Neue Bragi Dash Pro Ohrhörer mit Live-Übersetzung

Bragi The Dash Pro Lieferumfang

Das deutsche Start-up „Bragi“ hat gestern eine neue Version der 2014 erfolgreich auf Kickstarter finanzierten Ohrhörer The Dash veröffentlicht. The Dash Pro soll unentschlossene Kunden mit neuen Funktionen wie erweiterter Geräuschunterdrückung und der Live-Übersetzung überzeugen.

Back to the roots

Als die Münchener 2014 um die Vorfinanzierung für ihr Projekt The Dash warben, hätten sie wohl kaum erwartet, dass ihr Finanzierungsziel von 260.000 $ um mehr als das 13-fache übertroffen werden würde. Das Besondere: Die smarten In-Ear-Ohrhörer mit Touch-Bedienung waren kabellos und hatten schon damals eine ganze Reihe von Sensoren verbaut, die unter anderem den Puls und die Körpertemperatur messen. Zudem wird die zurückgelegte Strecke erfasst und der Kalorienverbrauch berechnet. Sogar Schwimmen ist mit den wasserresistenten In-Ears kein Problem. Einzelne Werte oder die Uhrzeit werden dem Nutzer auf Wunsch auch angesagt. Die Active-Noise-Cancelling-Funktion lässt sich bei Bedarf (zum Beispiel im Straßenverkehr) ganz abschalten oder schaltet sich automatisch ab, sobald das Ear-Bone-Mikrofon registriert, dass der Träger spricht. Wem die Akkulaufzeit von 4 Stunden nicht reicht, kann bis zu 15 Stunden lang Musik vom integrierten 4GB Speicher abspielen. Außerdem lassen sich die smarten Ohrstöpsel im mitgelieferten Ladecase bis zu 5 Mal wieder aufladen.

Mit einem Einführungspreis von 299 € sitzt The Dash am oberen Ende der Preisskala unter den AirPod-Alternativen. Für alle, denen das zu hoch war, hat Bragi vergangenes Jahr die abgespeckte Version The Headphone mit Knöpfen statt Touch-Bedienung und ohne Ladecase, aber dafür mit 6 Stunden Akkulaufzeit herausgebracht. The Headphone kostet vergleichsweise kleine 119 Euro.

The Dash Pro

Bragi The Dash Pro im Ladecase

Inzwischen widmet sich Bragi jedoch wieder seinem Flaggschiff The Dash, von dem gestern die Pro-Version vorgestellt wurde. Das neue Modell wird mit dem neuen Bragi OS 3.0 ausgeliefert, welches von IMBs künstlicher Intelligenz Watson unterstützt werden soll und eine ganze Reihe neuer Funktionen mitbringt, von denen einige nach dem Update auch Besitzern älterer Modelle zur Verfügung stehen.

Die innovativste Funktion und zugleich auffälligste Neuerung dürfte wohl iTranslate-Integration sein. Um diese zu nutzen, wird die Vollversion der iTranslate-App vorausgesetzt. Sie kostet im App Store derzeit 7,99 Euro. Käufer erhalten die App 30 Tage lang kostenfrei, um die Funktion erst einmal auszuprobieren. Das Feature soll bei aktiver Verbindung mit dem iPhone oder iPad eine nahtlose Kommunikation in über 40 Sprachen ermöglichen.

The Dash Pro enthält insgesamt 27 Sensoren, welche die Steuerung über Bewegungen mit dem Kopf oder einen Tap auf die Wange erlauben. Wie sein Vorgänger ist The Dash Pro wasserresistent nach IPX7-Standard – also für zeitweiliges Untertauchen geeignet. Die Ohrhörer erkennen nun automatisch, wann man eine Aktivität beginnt und zeichnen diese auf. Die Daten können vorübergehend offline gespeichert werden.

Apropos speichern: Auch im neuen Modell sitzt ein 4 GB großer Musikspeicher, von dem rund 3,5 GB nutzbar sind – das genügt ungefähr für 1.000 Lieder. Der eingebaute Akku reicht mit 5 Stunden etwas weiter als beim ursprünglichen The Dash und auch das Ladecase hält mit 6 Ladungen einem zusätzlichen Ladezyklus stand. Ein neuer Audio-Codec soll weißes Rauschen minimieren und ein bahnbrechendes HD-Audio-Erlebnis garantieren. Ein Feature namens „Audio Transparency“ erlaubt es, Umgebungsgeräusche komplett oder nur zum Teil durch die aktive Geräuschunterdrückung durchzulassen. Zudem wirbt Bragi mit komfortablem 1-Touch-Bluetooth-Pairing und betont die Stabilität der Verbindung.

[Direktlink]

Ähnlich komfortabel soll der Sitz der Ohrhörer sein. Die Form unserer Ohren und unseres Gehörgangs ist – wie bei Fingerabdrücken – von Mensch zu Mensch verschieden. Daher legt Bragi dem neuen Flaggschiff die FitTips Pro Schaumaufsätze in 3 verschiedenen Größen sowie die FitSleeves Silikonaufsätze in gleich 4 verschiedenen Größen bei. Gegen Aufpreis von 150 $ lässt sich derzeit nur in den USA und Canada sogar eine Version bestellen, bei der von Starkey Hearing Technologies ein Abdruck vom eigenen Ohr gemacht wird, um den perfekten Sitz zu garantieren und Druckstellen zu vermeiden. Zugleich soll sich die Abschirmung von Geräuschen und der Klang der Ohrhörer durch die Anpassung verbessern. Hierzulande wird dieser Service leider nicht angeboten. Mit einem regulären Preis von 349 € inklusive Versand sind die Ohrhörer aber auch so schon teuer genug.

Bragi The Dash Pro Lieferumfang

[via AppleInsider]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Marcel Gust
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Neue Bragi Dash Pro Ohrhörer mit Live-Übersetzung"

  1. mattip 17. Mai 2017 um 16:43 Uhr ·
    Tolle Teile mit großartigen Features – erst recht mit eingebautem Universal Translator! Mir aber einfach zu teuer. Und die Angst, doch mal einen zu verlieren, ist einfach zu groß.
    iLike 6
    • Autor 18. Mai 2017 um 12:25 Uhr ·
      Aber man merkt doch, ob man was im Ohr hat oder nicht. Ich finde diese Angst, einen Ohrstöpsel zu verlieren, ein wenig an den Haaren herbeigezogen.
      iLike 0
  2. Jan 17. Mai 2017 um 22:03 Uhr ·
    Also ich bin mit meinen Airpods zufrieden ?
    iLike 2
  3. waldi-68 18. Mai 2017 um 08:41 Uhr ·
    mich würde es interessieren ob die DASH PRO auch als hörgeräte taugen abgesehen von der zukurzen akku laufzeit!
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.