Netflix steigert Umsatz und Gewinn und enttäuscht die Anleger trotzdem

Netflix hat zuletzt weniger neue Kunden gewinnen können, als im Vorquartal. Diese Entwicklung war zu erwarten, da der Streamingdienst zuvor deutlich von einem Corona-bedingten Ansturm profitiert hatte. In der Folge wurde Netflix an der Börse umgehend abgestraft.

Netflix hat seine Quartalszahlen vorgelegt und enttäuschte die Anleger: Der Streamingdienst hat weniger Neukunden gewinnen können, als im Vorquartal. In Q2 2020 kamen insgesamt rund 10,1 Millionen neue zahlende Kunden hinzu, wie das Unternehmen gestern Abend mitteilte. Im vorangegangenen Quartal hatte man noch fast 16 Millionen Neukunden gewinnen können. Allerdings hatte Anfang des Jahres auch die aufkommende Corona-Krise Millionen Menschen von den Straßen und vor ihre Bildschirme getrieben.

Netflix rechnet mit weiter zurückgehendem Wachstum

Netflix geht in einer eigenen Einschätzung davon aus, dass die Zeiten des explosionsartigen Wachstums der Kundenbasis einstweilen vorbei sind. Für das zweite Halbjahr rechnet man mit weniger Neukunden, auch weil Netflix wie die ganze Branche aktuell in der Klemme steckt. Viele neue Produktionen konnten aufgrund der Corona-Krise nicht fertiggestellt werden, das beginnt sich langsam auf die Programmplanung der Dienste auszuwirken. Vorerst hatte es aber noch keine Auswirkungen auf die Geschäftszahlen. Umsatz und Gewinn stiegen weiter kräftig: Netflix hat in Q2 2020 rund 6,2 Milliarden Dollar erlöst, ein Plus von 25%. Auch der Gewinn stieg kräftig auf 720 Millionen Dollar. Die Aktionäre beschwichtigte das nicht. Der Kurs ist zwischenzeitlich heftig eingebrochen. Allerdings war der Börsenkurs von Netflix in diesem Jahr bereits so kräftig gestiegen , dass eine Korrektur angesichts einer sich abzeichnenden Schwächephase nicht überrascht.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.