Home » Mobilfunk » Apple Music: T-Mobile USA bietet Gratis-Streaming an

Apple Music: T-Mobile USA bietet Gratis-Streaming an

Die amerikanische Tochter der Deutschen Telekom macht es vor. Seit heute bietet T-Mobile USA in einem Mobilfunktarif kostenloses Streaming für Apple Music an. Damit belastet der Dienst fortan nicht mehr das Datenvolumen. Ausgenommen sind allerdings Musik-Videos – wie das mit dem Album-Cover ist, wurde aber nicht gesagt (via MacRumors):

First, we’re amping up Un-carrier 6.0, Music Freedom and adding Apple Music to our list of 33 services that stream totally free on T-Mobile. Apple Music has become the single most requested new addition to Music Freedom and counts for a full 80% of the requests coming in via Twitter. I heard every one of them, so it’s happening right now!

Der Vertrag mit „Musik Freedom“, der auch andere Services dieser Art umfasst, kostet umgerechnet 45 Euro im Monat. Das Abo von Apple Music muss aber gesondert gekauft werden.

Offen bleibt, wann die Deutsche Telekom entsprechende Schritte einleitet. Zuletzt hielt man sich noch bedeckt, dementierte aber auch nicht.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

22 Kommentare zu dem Artikel "Apple Music: T-Mobile USA bietet Gratis-Streaming an"

  1. Rappel 28. Juli 2015 um 18:08 Uhr ·
    Ahhh, jetzt muss es nur noch rüber schwappen. Gut so.
    iLike 38
  2. Stefan 28. Juli 2015 um 18:16 Uhr ·
    Apple sollte mal etwas an der Akkulaufzeit drehen. Diese geht seit 8.4 verdammt schnell leer…
    iLike 9
    • D.B. 28. Juli 2015 um 18:32 Uhr ·
      Mein Akku hält Mist iOS 9 locker 2 Tage bei normaler Benutzung
      iLike 5
      • Max 28. Juli 2015 um 18:42 Uhr ·
        Was ist bei dir normal ??
        iLike 13
      • Gold 28. Juli 2015 um 21:05 Uhr ·
        2 Tage Standby? :D
        iLike 4
      • Ulf Reiter (1st Apple Fan ever) 28. Juli 2015 um 22:23 Uhr ·
        Bei seiner neuen es es 2,23 Tage im Schnitt mir IOS 9 Public Beta 2.
        iLike 1
  3. Integ81 28. Juli 2015 um 18:27 Uhr ·
    Warte auf iOS9. Bei mir hält der Akku deutlich länger als mit 8.4
    iLike 10
  4. DiscuStu 28. Juli 2015 um 19:16 Uhr ·
    Fazit: Ich finde Apple Music (wenn man bedenkt das sie gerade erst gestartet haben) wirklich gelungen. Dazu noch Beats1 Radio, wo ich in 5 sek die Möglichkeit einen Titel zu „herzen“ und gleich zu „Meine Musik“ hinzu zu schmeißen, echt die perfekte Ergänzung. Allerdings ganz großes Minus find ich die Tatsache, das mir meine (über die Jahre hinweg) liebevoll gehegten und gepflegten Playlists durcheinander geschmissen worden sind!!! ICH HAB KEINEN BOCK DEN SCHEISS BETA-TESTER VON APPLE ZU SPIELEN!! SO EINE SCHEISSE DARF EINFACH NICHT PASSIEREN!!!!! Ich bin nebenbei DJ und hatte einen tollen Samstag, mir wieder irgendwelche Lieder wieder zusammen zu suchen, damit ich abends wenigstens irgendwas spielen konnte. Seit letzten Samstag, ist mir wirklich schmerzlich bewusst geworden: STEVE JOBS IST TOT…..
    iLike 14
    • Chris 28. Juli 2015 um 19:47 Uhr ·
      Ok das mit deine Playlists ist wirklich blöd und ohne Frage ein NO- GO. Aber wieso reden sich die Leute ein das mit Steve Jobs sowas nicht passieren würde ? So ein Bullshit das ganze iOS ist viel komplexer als es mit 5.0 oder so war. Da wäre auch euer lieber Steve an seine Grenzen gekommen. Und mal eine Frage an die Programmierer im Forum: würdet ihr so ein System ohne nur 1 Fehler in der gleichen Zeit rausbringen ? Ich bezweifle
      iLike 12
      • DiscuStu 28. Juli 2015 um 20:05 Uhr ·
