Oktober-Keynote: Was uns erwartet – und einige Gedanken

Am kommenden Dienstag, den 22.10.2013, veranstaltet Apple eine Keynote im Yerba Buena Center. Um 19 Uhr, unserer Zeit, werden viele Spekulationen um zukünftige Geräteupgrades ein Ende haben. Denn dann zeigt Apple seine aktualisierte Produktpalette. Neben einem iPad der 5. Generation, einem iPad mini der 2. Generation und neuen Macs ist nicht viel bekannt. Daher einige Gedanken dazu, was uns alles erwarten könnte.

05AE7151-4BB2-40B4-967C-BF62DCE29E28.jpg„We still have a lot to cover“ übersetzt hieße das, dass Apple noch viel zu zeigen hätte, was man bisher nicht zeigen wollte. Hat es vielleicht doch auch etwas mit dem Thema „Sehen“ zu tun? Die Gerätebildschirme fallen einem in dieser Sache zuerst ein. Das iPad mini und auch gewisse Mac's haben immernoch kein Upgrade auf einen Bildschirm mit hoher Pixeldichte erfahren. Retina – ist das Zauberwort. “ Wir haben immernoch viel zu zeigen?“ – vielleicht werden wir somit bald alle „retinasiert“ ?! Es könnte sinnbildlich ein Indiz dafür sein.

Der Oktober ist ein iPad-Event – das ist sicher. Erwartet wird ein iPad der 5. Generation. Dünner, leichter und schneller wird es sein. Dafür würde ein A7X-Prozessor mit M7-Coprozessor und Ausweitung von LTE-Bändern beitragen. Eine neue FaceTime-Kamera mit neuer, rückseitiger Belichtung und eine neue iSight-Kamera sorgen für tolle Fotos. Das iPad mini erhält mit großer Sicherheit ein Retina-Display. In Cupertino würde man es sich nicht nehmen lassen, noch ein Jahr zu warten und der Konkurrenz so Vorsprung zu gewähren. Neben einem schnelleren Prozessor mit Coprozessor und einer Kameraverbesserung, würde das iPad mini außerdem minimal dicker werden. Schuld daran wäre der dickere und zugleich leistungsfähigere Akku – der das Retinadisplay antreibt. Egal ob 7,9- oder 9,7-iPad, beide werden höchst wahrscheinlich auch Touch ID erhalten. Mit Touch ID kann derzeit das iPhone 5s per Fingerabdruck entsperrt werden – auch das iPad würde enorm davon profitieren.

2012er-imac

Der iMac 2012 besticht immernoch durch sein dünnes Design – welches ein Blickfang ist. Designtechnisch dürfte dem iMac somit nichts mehr zustoßen. Doch auch der iMac könnte ein „bestechendes“ Upgrade erhalten. Wieso? Das ist relativ einfach zu erklären – zumindest in der Theorie. Dazu müssen wir uns allerdings einem anderen Thema widmen um überzuleiten…

Bildschirmfoto 2013-10-19 um 18.13.50

… nämlich zum Mac Pro. Das neue Design wurde oftmals, in lustiger Weise, auf den Arm genommen. Doch eins steht fest, der Mac Pro 2013 wird jeden existierenden Desktopcomputer in den Schatten stellen und ihn an der Startlinie stehen lassen. Dafür sorgen neuste Technologien, darunter ein 12-Kern-Prozessor, ultraschneller Arbeitsspeicher, Flashspeicher auf PCI Express Basis und eine Grafikeinheit mit 2 GPU's. Dank Thunderbolt 2 werden auch externe Bildschirme mit einer 4K-Auflösung unterstützt. Grafikdesigner und Videoproduzenten werden sich freuen. Nur gibt es derzeit keine hauseigenen 4K-Displays bei Apple. Diesem Thema haben wir uns hier schon einmal angenommen. Dem Thunderboltdisplay, welches als Display für den Mac Pro dient, könnte man demnach ein Upgrade auf 4K spendieren. Vielleicht wagt Apple sogar den Schritt dem Display gleich ein Retina-Display zu implementieren. Und genau hier leiten wir über…

… denn wenn ein Thunderboltdisplay ein 4K- bzw. ein Retinaupgrade erhält/erhalten kann, dann können auch die gleichgroßen iMac-Bildschirme ein Upgrade erfahren. Technisch gesehen kein Problem. Wir werden sehen ob Apple gleich denkt und uns „noch etwas mehr zeigt“.

