Tim Cook über iPhone-Preise: Wollen alle Menschen erreichen

WWDC 2018 - Tim Cook

Applechef Tim Cook äußert sich einen Tag nach der Keynote zu den explodierenden iPhone-Preisen. Er wiederholt das, was schon Phil Schiller sagte. Womöglich wird er dennoch von manchen Kunden nicht verstanden.

Eine ironische Wendung der letzten Wochen ist, dass Apple nun in recht klaren Worten wiederholt hat, was Analysten für den Konzern und sein nächstes Lineup prognostiziert hatten.

Dabei gingen sie vor allem von dem iPhone XR aus, von dem man annahm, dass es aufgrund eines günstigeren Preises weitere, Apple bislang verschlossene Käufergruppen erschließen könnte.

Wie wir nun wissen, ist der Preis für dieses „Einsteiger-iPhone“ so niedrig nicht, doch Tim Cook und sein Management sagen nun genau das, was die Beobachter zuvor erwarteten. Fraglich ist, ob beide auch das selbe meinen.

Tim Cook: Wollen jeden bedienen

Im Interview mit einem asiatischen Wirtschaftsdienst äußerte sich Tim Cook einen Tag nach der Keynote nun zu den Preisen der iPhones.

Bei Apple sei man immer überzeugt davon gewesen, dass es eine Gruppe von Kunden gibt, die bereit sind, für viel Innovation und ein hohes Maß an Wertschöpfung zu bezahlen und man glaube auch, dass diese Gruppe groß genug sei, um Apple ein sinnvolles Arbeiten zu ermöglichen.

Vor dem Hintergrund eines iPhone XR für einen Einstiegspreis von 849 Euro und einem iPhone Xs Max, das in der Spitze 1.649 Euro kosten wird, klingen diese Worte für manchen Kunden möglicherweise wie blanker Hohn.

Cook hat indes zweifellos auch die noch im Lineup befindlichen iPhones mit seinen weiteren Worten angesprochen. Für jeden wolle man ein iPhone anbieten.

Nun, das günstigste Modell ist nun über der 500 Euro-Marke angesiedelt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

