Home » Apps » Update: iMovie und GarageBand für iOS erhalten verschiedene Neuerungen und Verbesserungen

Update: iMovie und GarageBand für iOS erhalten verschiedene Neuerungen und Verbesserungen

iMovie - Apple

Kurz vor dem Start der Auslieferungen des iPhone 12 (Affiliate-Link) hat Apple zwei seiner Kreativ-Tools aktualisiert. iMovie und auch GarageBand (Affiliate-Link) haben heute Updates der Versionen für iOS erhalten.

Apple hat heute ein größeres Update für sein Videoschnittprogramm iMovie (Affiliate-Link) für iOS verteilt. iMovie 2.3 bringt eine ganze Reihe von Verbesserungen und neuen Möglichkeiten zum Bearbeiten von Clips, unter anderem auch die Verwendung von HDR-Videos betreffend.

Nachfolgend die von Apple gelisteten Neuerungen:

• Anpassen der Farbe von Titeln durch Auswahl aus einem Gitter oder einem Spektrum von Voreinstellungen, mithilfe numerischer Regler oder der Pipette im Viewer
• Schnelles Wechseln des Standardstils eines Titels, der Groß-/Kleinschreibung und der Dauer
• Anpassen der Größe und Position von Titeln durch Auf-/Zuziehen und Ziehen
• Auswählen aus drei neuen animierten Titeln: „Gleiten“, „Teilen“ und „Chromatisch“ (zweifarbig)
• Hinzufügen von Hintergründen zu deinem Film – einfarbige, gemusterte oder mit Verlauf
• Anpassen der Farben von Hintergründen mithilfe der Farbauswahl
• Ändern der Intensität, mit der Filter auf deine Fotos und Videos angewendet werden, durch ziehen an einem Regler
• Importieren und Teilen von Videos in 4K mit 60 Bildern pro Sekunde*
• Anzeigen, Bearbeiten und Teilen von HDR-Videos (Videos mit hohem Dynamikumfang) in deiner Fotomediathek**
• Teilen von Projekten oder Videodateien sowie Auswählen von Eigenschaften wie Auflösung, Bildrate und HDR durch Tippen auf die neue Optionentaste im Share-Sheet**

* 4K mit 60 Bildern pro Sekunde erfordert iPod touch (7. Generation), iPhone SE (2. Generation), iPhone 7 oder neuer, iPad (6. Generation) oder neuer, iPad mini (5. Generation), iPad Air 3 oder neuer, iPad Pro 10,5\“ oder neuer
** Bearbeiten und Teilen von HDR-Videos erfordert iPhone SE (2. Generation), iPhone 8 Plus, iPhone X oder neuer, iPad mini (5. Generation), iPad (7. Generation) oder neuer, iPad Air 3 oder neuer, iPad Pro 10,5\“ oder neuer

Auch ein Update für GarageBand ist verfügbar

Weiter wurde auch eine Aktualisierung für die Musikbearbeitung Garage Band für iOS veröffentlicht. Hier fallen die Neuerungen nicht ganz so umfangreich aus.

Unter anderem wurde die Möglichkeit zum Laden neuer Sounds hinzugefügt und die maximale Länge von Tracks erhöht.

Apples Notizen zu den Änderungen lauten wie folgt:

• Neue Audioaufnahmen können direkt auf dem Home-Bildschirm durch Berühren und Halten des App-Symbols von GarageBand gestartet werden.
• Die maximale Songlänge bei Standardtempo wurde von 23 auf 72 Minuten verlängert.
• Das Lineal verfügt nun über eine Option, um von musikalischen Takten und Beats zu Minuten und Sekunden zu wechseln.
• Das neue Soundpaket „Keyboard-Sammlung“ kann geladen werden. Es enthält über 150 Keyboard-Loops und 50 Instrument-Patches wie Pianos, Orgeln und E-Pianos.

iMovie und GarageBand sind kostenlos für iOS und Mac verfügbar.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.