Produkt-Leaks: Apple beauftragt 200 chinesische Sicherheitskräfte

Apple versucht – ihr wisst es – die detaillierten Produktinformationen so lange wie möglich unter Verschluss zu halten, bis man sich selber die Ehre erweisen darf, das Gerät vorzustellen. In der Vergangenheit gelang dies nur bedingt. Als Sicherheitslücke erwiesen sich dabei vor allem die Zulieferer.

iphone-6-body-UiP-06-630x369

Dieser Tatsache möchte Apple nun entgegenwirken. Das Unternehmen hat 200 chinesische Sicherheitskräfte beauftragt, die den Verkauf von Informationen, Dummys und Zubehör an die Medien, durch die Mitarbeiter der Zulieferer unterbinden sollen. Diese Information stammt von Sonny Dickson, der bereits mehrere Leaks zu Apple-Produkten, darunter dem iPhone 5, veröffentlichte.

Apple folgt damit dem Beispiel von anderen Herstellern wie HTC. Der taiwanische Smartphone-Bauer setzt, wie CultofMac berichtet, unlängst auf diese Strategie, um unkontrollierte Produktleaks zu vermeiden. Diese sorgten in der Vergangenheit immer häufiger dafür, dass den Produkt-Präsentation der Hersteller ein Überraschungseffekt fehlte, da Informationen bereits im Vorfeld an die Öffentlichkeit gelangten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Sascha Boldt
twitter Google app.net mail

17 Kommentare zu dem Artikel "Produkt-Leaks: Apple beauftragt 200 chinesische Sicherheitskräfte"

  1. Bernhard 30. Mai 2014 um 13:29 Uhr ·
    Das hat ja schon mal gut geklappt, wenn sowas gleich rauskommt.
    iLike 33
    • G.Dogg 30. Mai 2014 um 13:32 Uhr ·
      denke diese Information wurde ganz bewusst öffentlich gemacht .. Abschreckung
      iLike 18
    • ^^ 30. Mai 2014 um 13:32 Uhr ·
      ^^
      iLike 1
  2. Pseudo 30. Mai 2014 um 13:36 Uhr ·
    Schön wäre es, sonst gibt es nie mehr den „ah cool“ Effekt !
    iLike 27
    • GF 30. Mai 2014 um 13:51 Uhr ·
      Ja. Ich frag mich ob Apple dann auch extra falsche Dummies rausgibt, die dann nicht so viel neues bringen, dass es dann bei dem richtigen iPhone noch viel mehr diesen Effekt gibt.
      iLike 18
      • hans 31. Mai 2014 um 19:05 Uhr ·
        wäre keine schlechte Idee
        iLike 1
  3. LukasDasOriginal 30. Mai 2014 um 14:10 Uhr ·
    Das werden sie nicht schaffen. 200 Leute für was weiß ich wie viele chinesische Lieferanten, das geht nicht auf.m
    iLike 4
    • Viktor Frankenstein 30. Mai 2014 um 16:37 Uhr ·
      Wer sagt, dass man den Sicherheitskräften trauen kann? Die müssen in China a bissl mehr arbeiten als wir. Dort geht es um die Existenz. Was wollen 200 Maxln? Die können höchstens die Arbeiter in die Fabrik sperren und die Handys abnehmen.
      iLike 3
  4. jForsti 30. Mai 2014 um 14:12 Uhr ·
    Solange ein Arbeiter in China mehr Geld mit der Veröffentlichung von Informationen verdienen kann als mit seiner Arbeit, wird es nie gelingen alles geheim zu halten.
    iLike 13
  5. Brummle 30. Mai 2014 um 14:25 Uhr ·
    Bedeutet diese Aktion von Apple, dass die bisherigen Leaks authentisch waren?!? Ich hoffe mal nicht, denn wirklich umwerfend waren die ja noch nicht…
    iLike 6
  6. Chris 30. Mai 2014 um 14:57 Uhr ·
    Seit Wochen werden immer wieder nahezu identische Leaks vom Iphone 6 veröffentlicht. Beim Iphone 5 gab es exakt zur selben Zeit in 2012 diese Leaks. Damals wurde schon exakt das finale Design immer und immer wieder bis zur Vorstellung im Septemeber veröffentlicht. siehe z.B. : http://goo.gl/00HUI (Iphone 5 Leaks vom 29.05.2012) Also gestern von vor 2 Jahren. (9to5mac) Man kann also langsam davon ausgehen, dass das Iphone 6 genau so aussehen wird wie in den bisherigen Artikeln hier bei z.B. Apfelpage. Mit diesen absolut hässlichen Plasitkantenennrändern am oberen und unteren Ende. Dazu noch dieses hässliche abgerundete Design. Sorry, ist zwar nur meine persönliche Meinung und jeder sieht es anders, mir gefiel das „Barren“-Design was mit dem Iphone 4 eingeführt wurde viel besser. Das hier alles sieht zu Mainstream aus wie jedes andere Samsung Handy. Wenn man mal die Abmessungen aus dem Bild oben entnimmt, ist es nahezu genau so groß wie ein Galaxy S4 (137 mm × 70 mm × 7,9 mm) und besonders handlich ist ein Galaxy S4 nicht gerade. (Hatte es selbst eine Zeit, habe es dann jedoch verkauft und mir ein handliches Iphone geholt)
    iLike 20
    • Griefwurz 30. Mai 2014 um 16:08 Uhr ·
      Ich stimme dir absolut zu. Vor allem diese Ränder auf der Rückseite für den Antennenempfang gehen überhaupt gar nicht!
      iLike 8
    • Viktor Frankenstein 30. Mai 2014 um 21:44 Uhr ·
      Tja, willkommen in der Realität. Apple ist Mainstream! Wie viele Menschen kaufen denn ein iPhone? Alles klar?
      iLike 1
  7. o.wunder 30. Mai 2014 um 15:57 Uhr ·
    iPhone mit 4″ und aufklappbarem zweiten Bildschirm wäre toll. 2 Fliegen mit einer Klappe.
    iLike 0
  8. Otto 30. Mai 2014 um 16:37 Uhr ·
    Nicht! :D
    iLike 0
  9. Chris 30. Mai 2014 um 19:34 Uhr ·
    Dann scheint ja was wahres dran zu sein… Sonst würde nicht so eine Reaktion kommen. ^^
    iLike 1
  10. Viktor Frankenstein 30. Mai 2014 um 21:43 Uhr ·
    Für chinesische Arbeiter braucht man japanische Sicherheitskräfte.
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.