50 Kommentare zu dem Artikel "Tim Cook über iPhone-Preise: Wollen alle Menschen erreichen"

  1. Horizon 13. September 2018 um 19:00 Uhr · Antworten
    Und dort wo man es billiger macht, macht man es in einem anderen Land teuerer… siehe Deutschland 😒
    iLike 17
    • bmbsbr 15. September 2018 um 11:49 Uhr · Antworten
      Warum bist Du der Meinung, dass es in Deutschland teurer ist?
      iLike 0
      • Uli 15. September 2018 um 14:16 Uhr ·
        Vielleicht weil er rechnen kann?!
        iLike 2
  2. Siimon 13. September 2018 um 19:00 Uhr · Antworten
    Comedy vom Feinsten dieser Tim…😂😂😂
    iLike 25
    • Hmbrgr 13. September 2018 um 20:11 Uhr · Antworten
      Er will alle Menschen erreichen! Mit Comedy geht das am Besten! Mich erreicht er damit nicht mehr! Mein 7/128 hat ca 800 gekostet. Jetzt kostet das Spitzenmodel über 1600! Das dumme Argument, wenn man das Geld nicht hat… zieht nicht. Irgendwo muss Apple anständig bleiben! Ich kauf mir lieber noch ein 7er als Reserve! Reicht vollkommen! Ich denke, ich nutze ca 50-60% eines iPhones! Diesen Umstand muss jeder selbst für sich hinterfragen. 😊
      iLike 6
      • Redbull 13. September 2018 um 20:31 Uhr ·
        mein 7 Plus 256gb hat damals zum Release 1200€ gekostet . Man vergisst schnell . Aber dennoch sind für das XS Max 256gb über 1400€ zu viel . So „ innovativ“ sind die Geräte lange nicht mehr.
        iLike 6
  3. Pyrotechnik95 13. September 2018 um 19:01 Uhr · Antworten
    Die us preis sind ganz ok das + in Europa ist nur etwas…
    iLike 6
    • Kai F. 13. September 2018 um 19:05 Uhr · Antworten
      In Amerika kommt die Steuer noch drauf. Bitte nicht vergessen.
      iLike 6
      • nophret 13. September 2018 um 19:14 Uhr ·
        In Texas ganze 7% 😉
        iLike 7
  4. Hans 13. September 2018 um 19:03 Uhr · Antworten
    Also wenn er es ernst meint dann würde er das iPhone 7 mit 64 GB für 399 Euro anbieten. Das iPhone XR für 699 Euro, das XS Für 899 Euro und das XS Max für. 1099 euro
    iLike 22
    • AppleLinus 13. September 2018 um 19:14 Uhr · Antworten
      Warum sollte das XS Max so viel teurer sein?
      iLike 6
  5. nicegay35 13. September 2018 um 19:04 Uhr · Antworten
    Ein echter Komiker ,Unglaublich diese Arroganz
    iLike 12
  6. ProfDr 13. September 2018 um 19:04 Uhr · Antworten
    In den USA kommt noch Steuern oben drauf Ihr Füchse.
    iLike 6
  7. nicegay35 13. September 2018 um 19:05 Uhr · Antworten
    LOL
    iLike 1
  8. marcxx 13. September 2018 um 19:05 Uhr · Antworten
    Also das iPhone Xr ist ein sehr gutes Angebot meiner Meinung nach. Mit der neusten Technologie und Face ID. Das ist meine Meinung. Bleibe trotzdem bei meinem iPhone X die nächsten Jahre richtig gut das Teil 😍😍
    iLike 5
    • ipadminilover 13. September 2018 um 20:13 Uhr · Antworten
      Ein Handy für 850€ dass nicht mal in HD auflöst ist nicht unbedingt ein guter Deal. Wenn ich schon den Weg auf 850€ gehe, dann ist entweder ein iPhone X zum selben Preis oder ein iPhone Xs sinnvoller.
      iLike 2
  9. Apfelnews 13. September 2018 um 19:06 Uhr · Antworten
    Wieso gibt es gar kein ,, Günstig iPhone oder Einstiegs iPhone ‘‘ für unter 700 € mit 64 GB ? Nur so kann man viele Android User für iOS werben . Dann sollte es auch eine Mittelklasse geben ab 900 € mit 128 GB . Nur so hat Apple in Zukunft eine Chance .
    iLike 5
    • jason 13. September 2018 um 23:49 Uhr · Antworten
