Messenger-App: Facebooks Plan geht nur bedingt auf

Seit April hat Facebook angekündigt, den Messenger für Smartphones zur Pflicht zu machen. In den Staaten wurde die Änderung letzte Woche durchgedrückt, hierzulande werden Nutzer in aller Regelmäßigkeit an den bevorstehenden Messenger-Zwang erinnert. Sei es durch die mediale Berichterstattung oder durch Facebook selber. Das Ergebnis diese Vorhabens trifft den Zuckerberg-Riesen mit der flachen Hand ins Gesicht.

Facebooks Plan…

Eigentlich wollte Facebook den Nutzern etwas gutes tun. Das hat man zumindest behauptet. Der Konzern lässt so gut wie keine Möglichkeit aus, um die Vorzüge des alleinstehenden Messengers zu betonen. Die kostenlose Applikation ist demnach 20 Prozent schneller als die eingebaute Nachrichten-Funktion in der Standard-App. Gerade für mobile Anwender sei das einer der entscheidensten Vorteile. Außerdem ist es mit dem Facebook Messenger bequemer, mit Medien umzugehen, diese zu versenden und zu empfangen. Insbesondere die Video-Funktion ist nur der gehassten zweiten App vorbehalten. Muss man die Nutzer also zu ihrem Glück zwingen oder ist das alles nur der rosarote Vorhang vor einer ausgeklügelten Taktik?

Wir haben mit der Pressestelle von Facebook gesprochen. Uns wurde mehrfach versichert, dass der blaue Gigant um ein rundum perfektes Produkt bemüht ist:

Bildschirmfoto 2014-08-06 um 14.38.03

Nachdem wir in einigen Ländern bereits Erfahrungen und positives Feedback sammeln konnten, werden wir nun weltweit damit beginnen, die Nachrichtenfunktion aus der Facebook-App auszugliedern. Darüber, dass das Versenden von Nachrichten nur noch über den Facebook Messenger möglich sein wird, werden wir die Menschen im Vorfeld informieren. Der Messenger wird weltweit bereits von über 200 Millionen Menschen genutzt, denn mit der App lassen sich Nachrichten schneller und, durch eine angenehmere Bedienoberfläche, komfortabler verschicken. Selbstverständlich werden wir weiter daran arbeiten den Messenger zu einer noch besseren Möglichkeit zu machen, um sich mit Freunden zu verbinden und auszutauschen.

Aber warum muss Facebook dann zweigleisig fahren?

…geht nur bedingt auf.

Ein Blick in den App Store zeigt, warum Facebooks Taktik doch aufgegangen ist. In den USA ist der Messenger bereits zur Pflicht geworden. Dort rangiert die App in den Charts seit Tagen auf Rang 1. Unangefochten. Vor der Konkurrenz, vor Skype, vor Telegram, ja auch vor WhatsApp, selbst wenn der Messenger ab Ende des Jahres zu Facebook gehört. Das Ziel ist es, so viele Nutzer wie möglich dazu zu animieren, den Facebook Messenger für die mobile Kommunikation zu nutzen, nicht iMessage, SMS, Twitter oder andere Dienste. Doch die Kehrseite der Medaille zeigt sich schnell.

Obwohl hierzulande lediglich auf den Messenger-Zwang hingewiesen und er noch nicht durchgesetzt wird, bekommt Facebook den Zorn der Nutzer zu spüren. Genau wie in den USA kommt die App nicht über eine 1,5 Sterne Bewertung hinaus.

Bildschirmfoto 2014-08-06 um 14.44.45

Unter die Kritiken von Abstürzen mischen sich auch verärgerte Nutzer. Ein Rezensent bringt es auf den Punkt:

Allein, dass man gezwungen ist, den Messenger zu installieren, um weiterhin Nachrichten über Facebook zu erhalten / versenden, verdient die schlechteste Bewertung!

Facebooks Argumentation kommt bei denjenigen nicht an, die bald neben Apples vorinstallierter Nachrichten-App und anderen Instant Messengern auch noch Facebooks zweites Icon auf dem Homescreen platzieren müssen. Für die Nutzer erscheint die Ausgliederung des Kommunikations-Sparte zwecklos. Man ist zwar offen für Veränderungen, aber nicht für sinnlose Veränderung. Zwei Apps, um mit denselben Leuten in Kontakt zu treten, zwei Apps, die eigentlich hätten eine sein können. Das würde auch den Wechsel zwischen den Anwendungen ersparen.

Demnächst wird hier in Deutschland der Messenger zur Pflicht. Dann kann sich Facebook jetzt schon einmal rüsten auf negative Kritiken. Positive stimmen gehen im App Store nämlich häufig unter. Wir sind gespannt, welchen Weg Facebook mit dem Messenger einschlägt und wie die Monetarisierung aussieht. Werbung soll es ja nicht geben…

