. Mai 2016 um 18:28 Uhr ·
      wieso? ich finds gut
      iLike 17
    • neo70 30. Mai 2016 um 20:34 Uhr ·
      Verstehe ich nicht ?
      iLike 5
    • Hempelchen 31. Mai 2016 um 04:43 Uhr ·
      Kann ich voll unterschreiben. Ich hab ne zeitlang mal die Beispielsätze alle probiert. Habe es auch mehrmals an apple gemeldet was alles nicht geht. Gerade bei der Erinnerungsapp wurden dann Beispiele entfernt anstelle sie lauffähig zu machen ?
      iLike 0
    • Chris DE 31. Mai 2016 um 11:13 Uhr ·
      Keine Ahnung was hier macht. Aber bei mir klappt es super. Ich nutze Siri in Alltag sehr oft da ich in vertrieb arbeite und im Auto meine Termine und Erinnerungen von ihr eintragen lasse. Man muss halt nur die Abfolge wissen in der man die Befehle spricht. Dann trägt sie es auch richtig ein. z.B. „Erinnere mich morgen um 12Uhr an Apfelpage“ :-)
      iLike 2
  2. Jabada 30. Mai 2016 um 16:04 Uhr ·
    Ich finde, dass vor allem das Verständnis von Englischen Wörtern in der deutschen Version von Siri verbesserungswürdig ist. Vor allem im Vergleich zu Google Now hat Siri hier ganz schön Aufholungsbedarf.
    iLike 45
    • Hempelchen 31. Mai 2016 um 04:46 Uhr ·
      Jap. Auch bei dem liefern von Antworten auf Fragen allgemein ist Siri um Längen hinter Google. Siri scheint (fast) nur Kommandos zu verstehen. Und auch viele nur in sehr genauer Reihenfolge. „Erstell eine Erinnerung wenn ich zuhause ankomme auf meiner Arbeitsliste“ ist für Siri was gaaaanz anderes als „Erstell eine Erinnerung auf meiner Arbeitsliste wenn ich zuhause ankomme“. Traurig aber wahr.
      iLike 1
  3. o.wunder 30. Mai 2016 um 16:07 Uhr ·
    Na dann hoffe ich mal dass Siri mein Hochdeutsch demnächst auch besser versteht und ich nicht extra sehr langsam sprechen muss. Bisher hat mir Siri in jeden zweiten bis dritten Satz mehrere Fehler hinein. Hängt aber auch von der Tagesform von Siri ab,
    iLike 8
    • Hempelchen 31. Mai 2016 um 04:47 Uhr ·
      Mir ist auch schon aufgefallen dass Siri den identischen Satz gänzlich anders interpretiert beim ersten und zweiten Mal. Man sieht ja was sie erkennt. Und selbst wenn es identisch ist… Kommt manchmal was anderes bei rum.
      iLike 0
  4. Leo 30. Mai 2016 um 16:09 Uhr ·
    Ich sehe in Siri ein Potenzial für die Zukunft! Vielleicht so in die richtigung die hier angesprochen wird so mit Kopfhörer und dann hey Siri und dann frägt man Komplexe Aufgaben. Oder einfache wie lese meine wahtsapp Nachrichten beantworte sie ohne das iPhone raus zu holen oder auch ein Café und zeige die Ergebnisse auf der Apple Watch oder Benutz sie gleich für….
    iLike 9
    • Ichbleibich 30. Mai 2016 um 17:20 Uhr ·
      Oder „Siri, benutze bitte Satzzeichen“. Das wäre in deinem Fall schon eine riesige Verbesserung.
      iLike 31
    • Necman 30. Mai 2016 um 18:51 Uhr ·
      „frägt man“ oh, oh, feiner deutsch. Zehennagel roll roll roll. Bei der Sprache ist mir klar, dass Siri überfordert ist. Viel Glück noch
      iLike 13
  5. Lucas 30. Mai 2016 um 16:39 Uhr ·
    Kennt jemand den Film „her“? Da hat der hauptcharakter einfach nur einen Knopf im Ohr und ein ganz kleines „Smartphone“ und kann darüber mit seinem sprachassistenten reden, später kauft er sich dann ein neues OS dass sogar eine künstliche Intelligenz besitzt und in die er sich dann verliebt
    iLike 8
    • Leser 30. Mai 2016 um 18:15 Uhr ·
      Ich wünsche mir dann auch die Stimme von Scarlett Johansson für Siri ?
      iLike 5
    • Bruce.Bane 30. Mai 2016 um 19:17 Uhr ·
      Ich habe ihn vor kurzem gesehen. Klasse Film!???
      iLike 5
  6. Matze 30. Mai 2016 um 16:43 Uhr ·
    Es sollte einen Text geben den man Siri vorlesen muss damit Siri die Ausprsche, Stimme etc kennen lernt und versteht.
    iLike 8
  7. Florian 30. Mai 2016 um 17:32 Uhr ·
    Moin Timo, welcher Lehrer ist denn zu spät gekommen? Der Alte von Deutsch? Haha. Ja hab schon von der Neuen gehört, soll echt sau komisch sein. Sag ma bidde was in dem Test drangekommen ist, darf nicht schon wieder ’ne 6 werden… Hauste rein!
    iLike 3
    • J.A 30. Mai 2016 um 18:28 Uhr ·
      Ja Moin Florian Ja ich schicke dir gleich privat
      iLike 1
      • Florian 30. Mai 2016 um 19:58 Uhr ·
        Jo danke Alter! Hau rein Bro
        iLike 1
  8. chris 30. Mai 2016 um 18:05 Uhr ·
    Zitat: “ Google Now und auch die „alte“ Siri sind hier noch überfordert.“ Du meinst eher Google Now un die “ aktuelle “ Siri Zitat: “ Das funktioniert schließlich deshalb so gut, weil das Programm sich die zuvor getätigten Suchanfragen merkt… “ Mal schauen wie viel Leute dann wieder wegen Datenschutz heulen werden, SOLLTE es so kommen. Apple speichert ja keinerlei Suchanfragen, das tut ja nur Google.
    iLike 2
    • Hempelchen 31. Mai 2016 um 04:49 Uhr ·
      Auch jetzt merkt sich Siri den Kontext doch schon. Nur halt seeeeehr begrenzt.
      iLike 0
  9. David 30. Mai 2016 um 18:19 Uhr ·
    Wer anderen eine Grube gräbt… hat eine Schaufel
    iLike 2
    • J.A 30. Mai 2016 um 20:28 Uhr ·
      Du bist der Hammer ??
      iLike 1
  10. Tim 30. Mai 2016 um 18:29 Uhr ·
    Hallo User, Warum werden hier teilweise Kommentare gelöscht?
    iLike 2
    • Der Neue 30. Mai 2016 um 19:57 Uhr ·
      Hallo Tim, ich verstehe deine Aufregung voll und ganz! Es kann nicht angehen, dass hier Kommentare von zivilisierten Usern einfach so gelöscht werden! Ich bitte darum, dass dies ein Einzelfall bleibt, außer natürlich der Nutzer verhält sich nicht angemessen… Mit freundlichen Grüßen, Der Neue.
      iLike 3
  11. inu 1. Juni 2016 um 22:50 Uhr ·
    Siri war Spion, ist Spion und bleibt Spion – und damit, (gerade!) auch in weiterentwickelten Versionen, fern von allen meinen Geräten.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.