Home » Betriebssystem » Ab tvOS 15: Anmeldungen bei Diensten und Apps per Face ID am iPhone kommt

Ab tvOS 15: Anmeldungen bei Diensten und Apps per Face ID am iPhone kommt

Am Apple TV können sich Nutzer in Zukunft ganz bequem per Face ID oder Touch ID an einer App anmelden, das macht das Einrichten von Apps wie Netflix deutlich entspannter. Die Entwickler müssen die neue Möglichkeit aber auch aktiv implementieren.

tvOS hat am Montag ebenfalls eine neue Hauptversion erhalten. tvOS 15 stand während der Keynote allerdings nicht sehr im Fokus. Wir haben in dieser Meldung einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen gegeben. Zu den wichtigsten Features von tvOS 15 zählt eine weitere Funktion sicher nicht, sie ist aber ungemein praktisch.

Bei Apps mit Face ID anmelden

Nutzer von tvOS 15 können sich in Zukunft mittels Touch ID oder Face ID bei einem Dienst anmelden, für den sie die Zugangsdaten schon gespeichert haben. Hierzu wählt der Nutzer bei einem Login die Option aus, sich mit einem Apple-Gerät anzumelden. In der Folge sendet das Apple TV eine Benachrichtigung an das iPhone, wo der Nutzer sich dann biometrisch identifiziert. Daraufhin werden die Anmeldedaten für das entsprechende Konto aus dem Schlüsselbund abgerufen und ausgefüllt.

Die Anmeldung bei Diensten am Smart TV ist tendenziell immer ein kleines Ärgernis: Andere Dienste und Hersteller greifen hier oft auf QR-Codes oder eine Website zurück, auf der ein auf dem Fernseher angezeigter Code eingegeben werden muss, das ist schon deutlich bequemer als das Tippen der Logindaten mit der Fernbedienung. Die von Apple nun vorgesehen Lösung ist allerdings noch einmal praktischer, muss jedoch von den Entwicklern auch implementiert werden. Wie das geht, hat Apple in seinem Entwicklerbereich dokumentiert.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.