      Samsung Galaxy Note 9 mit 128 GB für 829€ (mit Gutschein 779€) Samsung Note 9 mit 512GB Speicher für 1249€ (teuerste Android Smartphone) man kann mit einer SD´-Karte auf 1TB aufrüsten, geht in einigen günstigeren Modellen auch. LG bietet es schon seit ca. 2 Jahren Smartphones mit bis zu 2TB aufrüstbar. Wenn interessiert bitte da ein iPhone mit 64 GB? Der dann vermutlich nicht mal HD READY Auflösung bietet siehe Xr. Da bietet Xiaomi für 125€ FHD Smartphone mit deutlich mehr RAM und Akku (meistens mindestens 4000 mah), dass ist das wichtigste für ein typischen Android User. Die Android User kann Apple mit seiner aktuellen Politik nicht bekehren. Denk mal zurück. Ursprüngliche iPhone war auch nicht so teuer ca. 649€ wenn ich mich nicht täusche…Xiaomi hingegen bietet seinen eigenen Flaggschiff für ca. 420€ Dann ein fast Flaggschiff Modell für 300€ (Poco F1). One Plus 6T kostet auch um die 440€… Samsung Galaxy S9 gibt es sogar mittlerweile für ab 489€. Jetzt erklär mir bitte wie zum Teufel Apple Android User für 700€ abwerben soll? Ganz ehrlich, dass einzige Smartphone, was seinem Preis halbwegs Gerecht wird ist das Galaxy Note 9, hat durchaus seit Jahren ein Alleinstellungsmerkmal und dieses mal sogar richtig geil aufgewertet + Samsung Dex. (Wie geil wäre es, wenn man sein iPhone an sein Monitor/TV anschließt und plötzlich OSX nutzen könnte?, dann wären die Preise berechtigt, weil OSX /iMac bzw. Macbook Ersatz.) Beim Apple hingegen *mäh* …da bleibt nur noch, wenn überhaupt das iOS als einziger Argument. Aber mal ehrlich….wer will außer Apple Fans und bereits User iOS nutzen? Ich finde mittlerweile selber Android besser, klar am Anfang muss man sich daran gewöhnen aber die meisten Apps gibt es auch auf Android, Echte Innovation kommt aus China/Asien, bzw. kleineren Herstellern die gerne belächelt werden. Xiaomi z.B. ist jetzt noch nicht in Deutschland offiziell erhältlich, aber bereits 4. größte Hersteller in Europa. Das ist auch berechtigt. Xiaomi hat sehr viele verschiedene Smartphone Modelle im Angebot. Für jeden ist was dabei, allein deren Budget Phones Xiaomi Redmi Note 5 sind im Alltag mehr als genug. Flaggschiff gibts ab 429€. Du willst randlos? Dann gönn dir die Mix Serie. Du willst den größten Bildschirm? Dann die Max Serie und einige Modelle dazwischen. Für die meisten Menschen (Mainstream) reicht eigentlich ein Budget Phone locker aus, für Messaging, Streaming, Gaming, Navigation. Für Gamer gibts sogar ein Gaming Smartphone. Das allergeilste ist, Xiaomi updatet all seine Smarthpones. Ernsthaft erklär mir bitte wieso ein Android User zu Apple wechseln sollte? Vor allem für 700€? Was ich mir aber vorstellen kann ist, das XR ähnlich wie bei 5c irgendwann ziemlich billig sein wird für ca. 300-400€ dann werden vielleicht Studenten oder so diese kaufen. Aber die meisten werden wohl wieder aus den eigenen Reihen (Apple User) sein, die nicht zuviel Geld ausgeben wollen bzw. nicht mehr brauchen und somit einen günstigen iOS Gerät bekommen. Für alle andere gibts wie geschrieben was besseres. Ich möchte den iPhone nicht schlecht reden, gerade die Flaggschiff Modelle sind wirklich gut, sind tolle Gesamtpakete. Aber soviel besser sind sie jetzt auch nicht, dass der Preis berechtigt wäre. Selbst wenn sie in Benchmarks einige Punkte mehr oder weniger haben, die meisten merken es im alltag sowieso nicht bzw. stört es überhaupt nicht. Bekehren, kann Apple somit niemanden. Bezüglich aber Tim Cooks Aussage, vielleicht möchte er den Rest der Reichen erreichen.
      iLike 2
      • Wayne 14. September 2018 um 06:28 Uhr ·
        Poh……. ist dir langweilig!
        iLike 9
  10. Oelbrezel 13. September 2018 um 19:08 Uhr · Antworten
    …jeden erreichen? Der gute Tim hat mittlerweile auch wohl jegliches Gespür für Werte und Preise verloren – 849€ als Einstiegspreis – da kann ich leider nur noch mit dem Kopf schütteln…… Wahnsinn!!
    iLike 8
  11. Oelbrezel 13. September 2018 um 19:09 Uhr · Antworten
    Sorry – er nannte es „jeden bedienen“ – kommt aber aufs gleiche raus..
    iLike 2
    • Seb Brannigan 14. September 2018 um 09:34 Uhr · Antworten
      Also ich bin erstmal bedient…
      iLike 4
    • Peter 14. September 2018 um 18:38 Uhr · Antworten
      Versorgen! Aber das Resultat ist dasselbe: alle als Kunden gewinnen, absahnen
      iLike 0
  12. nophret 13. September 2018 um 19:15 Uhr · Antworten
    In Texas ganze 7% 😉
