StreamOn der Telekom: Neue Partner im April

Auch im April hat die Telekom neue Partner zu ihrer ZeroRating-Option StreamOn hinzugefügt. Diese nimmt die eingeschlossenen Dienste vom Verbrauch des monatlichen Inklusivvolumens aus. Kunden, die den neuen echten Flatrate-Tarif MagentaMobil XL gebucht haben, benötigen StreamOn dagegen nicht mehr.

StreamOn wird abermals erweitert: Inzwischen wird jeden Monat jeweils am Monatsanfang eine weitere Welle neuer Partner in das ZeroRating-Angebot der Telekom aufgenommen.

Häufig sind diese Neuzugänge wenig interessant für die Nutzer, handelt es sich dabei doch oft um private Radiosender, die bereits in Form der App Radioplayer an StreamOn teilnehmen.

Wer unterdessen die neue Flatrate MagentaMobil XL gebucht hat, benötigt ohnehin kein StreamOn mehr.

Bei StreamOn neu im April

Insgesamt sind 15 neue Partner im April zu StreamOn hinzugekommen. Dazu zählen etwa die Sender der RTL-Gruppe. Das bedeutet: Wer StreamOn auch in der Videovariante gebucht hat, kann nun auch RTL, RTL Next, VOX und n-tv-Inhalte betrachten.

Daneben wird wieder ein Haufen unbedeutender Lokalsender und Webradios zu StreamOn hinzugefügt. Mit BookBeat stößt noch ein Hörbuch-Angebot zu StreamOn, der Marktführer, die Amazon-Tochter Audible, ist bereits in StreamOn enthalten.

Unterdessen ist weiter unklar, wie die Zukunft von StreamOn aussieht. Die Bundesnetzagentur hatte unter anderem vorgeschrieben, StreamOn auch im EU-Ausland ohne Aufpreis verfügbar zu machen – bislang ist dies nicht vorgesehen – und die Komprimierung von Videoinhalten abzustellen. Auch hier mauert die Telekom bislang und verweist auf die fehlende Wirtschaftlichkeit.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.