Patent: Apple bastelt an „All-Glass-iPhone“ vollkommen ohne Rand

Ein ziemlich spannendes neues Patent von Apple gelangt zurzeit an die Öffentlichkeit. Unter dem Namen „Electronic Device with Glass Enclosure“ hat Apple das US Patent No 20200057525 publiziert, das ein iPhone-ähnliches Gerät mit einem  „six-sided glass“ abbildet. Klingt ziemlich abgefahren, und das ist es zunächst auch.

Im Grunde haben wir es mit einem iPhone zu tun, das zumindest vorne komplett aus Glas besteht. Nicht nur die gesamte Front wie bei den jetzigen iPhones besteht aus Glas. An den Seiten hin wird das Glas soweit gebogen, das es als eine Art „Unibody“-Gehäuse auch die Seiten einnimmt. Kein Metall mehr also. Herauskommt ein iPhone, das zum einen futuristisch aussieht, zum anderen aber auch deutlich funktionaler sein kann.

Mehrere Displays in einem?

Das Patent kann so interpretiert werden, dass auf dem iPhone nach wie vor von oben bis unten alles mögliche angezeigt werden kann. Wie bislang eben auch. Doch als zweite Ebene könnten an den Seiten jeweils kleine Widgets oder Knöpfe eingespielt werden. Wenn man das Gerät dann nur von der Seite betrachtet, könnte es einem schnell einen Überblick auf Aktienkurse, Benachrichtigungen oder schnelle Steuermöglichkeiten geben. Diese Widgets und Steuerungen könnten indessen auch verschwinden, wenn man normal auf das Gerät blickt, sodass keine störenden Elemente sichtbar sind.

Apple beschreibt das Ganze als so, als würde das Ganze aus mehreren Glaselementen bestehen, die der Nutzer jedoch nur als eines wahrnimmt. Schaut euch das Ganze hier einmal an: Ihr seht zum einen ein Hintergrundbild, das die gesamte Front einnimmt sowie Icons und einen Homescreen bisher. Zusätzlich werden jedoch seitlich Elemente darüber gelegt, die scheinbar auch verschwinden könnten.

Wir haben es hier also mit einem iPhone Display zu tun, das tatsächlich bis zu 100% der Front einnehmen könnte, nämlich als gebogener Bildschirm inklusive der gesamten Seiten.

Wie und wann das Ganze Realität werden könnte, bleibt wie immer abzuwarten. Diese Patente zeigen indessen, wie Apple neben biegsamen iPhones auch an etlichen anderen Designs arbeitet, die sich vom jetzigen Auftreten der iPhones deutlich unterscheiden. Die genannten Erfinder im Patent haben für Apple bereits mehr als 100 Patente angemeldet, die sich rundum künftige Displays, Glaselemente und mehr drehen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

17 Kommentare zu dem Artikel "Patent: Apple bastelt an „All-Glass-iPhone“ vollkommen ohne Rand"

  1. marcxx 22. Februar 2020 um 20:08 Uhr ·
    Finde ich sehr interessant und cool. Besser als faltbar Smartphones versteh da den Nutzen nicht 🤷🏼‍♂️
    iLike 14
    • Loftus Cheek 22. Februar 2020 um 20:25 Uhr ·
      Und ich verstehe Leute nicht, die die Nutzung nicht verstehen.
      iLike 10
    • Tom 22. Februar 2020 um 22:36 Uhr ·
      Streng dein Gehirn an, dann kommst du vielleicht drauf.
      iLike 4
  2. PascalKimoon 22. Februar 2020 um 20:24 Uhr ·
    Das dürfte dann ein recht riskanter wie auch teurer Spaß für den Nutzer werden. So mit ohne Schutzhülle mit teurer Versicherungspolice…
    iLike 7
  3. MHT 22. Februar 2020 um 20:53 Uhr ·
    Preis 1999€
    iLike 5
    • konstruktivekritik 22. Februar 2020 um 23:53 Uhr ·
      Mit 64GB 😂
      iLike 1
  4. macer 22. Februar 2020 um 21:27 Uhr ·
    Wer braucht solch einen Schrott
    iLike 6
    • Fanboy 23. Februar 2020 um 14:37 Uhr ·
      Wer braucht dumme Kommentare wie Deine?
      iLike 4
  5. gresh 23. Februar 2020 um 07:47 Uhr ·
    Schrott? Für dich ist also ein Patent schon von vornherein Schrott…, interessante Denkweise.
    iLike 8
  6. Bernd das B. 23. Februar 2020 um 10:04 Uhr ·
    Sehe da starke Parallelen zu Samsung Edge
    iLike 1
  7. Martin‘83 23. Februar 2020 um 10:21 Uhr ·
    Komplett verglaste handy’s kommen definitiv in die selbe Schachtel wie Klapphandys 2020! Akku Leistung und Robustheit sollte im Vordergrund stehen .
    iLike 3
  8. insi 23. Februar 2020 um 11:16 Uhr ·
    Der erste Akkutausch dürfte spannend werden…
    iLike 2
  9. Mike 23. Februar 2020 um 11:37 Uhr ·
    Schön, immer noch zerbrechlicher und verkratzbarer …
    iLike 2
  10. viperware 23. Februar 2020 um 12:15 Uhr ·
    Apple Care lässt grüßen!
    iLike 3
  11. Fanboy 23. Februar 2020 um 14:41 Uhr ·
    Kann das Misstrauen einiger hier absolut nachvollziehen.Bei so einem Design sollte man die Praxistauglichkeit hinterfragen.
    iLike 1
  12. Daniel 23. Februar 2020 um 19:35 Uhr ·
    Endlich ein iPhone mit austauschbaren Akku. Einfach auf den Boden werfen und die Batterie ist zugänglich.
    iLike 5
  13. ichundgott 24. Februar 2020 um 12:31 Uhr ·
    Das wird ein teuerer Spaß!! Wenn das Ding einmal hinfällt das war’s dann, würd ich sagen.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.