    iLike 2
  13. Andy 13. September 2018 um 19:16 Uhr · Antworten
    Viel Innovation, naja da mus ich lachen, viel Innovation wäre was Fortschritlicher als ein Note 9
    iLike 6
  14. iRbirne 13. September 2018 um 19:24 Uhr · Antworten
    So ein Stuss. Die Dinger kosten in der Produktion nicht mal die Hälfte. Das ist schlichtweg Überheblichkeit. Cook ist nun mal BWLer, anders, als es Jobs war. Das ist Wucher, der Versuch Apple mehr Premium-Appeal zu verleihen. Das ist Apple aber, und war es auch immer. Dennoch: Die Produkte mir ihren Preisen stehen im Konflikt mit den immer häufiger auftretenden Produktproblemen. Sei es Software oder Hardware. Die preise sind gegenwärtig einfach nicht zu rechtfertigen. Man nehme mal die neue MacBook Generation. Früher war das MagSafe magnetisch und beleuchtet, man wusste also, wann es aufgeladen ist. Ebenso war es keine Ursache wenn man mal über das Kabel gestolpert ist. Früher finde ich zumindest, war alles mehr durchdacht und extrem Benutzerorientierte. Heute zählt nur noch weniger Gewicht, schlankere Geräte und satte Umsätze. Kann mir keiner sagen – das gab es so damals nicht.
    iLike 13
  15. Rossi 01 13. September 2018 um 19:36 Uhr · Antworten
    Eventuell seit ihr nicht die Zielgruppe findet euch damit mal langsam ab. Es Nervt!
    iLike 14
    • Wayne 13. September 2018 um 19:46 Uhr · Antworten
      Was bist du ne Wurst!
      iLike 13
      • Rossi 01 13. September 2018 um 19:58 Uhr ·
        Was willst du denn? Geh in Wald Blätter sammeln.
        iLike 4
      • Wayne 13. September 2018 um 20:02 Uhr ·
        Cooler Spruch Würstchen! Aber wo siehst du Grenzen bei Handy-Preisen? Findest du nicht, dass 1649 Euro ein stolzer Preis sind? Ich habe ein X, welches schon über 1300 Euro gekostet hat! Das fand ich schon stolz! Und Wurst, was meinst du? Ich gehe jetzt in den Wald!
        iLike 4
      • Wayne 13. September 2018 um 20:06 Uhr ·
        Und du geh mal husch husch ins Bettchen! Morgen ist Schule!
        iLike 1
      • Rossi 01 13. September 2018 um 20:12 Uhr ·
        Selten so gelacht. Bin seit 1994!dabei und du?!? Seit 2 Jahren? Mach den Kopf zu du hast keine Ahnung. Sicherlich ist es teuer aber dieses quarken bringt nichts du bzw. ihr müsst es nicht kaufen.
        iLike 3
      • Wayne 13. September 2018 um 20:16 Uhr ·
        Entschuldigung, hätte nicht gedacht, dass du schon 24 Jahre alt bist!
        iLike 2
      • Debauchery 13. September 2018 um 20:34 Uhr ·
        Rossi 01 Bist ein sehr unsympathischer Fanboy.
        iLike 5
  16. chris 13. September 2018 um 19:49 Uhr · Antworten
    Und ist euch aufgefallen dass gestern keiner über die AirPower Matte gesprochen hat ? Die Kunden werden es eh schon vergessen haben.
    iLike 4
  17. hima 13. September 2018 um 19:51 Uhr · Antworten
    Finde ich auch. Das ist nun mal Apple. Das kostet eben. Kauft euch ein Huawei…
    iLike 3
    • Wayne 13. September 2018 um 20:52 Uhr · Antworten
      Das ist nun mal Apple! Junge, was für ein Schwachsinn!
      iLike 4
  18. olf 13. September 2018 um 20:08 Uhr · Antworten
    Da sieht man mal wie viele von euch kein Verständnis für kaufmännische Angelegenheiten haben. Ihr dürft nicht vom Preis ausgehen was das Gerät in der Fertigung kostet. Dann ist es ziemlich teuer wenn man es vergleicht. Aber rechnet man mal alles zusammen, Lizenzgebühren, Forschung über Jahre hinweg, Patente, Mitarbeiter, Fixkosten, Fertigungskosten, Investitionen, neue Forschungen für die Zukunft, Gewinn und natürlich nicht zu vergessen sind die Steuern dann kommen schnell tausende zam. Das iPhone trägt in so einem Unternehmen nicht nur sich selbst sonder auch Produkte und Services die nebenbei laufen. Kein Unternehmen der Welt strebt nur den Break-Even-Point an. Jedes Unternehmen möchte natürlich auch Gewinn machen. Viele vergessen was für ein Aufwand in so einem Gerät steckt. Von Samsung die Geräte haben auch nicht mehr Innovationen und sind genauso teuer. Für 849€ ist das IPhone Xr ein super Gerät. Wer es zu teuer findet der muss sich ja keins kaufen. Niemand zwingt euch! Schönen Abend noch