Doch auch die Mac Books sollen nicht vergessen werden. Auf der WWDC machte das MacBook Air den diesjährigen Anfang in der MacBook-Aktualisierung. Neben Haswell, welcher zugleich die Laufzeit des MacBooks erhöhte, kamen noch ein schnellerer Flashspeicher und WLAN-ac hinzu. Das MacBook Pro Retina wird gleiches erfahren – dadurch schneller und ausdauernder sein. Über die MacBook Pro-Modelle könnte viel diskutiert werden. Behält Apple diese Modelle überhaupt noch in der Produktpalette? Oder ersetzt das MacBook Pro Retina in Zukunft das MacBook Pro? Wünschenswert wäre es irgendwie. Zur Auswahl würde ein handliches MacBook Air und ein extremstarkes MacBook Pro Retina stehen. Beides mobil – doch beide für unterschiedliche Anwendungszwecke.

Das Apple TV in seiner 3. Generation läuft perfekt, ohne Frage. Softwareupdates halten es schon lange aktuell und erweitern Schritt für Schritt den Umfang an Bedienmöglichkeiten. Mit iOS 7 lässt sich ein Apple TV per Bluetooth mit einem iOS-Gerät einrichten. Schnell und einfach sogar. Wir berichteten hier darüber. Was könnte Apple an seiner Streamingbox ändern/verbessern? Eine 4K-Unterstützung wäre denkbar, was ein Prozessorupgrade zur Folge hätte. Auch der HDMI-Anschluss müsste dadurch ein Upgrade erfahren um für 4K-Fernseher bereit zu sein. 4K-Filme wird es in iTunes vorerst nicht geben, zudem einfach das Bildmaterial noch fehlt. Auch WLAN-ac wäre eine logische Aktualisierung für das Apple TV. Viel mehr könnte man an dem Gerät nicht verbessern. Oder vielleicht doch? Softwaretechnisch stünde dem Apple TV immernoch eine Designanpassung an iOS 7 zu. Wie das aussehen könnte zeigten wir euch schon hier in unserer Designidee.

Und Software ist schon gleich das nächste Thema. OS X Mavericks wird am 22.10.2013 in seiner Endfassung präsentiert und wenige Tage danach der Öffentlichkeit zum Download angeboten. Auch ein iOS 7.1 mit Featureverbesserungen bzw. Featureerweiterungen könnte vorgestellt werden. Darüber hinaus wird man auch die neuen iLife und iWork Apps für iOS 7 optimieren und das Update verteilen. Wir sind gespannt. Es ist zudem immernoch Zeit und Platz für die von Tim Cook angekündigte „neue Produktreihe“. Kommt die iWatch oder der iTV? Möglich, wir glauben aber nicht dran.

iPad_event_live

Der kommende Dienstag sollte für jeden schon rot im Kalender eingetragen sein. Wir berichten live mit unserem Radio und Ticker und freuen uns auf euch. Alles Infos darüber findet ihr hier.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Matthias Petrat
twitter Google app.net mail

