Home » Videos » Shot on iPhone: Horrorschocker „FEAR“

Shot on iPhone: Horrorschocker „FEAR“

Der Shot on iPhone X-Kurzfilm “FEAR” ist ein gruseliger Horrorschocker des Youtubers Dawood Zubair. Zum Einsatz kam die Kamera seines iPhone X.

Handlung von FEAR

Der Kurzfilm „FEAR“ beginnt mit dem Blick auf eine Bahnhofsuhr, gefolgt von einem Wechsel in den Flur einer Schule. Zuerst sind Schüler zu sehen, dann verschwinden sie und wir befinden uns ganz allein in dem Schulgebäude. Wir sehen einen Mann dabei, wie er als einziger durch die Schule geht, sich immer wieder umschaut und Angst vor etwas zu haben scheint.

Plötzlich rennt er im Affentempo eine Wendeltreppe hinunter, schaut zurück, flitzt weiter und knallt eine Zwischentür zu, kurz bevor ihn sein Verfolger schnappen kann. In einem schmalen Flur verschnauft er, doch dann geht die Verfolgungsjagd durch die Highschool weiter. Endlich erreicht er den Ausgang…

Unterschwelliger Horror

In seinem Shot on iPhone X Video spielt Dawood Zubair mit der Angst vor einer schaurigen leeren Schule mitten in der Nacht. Der Videoclip steigt langsam ein, die Spannung wird schrittweise bis zum Höhepunkt ausgebaut und endet überraschend. Der Horror ist nur unterschwellig, doch greifbar.

Die stimmige auf Action getrimmte Hintergrundmusik trägt zu der düsteren Atmosphäre des kurzweiligen weniger als zwei Minuten dauernden Videos bei.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Andreas Krämer
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "Shot on iPhone: Horrorschocker „FEAR“"

  1. neo70 13. Januar 2022 um 12:47 Uhr ·
    Tiop, der Link funktioniert ja klasse 👍🏻
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.