Home » Mobilfunk » Private Relay: Telekom dementiert eine aktive Blockade

Private Relay: Telekom dementiert eine aktive Blockade

iCloud Private Relay - Apple

Zuletzt gerieten mehrere große Mobilfunkbetreiber in Europa und den USA in den Fokus, nachdem sie einen offenen Brief gegen die Funktion iCloud Private Relay unterschrieben hatten. Für einzelne Nutzer wird das Feature derzeit auch bereits geblockt. Die Telekom dementiert aber, dies veranlasst zu haben.

Die Mobilfunkbetreiber machen aktuell Stimmung gegen die Funktion iCloud Private Relay. Sie fordern in einem offenen Brief die Abschaltung der Funktion, wie wir in einer entsprechenden Meldung berichtet haben. Zu den Unterzeichnern gehören die Telekom, Vodafone und Telefonica.

Wenig später begannen sich Berichte zu häufen, nach denen das Private Relay im Mobilfunknetz bereits blockiert werde, Apfelpage.de berichtete. Dazu zählten  den Schilderungen nach unter anderem T-Mobile UK und US, EEE in Großbritannien und Sprint in den USA.

Das sagt die Telekom

Auch deutsche Mobilfunkkunden berichteten bereits über den Hinweis, wonach das iCloud Private Relay für sie im Mobilfunknetz aufgrund tariflicher Einschränkungen nicht nutzbar sei.

Wir hatten daraufhin bei den drei großen deutschen Anbietern nachgefragt, wie die Politik in Bezug auf Private Relay ist. Antwort erhielten wir von der Telekom: Eine Unternehmenssprecherin unterstrich den Klärungsbedarf bei Private Relay aus Sicht des Unternehmens. Danach habe man bereits Ende August ein entsprechendes Schreiben an die EU-Kommission geschickt.
Ein aktives Blockieren der Funktion bestritt die Sprecherin dagegen:

Wir können dagegen NICHT bestätigen, dass wir diese Funktion bei unseren Kunden sperren.

In diesem Zusammenhang verwies sie auf einen Tweet des CEO von T-Mobile US.

Wie es zu den Beobachtungen der betroffenen Kunden kommen kann, ist unter diesem Vorzeichen nicht klar.
Vodafone und Telefonica haben sich zu der Thematik bis jetzt nicht geäußert.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "Private Relay: Telekom dementiert eine aktive Blockade"

  1. JKA1966 11. Januar 2022 um 20:22 Uhr ·
    Bei mir als Telekomkunde funktioniert privatevrelay nicht- wird von Telekom nicht unterstützt
    iLike 1
    • Roman van Genabith 11. Januar 2022 um 20:23 Uhr ·
      Wir haben bei der Telekom noch einmal nachgefragt, wie es dazu kommen kann.
      iLike 3
    • Lars 11. Januar 2022 um 20:38 Uhr ·
      Bei mir gehts also kann’s nicht an der Telekom liegen.
      iLike 5
      • JKA1966 11. Januar 2022 um 20:58 Uhr ·
        Meldung bei private relay: Dein Mobilfunktarif unterstützt das private relay nicht. Ich habe einen Telekom-Tarif. Also ist für mich klar, dass das nicht mehr von der Telekom unterstützt wird. Bis vor kurzem war bei gleichem Tarif das noch ok.
        iLike 2
      • Roman van Genabith 11. Januar 2022 um 21:00 Uhr ·
        Aktuell noch uneinheitliches Bild, bei einigen Kunden taucht die Meldung auf, bei anderen nicht. Wir bleiben für euch dran.:)
        iLike 2
      • Scheppi 11. Januar 2022 um 22:50 Uhr ·
        In den Roaming Optionen der Mobilfunkeinstellungen mal nach dem Punkt „Tracking der IP-Adresse verhindern“ schauen. Wenn der aktiv ist, verschwindet die Meldung bei Private Relay.
        iLike 6
  2. Heinzelmännchen 12. Januar 2022 um 10:28 Uhr ·
    Bei Vodafone funktioniert es (noch)
    iLike 0
  3. JKA1966 12. Januar 2022 um 11:46 Uhr ·
    Nach den Einstellungen von Scheppi geht es bei mir bei der Telekom auch wieder. Danke
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.