45 Kommentare zu dem Artikel "Oktober-Keynote: Was uns erwartet – und einige Gedanken"

  1. Bernhard 19. Oktober 2013 um 18:21 Uhr · Antworten
    Ihr habt die neuen Softwares vergessen – iLife und iWork! Praktisch 100% bestätigt!
    iLike 0
  2. Rafael B. 19. Oktober 2013 um 18:24 Uhr · Antworten
    Apple würd auch was über das UFO sagen
    iLike 0
    • Schneipi 19. Oktober 2013 um 18:32 Uhr · Antworten
      Ich glaub kaum dass Apple über das UFO sprechen wird!
      iLike 0
  3. Nicolas 19. Oktober 2013 um 18:24 Uhr · Antworten
    Gibts was neues von einem Livestream?
    iLike 0
    • Bernhard 19. Oktober 2013 um 18:27 Uhr · Antworten
      Nope, das wird erfahrungsgemäß um ~ 12 Uhr am Dienstag von Apple bestätigt (oder nicht).
      iLike 0
  4. Neeco 19. Oktober 2013 um 18:29 Uhr · Antworten
    Das mit den Retina-iMacs halte ich, wie einiges mehr in diesem Artikel, für sehr fraglich.
    iLike 0
    • Lorenz 19. Oktober 2013 um 23:43 Uhr · Antworten
      same here
      iLike 0
    • YourMJKTube 20. Oktober 2013 um 12:15 Uhr · Antworten
      Find‘ ich gar nicht. Nachdem Apple ja 4K beim neuen MacPro schon so groß angekündigt hat, werden sie auch sicher eigene 4K-Displays machen (die dann wahrscheinlich genauso dünn gemacht werden würden, wie der iMac jetzt). Und dann wäre es sinnvoll die iMacs auch gleich mit 4K aufzurüsten, ist ja nur ’ne Steigerung von ca. 60% bei der Pixelanzahl
      iLike 0
  5. gott 19. Oktober 2013 um 18:31 Uhr · Antworten
    wenn ein itv oder eine iwatch käme, wäre sicherlich was durchgesickert. ich glaube nicht daran. aber apple legt durch das motto die messlatte sehr hoch und meiner Meinung nach müssten sie etwas neues vorstellen, denn unter „a lot“ verstehe ich nicht kleinere produktupgrades!
    iLike 0
    • Ceds 19. Oktober 2013 um 18:40 Uhr · Antworten
      Sehe ich genau so. Es klingt so, als ob Apple ein ganz neues Produkt vorstellen wollte. Ich hätte sooo gern bald mal ne iwatch an meinem Handgelenk.
      iLike 0
      • Matthias P. 19. Oktober 2013 um 18:52 Uhr ·
        Eine neue Produktreihe könnte auch ein neuer Dienst sein, von dem wir noch nichts wissen. iCloud war etwas Ähnliches.
        iLike 0
      • Noah 20. Oktober 2013 um 11:21 Uhr ·
        Das denke ich auch, aber eine iwatch wird es nicht. Die haben dih vor ein paar Monaten, Wochen neue Leute eingestellt, die ziemlich sicher damit zu tun haben. Zum Beispiel der Fritz von nike fuelband. Also wenn dann itv, die Gerüchte halten sich ja länger. Vielleicht gibt es das all inclusive Paket erst nächstes Jahr, mit Bildschirm, aber dieses Jahr könnte es ja ein großes Apple TV update geben. Die 4 Generation könnte schon normales Fernsehen erlauben und ad skipping.
        iLike 0
  6. Maximilian 19. Oktober 2013 um 18:32 Uhr · Antworten
    Was ist mit den iPods ?
    iLike 0
    • Lukas 19. Oktober 2013 um 18:47 Uhr · Antworten
      Die sind tot
      iLike 0
    • Matthias P. 19. Oktober 2013 um 18:49 Uhr · Antworten
      Wir können uns glaub ich alle darauf einigen, dass die iPods ihren Dienst getan haben und langsam aussterben.
      iLike 0
    • Bernhard 19. Oktober 2013 um 19:09 Uhr · Antworten
      Das glaube ich kaum. Die iPods, vor allem iPod touch, sind Einstiegsmodelle in die Apple-Welt. Glaube kaum, dass die in naher Zukunft aussterben.
