Home » Hardware » Motorola zeigt neue Bluetooth-Kopfhörer mit iOS-Unterstützung

Motorola zeigt neue Bluetooth-Kopfhörer mit iOS-Unterstützung

Der amerikanische Mobilfunkpionier Motorola möchte nun ebenfalls auf den Zug der Lifestyle- und Fitnessprodukte aufspringen und hat deshalb neues Zubehör vorgestellt. Dieses soll nicht nur Nutzer eines Android-Gerätes ansprechen, sondern auch potenzielle Kunden, die auf Apple vertrauen. Neu ist beispielsweise der On-Ear-Kopfhörer Moto Pulse, welcher mit knapp 60 US-Dollar zu Buche schlägt. Ausgestattet mit zwei 40 mm Lautsprechern, Bluetooth 4.1 und einklappbaren Ohrmuscheln, soll die Akkulaufzeit bei 18 Stunden und die Reichweite bei 18 Metern liegen. Der Moto Pulse wird in den Farben Schwarz und Chalk erhältlich sein.

moto1

Der Zweite im Bunde ist der Moto Surround, der sich eher an die Sportler unter uns richtet. Wie es sich für Sportkopfhörer gehört, ist auch dieser wasser- und schweißbeständig und bietet zudem eine Art Halsband, für besseren Komfort beim Training. Ebenso wie der Moto Pulse, ist es mit dem Moto Surround möglich, zwei Geräte mit dem Zubehör zu verbinden. Zusätzlich soll durch die AptX® Technologie die gesamte Bandbreite der Musik in die Ohren gelangen, was ein besseres Klangerlebnis verspricht. Neben drei an Bord befindlichen Soundprofilen besteht ebenfalls die Möglichkeit sich eigene Profile zu erstellen und abzuspeichern. Kostenpunkt für das Sportheadset: 69,99 US-Dollar.

moto2

Die passende Applikation dazu bietet ein vereinfachtes Pairing, eine Benachrichtigung bei leerem Akku und eine Suchfunktion, falls man seinen Kopfhörer mal verlegt haben sollte. Beide neuen Produkte sind bereits in den USA bestellbar und werden bereits kurzfristig ausgeliefert. Wann es in Deutschland soweit sein wird, ist bislang noch nicht bekannt.

‎Motorola Connect
‎Motorola Connect
Entwickler: Motorola Mobility LLC
Preis: Kostenlos

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Sascha Schild
twitter Google app.net mail

16 Kommentare zu dem Artikel "Motorola zeigt neue Bluetooth-Kopfhörer mit iOS-Unterstützung"

  1. . 28. Juli 2015 um 17:14 Uhr ·
    Für das Geld Kauf ich mir urBeats
    iLike 13
  2. haha 28. Juli 2015 um 17:15 Uhr ·
    Jetzt frage ich mich nur warum ich die kaufen sollte. Es ist Motorola?!?
    iLike 3
    • Grm 28. Juli 2015 um 17:24 Uhr ·
      Motorola ist doch eh kein Motorola mehr… erst gehörte es Google und nun einer asiatischen Firma.
      iLike 14
      • Ole Kolefink 28. Juli 2015 um 21:47 Uhr ·
        Wurden mittlerweile von Lenovo gekauft…
        iLike 3
  3. Matthias 28. Juli 2015 um 17:25 Uhr ·
    Sehen irgendwie billig aus!
    iLike 7
    • btm 28. Juli 2015 um 20:36 Uhr ·
      Ist halt kein Apple, waaa ?
      iLike 4
  4. Capt1n 28. Juli 2015 um 17:51 Uhr ·
    Komischer artikel wie ich finde. Apple Geräte unterstützen kein AptX. Dank des BT Standards unterstützen solche Kopfhörer immer Android sowie iOS Geräte. Und erwähnenswert wäre es vielleicht das auch iOS von Haus aus den Akkustand in der Mwnüleiste von BT Geräten Anzeigt.
    iLike 2
    • Zero-Day 28. Juli 2015 um 17:54 Uhr ·
      Mein iPhone unterstützt kein AptX? Verdammt..
      iLike 4
      • Capt1n 28. Juli 2015 um 22:29 Uhr ·
        Genau so ist es es gibt kein iOS Gerät das AptX unterstützt. Über Airplay erzielt man theoretisch bessere Ergebnisse. Ob man das aber hört ist die Frage… Der Kopfhörer wird hier aber so als iOS kompatibel beworben und AptX auch erwähnt das ein iOS Gerät dies aber gar nicht kann könnte man ja eventuell in dem Text unterbringen…
        iLike 2
      • Zero-Day 28. Juli 2015 um 23:23 Uhr ·
        ja ich muss zugeben, dass ich mich damit noch nicht befasst habe. Ich dachte, dass iOS Geräte AptX unterstützen, schade, da meine Kopfhörer von Teufel auch AptX unterstützen.. Bin natürlich trotzdem sehr zufrieden damit. Ich werde mal nachlesen was es damit auf sich hat.
        iLike 1
      • capt1n 29. Juli 2015 um 08:14 Uhr ·
        Es ist auch nicht schlimm die BT Verbindung lässt heute Übertragungen zu das man da keinen Unterschied mehr hört. Audiophile werden einem da zwar was anderes sagen aber naja… Esoterik :D
        iLike 0
      • Zero-Day 29. Juli 2015 um 13:11 Uhr ·
        Das glaube ich auch, sonst hätte Apple da sicher schon was verändert. Aber schon alleine die Vorstellung, nicht das nutzen zu können was eigentlich gehen würde, stört mich. Leichtsinnig, ist aber so^^
        iLike 0
  5. Frank 28. Juli 2015 um 18:38 Uhr ·
    Die Frage ist doch: Welcher Hersteller kann es sich heutzutage noch leisten kein IOS zu unterstützen ? Der Markt ist rießig, dass IPhones unterstützt werden ist fast selbstverständlich.
    iLike 6
    • Capt1n 28. Juli 2015 um 22:31 Uhr ·
      Wie ich schon oben schrieb wenn es ein BT Standard wie 4.0 oder 4.1 erfüllt wird automatisch auch iOS unterstützt da muss man nichts extra für Android oder iOS unterscheiden…
      iLike 0
  6. iQrwa 28. Juli 2015 um 19:50 Uhr ·
    Koss porta pro beste!
    iLike 1
    • . 28. Juli 2015 um 20:42 Uhr ·
      Was ist das denn für ne Sprache? :D
      iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.