Verspätet: Geteilte iCloud-Ordner kommen erst nächstes Jahr

iCloud Logo

Die geteilten iCloud-Ordner verspäten sich bis in den kommenden Frühling: Damit platzt nicht nur vorerst Apples Plan, Dropbox Konkurrenz zu machen, sondern Apple setzt auch seine Tradition fort, angekündigte Funktionen erst irgendwann später nachzuliefern.

Apple hat den Start einer neuen Funktion unter iOs 13 und macOS Catalina verschoben. Die synchronisierten Ordner in der iCloud werden es nicht mehr in diesem Jahr zu den Nutzern schaffen. Bislang war von einem Start des neuen Features noch im Herbst 2019 ausgegangen worden, nun aber hat Apple die Funktion auf den kommenden Frühling verschoben.

Mit geteilten iCloud-Ordnern wäre Apples iCloud dem nahgekommen, was Dropbox bietet: Nutzer eines geteilten Ordners sehen alle die selben Objekte und können sie auch bearbeiten. Genau mit dieser einfachen gemeinsamen Handhabe von Daten hat Dropbox es geschafft, zum Quasi-Standard für eine gemeinsam genutzte Dateiablage zu werden.

Apple und seine Verspätungen

Die Verschiebung der Funktion ist freilich besser als eine nicht funktionierende Funktion anzubieten und darauf wäre es wohl hinausgelaufen, denn im Laufe der Beta zeigten sich teils erhebliche Probleme mit dem Feature, die bis zum Verlust von Dokumenten führen konnten. Es bleibt aber die Frage, wieso Apple immer wieder bei ähnlichen Themen scheitert.

Schon bei vielen früheren iCloud- oder Netzwerk-Funktionen, die neu eingeführt wurden, zeigten sich Probleme in der Umsetzung. Der Start der Messages in der iCloud, die einen synchronen Nachrichtenverlauf über alle eigenen Geräte hinweg ermöglicht, hatte sich auch massiv verspätet, ebenso der Start von AirPlay 2, Apfelpage.de berichtete.
Auch andere Netzwerkkomponenten stürzten Apple-Systeme immer wieder ins Chaos. Vor diesem Hintergrund wäre womöglich eine Restrukturierung der entsprechenden Entwicklungsprozesse angezeigt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

9 Kommentare zu dem Artikel "Verspätet: Geteilte iCloud-Ordner kommen erst nächstes Jahr"

  1. dasNavy 8. Oktober 2019 um 18:10 Uhr · Antworten
    Andere iCloud Speicher Optionen wären auch schön, bspw. wieder 1TB.
    iLike 2
  2. fipiblitz 8. Oktober 2019 um 18:30 Uhr · Antworten
    Warum kritisiert ihr immer Apple? Seid ihr Androiden? ICloud funktioniert doch 1A und sicher besser als irgendeine Alternative
    iLike 3
    • Roman van Genabith 8. Oktober 2019 um 18:32 Uhr · Antworten
      Zweifellos, es funktioniert. Es könnte aber besser funktionieren und offenkundige Defizite sprechen auch wir natürlich an. Wir berichten zwar in der Hauptsache über Apple, aber wir sind ja auch nicht blind. Tatsache ist leider einfach: bei Netzwerkfragen klemmt es bei Apple schon seit Jahren fürchterlich.
      iLike 9
    • Chef vom Dienst 8. Oktober 2019 um 18:48 Uhr · Antworten
      Du solltest erst eimal das Wort kritisieren nachschlagen im Duden und dann erst posten. Würde man Apple nur mit positiven Kritiken (ja, es gibt negative und positive) bedenken, hätte man hier schnell seine Glaubwürdigkeit verspielt. Zudem ist eine Verzögerung, wie oben angeführt, in der Tat besser als eine fehlerhafte Funktion.
      iLike 2
    • MarcelFox 9. Oktober 2019 um 10:11 Uhr · Antworten
      Immer dieses schwarz weiß denken… Man kann Fan von Apple Produkten sein und trotzdem einige Features kritisieren. Ich weiß ist schon eine verrückte Idee aber zwischen Schwarz und Weiß gibt es sehr viele Varianten von Grau, wenn man so will :)
      iLike 1
  3. macer 8. Oktober 2019 um 18:44 Uhr · Antworten
    Typisch Apple. Immer gross palabern und nix liefern
    iLike 1
  4. Nicolas 8. Oktober 2019 um 19:12 Uhr · Antworten
    Der Speicherplan zu erhöhen ist sei Jahren überfällig. Unbegreiflich warum hier nicht nachgebessert wird :/
    iLike 1
    • Sascha 9. Oktober 2019 um 09:00 Uhr · Antworten
      2 TB sind doch nicht soooo übel.. für 10 € im Monat finde ich das ausreichend und preislich ok.
      iLike 1
  5. neo70 8. Oktober 2019 um 19:58 Uhr · Antworten
    Die werden schon wissen warum. Wenn es kommt, funktioniert es wenigstens. Wer es bis jetzt nicht benötigt hat, kann warten, wer es benötigt hat, hat min. eine Alternative und kann somit auch warten. Die Welt geht nicht unter 👍🏻😃
    iLike 6