    iLike 8
    • Wayne 13. September 2018 um 20:14 Uhr · Antworten
      In vielen Punkten hast du Recht, doch das iPhone Xr ist, mit zum Teil für Apple veralteten Technik und abgespeckt, definitiv für ab 849 Euro bis über 1000 Euro zu teuer! Meine Meinung!
      iLike 5
    • Peter 14. September 2018 um 21:10 Uhr · Antworten
      Ja, deswegen ist Apple das reichste Unternehmen der Welt, die kalkulieren so knapp. Außerdem hast du die Klagen für Patenteklau und Steuernachzahlungen etc. vergessen.
      iLike 0
  19. Thorsten 13. September 2018 um 21:45 Uhr · Antworten
    Apple kriegt den Hals nicht voll
    iLike 3
  20. Luke 13. September 2018 um 21:50 Uhr · Antworten
    Olf du hast Recht aber das gilt auch für die ganzen anderen Anbieter. Glaubst du das Huawei, Samsung, Google usw keine kosten für Forschung, Mitarbeiter, Lizenzen usw haben? Ich denke die Voraussetzungen sind mehr oder weniger bei jedem Hersteller gleich…
    iLike 3
  21. Gregor 13. September 2018 um 21:57 Uhr · Antworten
    Solange Apple mit der Preisstrategie ihr Unternehmensziel erreicht, ist doch alles gut – für Apple. Ziel von Apple ist übrigens maximaler Gewinn, falls ihr das vergessen habt.
    iLike 3
  22. Mättla 13. September 2018 um 22:30 Uhr · Antworten
    Warum kein iPhone mit 5 Zoll Display Samsung macht es vor wer will schon Monster Handy
    iLike 2
  23. Xx 14. September 2018 um 00:08 Uhr · Antworten
    „für viel Innovation und ein hohes Maß an Wertschöpfung zu bezahlen“ …. war die Party nach der Keynote zu lang oder was haben die geraucht? Also so innovativ waren die neuen Produkte nicht. Und zu den Preisen brauche ich auch nichts schreiben. Die hohen Zahlen sagen alles außer erschwinglich! So erreicht man weniger statt mehr Kunden. So einfach ist das!
    iLike 2
  24. Mike 14. September 2018 um 03:46 Uhr · Antworten
    Gute Technik hat halt seinen Preis. Wir wollen immer alles billig, billig, gerade wir Deutsche, aber bitte trotzdem Luxusqualität. Das ist eine echte Unart in Deutschland. Apple waren immer schon eine Luxusfirma. Aber das Zeug war und ist auch top in meinen Augen. Und wer nicht so viel Geld ausgeben will, der kaufe halt nicht beim Luxus-Apfel. Entwicklung will auch bezahlt sein. Apple leisten da viel. Außerdem haben Apple immer Vorgängermodelle günstiger im Programm. Ich habe immer mal wieder die Konkurenz ausprobiert, weil vieles auf dem Papier super aussah und bin reumütig zurück zu Apple. Die Qualität von Apple ist meiner Erfahrung nach deutlich besser als bei der Konkurrenz, und das hat seinen Preis. …
    iLike 1
    • Peter 14. September 2018 um 20:49 Uhr · Antworten
      Naja, und die Produzenten wollen immer Geld, Geld, Geld. Die Medaille hat eben zwei Seiten. Was ist denn so schlecht an den ganzen Topmodellen von Samsung, Huawai, LG und wie die alle heißen? Sie haben kein iOS okay … aber was noch?
      iLike 0
  25. Mark 14. September 2018 um 10:01 Uhr · Antworten
    Vielleicht ist es auch nur der Versuch, zu bewirken, dass wir alle unsere bereits gekauften iPhones länger weiter benutzen. War in der Keynote nicht irgendwann die Rede von Verantwortung für die Umwelt, und in diesem Zusammenhang eines der Ziele, den Gebrauch der einzelnen Smartphones über die Jahre hinweg zu erhöhen!? 😉😅 … Naja, ein versöhnlicher Gedanke wäre es aber schon, oder? 😊
    iLike 1
    • ApfelTom 14. September 2018 um 10:23 Uhr · Antworten
      Dann hätte er es auch mal direkt ansprechen können… :D aber dann hätte er wohl mit den Anlegern Ärger bekommen 😅😅
      iLike 0
  26. Septimus 14. September 2018 um 10:57 Uhr · Antworten
    „Tim Cook: Wollen jeden bedienen“ Auch die Menschen, die für Dich die iPhones in China bauen?
    iLike 1