      iLike 0
    • Bernhard 19. Oktober 2013 um 19:12 Uhr · Antworten
      Vor allem sind sie deutlich günstiger als ein iPhone. Als erstes Apple-Gerät haben viele einen iPod touch, und wollen dann immer mehr. Raffinierte Kundenbindung.
      iLike 0
      • Matthias P. 19. Oktober 2013 um 20:04 Uhr ·
        Das stimmt. Auf lange Sicht wird ein iPod Touch aber nicht mit anderen Geräten mithalten können und das ist auch gut so – der iPod hatte bisher 12 Jahre Aufmerksamkeit.
        iLike 0
    • gott 20. Oktober 2013 um 00:18 Uhr · Antworten
      Ich sehe bei den iPods nicht die notwendigkeit eines jährlichen upgrades. Dennoch finde ich die 2 GB des iPod shuffles sehr mager, und ein großer iPod, bspw. ein neuer classic oder auch ein 128 GB touch, wird sicherlich über kurz oder lang kommen. In dieser Hinsicht könnte Apple meiner Meinung nach noch was machen, da ist das letzte Wort sicher nicht gesprochen!
      iLike 0
  7. fan 19. Oktober 2013 um 18:44 Uhr · Antworten
    Der iMac hat dich gerade erst per Pressemitteilung ein Prozessoruodate erhalten! Ich glaube nicht, dass jetzt noch etwas dazu kommt.
    iLike 0
    • Lukas 19. Oktober 2013 um 18:47 Uhr · Antworten
      Doch der bildschirm
      iLike 0
    • Matthias P. 19. Oktober 2013 um 18:50 Uhr · Antworten
      Es sind Gedanken – die in der Tat aber gut durchgeführt werden könnten. Vielleicht überrascht uns Apple am Dienstagabend.
      iLike 0
    • Name 19. Oktober 2013 um 19:02 Uhr · Antworten
      Jep, der Display wird/muss mindestens ein Desingupdate erhalten, damit er auch zum neuen iMac passt
      iLike 0
      • Anton 20. Oktober 2013 um 10:45 Uhr ·
        is halt bloed fuer die, die sich vor kurzem den haswell imac gekauft haben…
        iLike 0
      • name 20. Oktober 2013 um 22:37 Uhr ·
        Ich meinte den Thunderbolt Display
        iLike 0
  8. Appleinsider 19. Oktober 2013 um 19:00 Uhr · Antworten
    Apple hat doch gesagt, dass eine neue Produktkategorie kommen wird und außerdem hat Tim Cook gesagt, dass sie etwas großes Vorhaben mit dem Apple TV. Ich denke apple zeigt uns diesen Dienstag was wirklich tolles.
    iLike 0
    • Neeco 19. Oktober 2013 um 20:30 Uhr · Antworten
      Vielleicht mit iOS7 Design und Game Store?
      iLike 0
  9. Dominik 19. Oktober 2013 um 19:06 Uhr · Antworten
    Bei so vielen themen stellt sich die frage wie lange das alles dauert oder ob das wieder so eine schnell schnell presentation
    iLike 0
  10. iWatsch 19. Oktober 2013 um 20:06 Uhr · Antworten
    Ich denke es wird die iWatsch kommen und allen zeigen wie es geht. Das neue Tabled wird der Margt rewolustinieren und ich liebe eifone.
    iLike 0
  11. Lukas 19. Oktober 2013 um 20:21 Uhr · Antworten
    Schön geschriebener artikel
    iLike 0
  12. ARedApple 19. Oktober 2013 um 20:31 Uhr · Antworten
    ich finds schade, dass die iPods aufgegeben werden (vllt). mein einziges apple device ist ein iPod touch 4g, einfach weil ich mir nichts anderes leisten kann. für mich waren die iPod touchs bisher immer perfekt, weil (vergleichsweise) günstig und in erster linie zum spielen ausgelegt. und meine eltern schmeißen mir nicht alles hinterher, technik usw. muss ich mir selber kaufen.
    iLike 0
    • gott 20. Oktober 2013 um 00:23 Uhr · Antworten
