Telekom verschenkt wieder kostenloses Datenvolumen im Februar

Die Deutsche Telekom verschenkt wieder einmal Datenvolumen. Wer einen Laufzeitvertrag beim Bonner Mobilfunker hat, kann im Februar 300 MB zusätzliches Inklusivvolumen für sich sichern. Die Konditionen für die Aktion sind wie üblich.

Die Deutsche Telekom legt eine Aktion neu auf, die inzwischen schon wohl bekannt ist. Kunden können im Februar ihr monatliches Inklusivvolumen ein wenig aufbessern. 300 MB zusätzliches Volumen können Kunden sich sichern, sofern sie einen Laufzeitvertrag beim Magenta-Konzern haben.

So funktioniert es

Wer die Aktionen dieser Art kennt, die die Telekom regelmäßig veranstaltet, für den werden die Konditionen nichts neues sein: Um die kostenlosen 300 MB zusätzliches Datenvolumen für sich zu sichern, ist die Nutzung der App Mein Magenta nötig, die die Telekom im App Store anbietet. Mit ihr könnt ihr euren Vertrag verwalten und etwa Optionen zubuchen oder kündigen. Wenn ihr die App geladen und euch eingeloggt habt, werden euch die 300 MB zusätzliches Datenvolumen angeboten.

Im vergangenen Jahr hatte die Telekom diese Aktion monatelang immer wieder neu aufgelegt. Zuletzt verschenkte der Anbieter kostenlose Tages-Flats für die Datennutzung und zwar im Advent, an jedem Advent-Wochenende. Mit Aktionen wie dieser versucht der Konzern, möglichst viele Nutzer zur Verwendung seiner App zu motivieren.

Geschäftskunden oder Kunden, die ihren Vertrag nicht direkt bei der Telekom abgeschlossen haben, sind von der Teilnahme leider nach wie vor ausgeschlossen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Telekom verschenkt wieder kostenloses Datenvolumen im Februar"

  1. Martin4s 5. Februar 2019 um 21:06 Uhr ·
    300 MB?!.. lächerlich. Oder anders gesagt, schämt man sich darüber nicht?
    iLike 8
    • Christian 5. Februar 2019 um 21:43 Uhr ·
      Man kann sich ja einfach mal über ein Geschenk freuen und nicht über den Umfang jammern ;)
      iLike 13
      • Martin4s 5. Februar 2019 um 21:58 Uhr ·
        „Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul“ das ist richtig aber dieser „Umfang“ ist doch recht anmaßend und für mich nicht nachvollziehbar.
        iLike 1
  2. ole 5. Februar 2019 um 22:12 Uhr ·
    Ich bin ja echt nicht pingelig, aber hat der Verfasser etwas getrunken oder wie schlecht ist der Artikel formuliert 😂
    iLike 1
  3. Bert 5. Februar 2019 um 22:59 Uhr ·
    Was ist an einem Geschenk anmaßend?
    iLike 1
    • Roman van Genabith 5. Februar 2019 um 23:01 Uhr ·
      Ganz ehrlich, das würde mich auch mal interessieren. 300 MB sind immerhin 300 MB, vielleicht keine 200 GB, wie Vodafone sie verschenkt, aber eine geschenkte Sache als anmaßend zu bezeichnen, dazu gehört schon was.
      iLike 4
  4. donfabioni 6. Februar 2019 um 00:30 Uhr ·
    Wenn sie das kostenlose Datenvolumen verkaufen würden fänd ich echt frech 😆
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.