        Aber Chris, genau das isses ja!! Früher hat man lieber noch ein wenig gewartet bis es auf den Markt kam. Ein Verhalten, was ich zum Beispiel an Nintendo immer noch sehr schätze!! Klar hätte ich gerne schon dieses Jahr an Ostern oder Weihnachten das neue Zelda gespielt, aber Shigero Miyamoto wartet lieber noch bis Ostern nächstes Jahr. Und das Resultat? Ich sitze nächstes Jahr an Ostern vor meiner WiiU und grummel alle 3 Minuten Sätze wie geil, hammer oder sehr geil vor mich hin! Hätte Tim Cook lieber auch mal mit Weihnachten gewartet mit dem Apple music Release!! Die allermeisten Apple User sind Künstler oder Designer. Was tut Apple denen bloß an??
        iLike 16
      • Informatigger; 29. Juli 2015 um 00:43 Uhr ·
        genau so siehts aus DiscoStu :D Verstehe auch nicht warum Apple da nicht lieber noch getestet hat :)
        iLike 0
    • Gold 28. Juli 2015 um 21:08 Uhr ·
      Du spielst 256 kbps über ein iDevice ? Na herzlichen Glückwunsch…
      iLike 2
      • DiscoStu 28. Juli 2015 um 21:31 Uhr ·
        WTF?!?!?? Hab ich mit keinem Wort gesagt…… Willst mir jetzt sagen nur Vinyl ist das wahre? KOMM IN DER ZUKUNFT AN !!! ;-)
        iLike 3
      • ZeroCool 28. Juli 2015 um 22:17 Uhr ·
        Es gibt ja Timecode Vinyls wenn Du aber so ein Software Dudler bist, bist Du definitiv kein DJ! Lass dir das von jemandem der seit Jahren im DJ und Produzent Business tätig ist sagen.
        iLike 1
      • Quickmix 29. Juli 2015 um 05:26 Uhr ·
        Warum nicht? Das ist Top!
        iLike 0
      • discoStu 29. Juli 2015 um 06:08 Uhr ·
        Ich hab 1996 angefangen mit meinen ersten Techno Platten und hab bis 2009 auch immer das Vinyl verteidigt. Ich spiele seit meinem 6. Lebensjahr Klavier und Schlagzeug und meine mal mich da auch bestens auszukennen. Aber seit Traktor Pro und dem Audio 8 DJ hab ich mich eines besseren belehren lassen. Du hörst bei ner gescheiten 256 kbit aac / 320 kbit mp3 keinen Unterschied mehr, wenn du einen gescheiten Soundwandler hast. Außerdem kannst du mittlerweile bei Beatport die Veröffentlichungen auch in 1411 kbit aiff kaufen, womit ich wieder bei der sogenannten Vinyl Qualität angelangt wäre, denn die aiff/wav ist genau die Qualität, die der Künstler ja auch beim Label als Master einreicht für die Plattenpressung. genau da liegt mein Problem. Ich bin am Samstag aus allen Wolken gefallen, als ich feststellen mußte, das Tracks auf einmal durcheinander gewürfelt worden sind. Ich drück auf Play, erwarte ein Technostück und ich höre Lieder vom Ace Of Base – Happy Nation Album !!!!! So eine Scheiße darf nicht passieren !!!
        iLike 0
  5. Bmodi 28. Juli 2015 um 20:53 Uhr ·
    Wusste gar nicht, dass es so viele Künstler und Designer gibt ?
    iLike 5
    • Chris 28. Juli 2015 um 21:01 Uhr ·
      Ja ok, aber ich glaube egal wie man es macht …. Irgendwo sitzt ein Nörgler sowieso. Wird mit dem Release von iOS gewartet dann gibt es Leute die es kaum erwarten können und Druck machen ( siehe jetzt schon mit den Public Betas in den Kommentaren). Wird es zu schnell Release dann gibt es halt Fehler
      iLike 3
  6. Supernova 28. Juli 2015 um 21:03 Uhr ·
    bin wieder zurück zur deezer, Apple Music ist einfach noch nicht soweit. Schade eig
    iLike 1
  7. Kevin 28. Juli 2015 um 21:23 Uhr ·
    Man kann sich kaum ganze Alben anhören. Oftmals sind nur 2/3 Lieder von insgesamt 50 Liedern verfügbar. Bin bisher wirklich enttäuscht .. :-(
    iLike 0
  8. iFön 28. Juli 2015 um 21:42 Uhr ·
    Spotify ist meines Erachtens einfach das bessere Streaming-Programm für Musik.
    iLike 2
    • ZeroCool 28. Juli 2015 um 22:18 Uhr ·
      da gebe ich dir absolut recht! Für mich gibt es auch derzeit keine wirkliche Alternative zu Spotify in Verbindung mit der Telekom Option.
      iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.