      Ich auch, aber der iPod touch 4G wurde auch 2 Jahre lang verkauft, ich denke nächstes Jahr kommt wieder was.
      iLike 0
  13. iTerm 19. Oktober 2013 um 20:52 Uhr · Antworten
    Apple ohne iPod ? Das geht nicht, denkt mal nach.
    iLike 0
  14. Joschka 19. Oktober 2013 um 21:06 Uhr · Antworten
    …wann kommt der neue Ipod touch???
    iLike 0
    • Sushi 19. Oktober 2013 um 22:28 Uhr · Antworten
      29 Februar. ;)
      iLike 0
      • Noah 20. Oktober 2013 um 11:24 Uhr ·
        4. Mai
        iLike 0
  15. Sushi 19. Oktober 2013 um 21:55 Uhr · Antworten
    Also, ich könnte mir vorstellen das Apple ein neues Produkt präsentieren könnte. Ist zwar nur eine Idee und reine Spekulation aber: Beim iPhone 5S/C wurde so ziemlich alles geleaked aber auch nur weil die Zulieferer in Asien geplaudert haben. Apple sagte, sie wollen die Produktion in die USA verschieben und da ist es einfacher dafür zu sorgen, das nichts an die Öffentlichkeit gerät. Daher müsste dieses Produkt etwas sein, und aus Komponenten bestehen, die nicht ausschliesslich in Asien produziert werden sondern auch in den USA. Jetzt kann man nur noch spekulieren. Es könnte aber auch reine Software sein die bei Apple intern entwickelt worden ist. Spekulation über Spekulation.
    iLike 0
    • Sushi 19. Oktober 2013 um 21:59 Uhr · Antworten
      Edit: Bin mir nicht 100% sicher wo die Mac Books produziert werden, aber falls es in den USA ist: Günstige Mac Books aus Kunststoff in unterschiedlichen Farben. Mac Book C oder sowas. Würde zu meiner Spekulation passen.
      iLike 0
      • Neeco 19. Oktober 2013 um 22:54 Uhr ·
        Guter Gedanke, wobei ich da nicht so recht dran glaube, dass es eine neue billig-MacBook-Reihe geben wird. Aber theoretisch könnten sie (zumindest anfangs) jedes Produkt in den USA produzieren lassen, damit nichts durchsickert. Ich bin echt gespannt
        iLike 0
      • Noah 20. Oktober 2013 um 11:26 Uhr ·
        Ja, ja, wir wissen ja was bei apple günstig heißt. Wenn die Dinger geil aussehen, warum nicht.
        iLike 0
    • Appleinsider 19. Oktober 2013 um 22:00 Uhr · Antworten
      Geb ich dir vollkommen recht
      iLike 0
  16. TM 19. Oktober 2013 um 23:54 Uhr · Antworten
    Ich hoff, die MacBook Pros ohne Retina Display werden nicht abgeschafft, es scheißt halt nicht jeder Geld ;) ich find die auch als Einstiegsmöglichkeit gut, weil die Einstiegspreise des Retina-Modells doch sehr hoch sind
    iLike 0
    • Noah 20. Oktober 2013 um 11:25 Uhr · Antworten
      Ich würde es gut finden, wenn sie wieder ein normales macbook anbieten würden. Eine Kombination aus Air und pro.
      iLike 0
  17. Dematin Herbra 20. Oktober 2013 um 12:42 Uhr · Antworten
    Was haltet ihr von einem 4K Ipad oder einem Macbook Pro mit 4K Auflösung? Apple soll ja bereits längere Zeit mit Sharp in Verhandlungen stehen bezüglich ihren IGZO-Displays.
    iLike 0
  18. Cicero 20. Oktober 2013 um 22:48 Uhr · Antworten
    Wenn apple was großes vorstellt, dann werden die nich so blöd sein und das Produkt schon produzieren. Denkt mal an das erste iPhone ode jetz auch an den neuen MacPro, diese Produkte wurden auch vorgestellt bevor sie in die produktion gingen. Deshalb hört man auch gar nichts davon und es gibt keine Leaks.
    iLike 0