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

47 Kommentare zu dem Artikel "Messenger-App: Facebooks Plan geht nur bedingt auf"

  1. Alvin 6. August 2014 um 16:55 Uhr ·
    Mal abgesehen von Zwang der Benutzung was total daneben ist. Die Qualität der App kann man kaum anfechten. Look & Feel finde ich persönlich sehr gelungen. Abstürze –> Fehlanzeige
    iLike 18
    • Jonathan 6. August 2014 um 20:01 Uhr ·
      Face Book ist eben totaler Mist und sammelt mir Daten . Ich sage euch , und wenn ich der einzige auf diesem Planeten bin : niemals werde ich zu Facebook gehen , das einzige was ich noch weniger machen würde ist einen google Dienst in Anspruch zu nehmen
      iLike 13
      • iMensch 7. August 2014 um 08:10 Uhr ·
        Trägst du auch brav deinen Aluhut?
        iLike 10
      • SnoopDE 8. August 2014 um 19:52 Uhr ·
        das einzigste was du noch weniger machst zu wissen von was du überhaupt schreibst. Mach 10 Seiten auf und du hast sicher 20x Googledienste benutzt die du ja niee benutzen würdest. gefährliches Halbwissen
        iLike 2
    • Bernard Lange 15. Januar 2015 um 17:41 Uhr ·
      Ich habe Messenger deinstalliert, weil das Programm total ausflippte. Ich flog aus dem Programm ununterbrochen raus. Es ist eine Schande, dass ich gezwungen werde, dieses Sch.-Programm zu installieren.
      iLike 0
  2. Jojoe 6. August 2014 um 16:57 Uhr ·
    Mit was macht der Facebook Messenger dann Geld?
    iLike 2
    • Matze 6. August 2014 um 17:03 Uhr ·
      Mit fetter Werbung und dem Verkauf deiner Daten natürlich
      iLike 21
      • Dominik 6. August 2014 um 17:11 Uhr ·
        Zuckerberg hat selbst gesagt, dass Werbung in einem Messenger nicht in die Tüte kommt! Ich denke eher, er wird Sticker kostenpflichtig machen
        iLike 4
    • FPod 6. August 2014 um 20:33 Uhr ·
      Der muss kein Geld damit machen. Als er noch in der Facebook App war (ist) hat er ja auch kein Geld gemacht. Und die 90€ im jahr und die Entwicklungskosten sind im gegansatz zu den enormen Einnahmen des Blauen Risenes quasi nichts. Und wenn ist es ja dafür um mehr Leute dazu zu bringen den Messager zu benutzten, und würde er sich sicherlich auch ein bisschen mehr kosten lassen um an die Daten zu kommen (siehe WhatsApp übernahme)
      iLike 1
  3. Max 6. August 2014 um 16:57 Uhr ·
    Was passiert wenn man dem Messenger gar nicht insterliert? Die Nachrichten braucht doch sowieso keiner. Hauptsache der Rest funktioniert.
    iLike 3
    • Dominik 6. August 2014 um 17:10 Uhr ·
      Dann kannst du halt nicht mehr mit Facebook Freunden auf dem Smartphone schreiben
      iLike 3
      • FPod 6. August 2014 um 20:35 Uhr ·
        Ich benutzte sowie so eigentlich nie den Facebook Chat da man sowieso andere mesager hat.
        iLike 0
  4. Klara 6. August 2014 um 16:58 Uhr ·
    Ich denke, WhatsApp und Facebook werden bald zusammengelegt. Sobald die Übernahme vom Tisch ist, geht es an die Fusion
    iLike 2
    • Dominik 6. August 2014 um 17:09 Uhr ·
      Nein, das werden die nicht tun. Haben die auch bei Instagram nicht gemacht
      iLike 6
      • Matze 6. August 2014 um 17:43 Uhr ·
        Stimmt
        iLike 0
      • Timo 6. August 2014 um 18:38 Uhr ·
        Eine Facebook Anmeldung ist jedenfalls jetzt schon implementiert in WhatsApp. Wüsste nicht dass die früher schon da war!
        iLike 1
      • Felix 6. August 2014 um 21:01 Uhr ·
        Ne war auch nicht
        iLike 0
      • Liam 6. August 2014 um 23:25 Uhr ·
        Doch, die WhatsApp-Profildaten konnte man auch schon lange vorher von Facebook laden.
        iLike 2
  5. Innocent 6. August 2014 um 16:58 Uhr ·
    Werde ich mit Sicherheit nicht installieren, genau so wenig wie WhatsApp. Und die Welt dreht sich trotzdem weiter! ;-)
    iLike 5
    • Klara 6. August 2014 um 16:59 Uhr ·
      Wie willst du dann mobil mit deinen FB-Freunden kommunizieren?
      iLike 1
      • Ronny 6. August 2014 um 17:10 Uhr ·
        Wer braucht Facebook? Du meinst doch bestimmt die 800 Millionen, die jeden Tag Ihr Leben aufs neue in die Welt pushen, um irgendwann mal zu merken, bin ich hier noch in der Realität. Meine Freunde rufe ich an und wenn man weg geht, dann ist Smartphone-Verbot am Tisch, man möchte sich unterhalten und nicht das ständig einer am Telefon hängt.
        iLike 20
  6. Tester 6. August 2014 um 17:00 Uhr ·
    Der einzige Vorteil den ich sehe, ist dass er weniger Datenvolumen verbraucht. Man muss eben nicht den Stream nochmal laden.
    iLike 3
  7. Only1 6. August 2014 um 17:11 Uhr ·
    Ich find die App scheisse
    iLike 5
    • o.wunder 6. August 2014 um 22:56 Uhr ·
      Und warum?
      iLike 0
  8. Dominik 6. August 2014 um 17:11 Uhr ·
    Man muss Nutzer echt zu ihrem Glück zwingen.. Leute, Leute
    iLike 3
    • Calisto 6. August 2014 um 18:38 Uhr ·
      Glück? Ich gänd’s besser, wenn auch weiterhin der Nutzer entscheiden dürfte, ob er die InApp-Lösung oder den Messenger nutzt
      iLike 6
  9. Zoki 6. August 2014 um 17:12 Uhr ·
    Tja ich brauche es nicht und wo es rauskam habe ich es nicht runtergeladen dann tue ich das jetzt bestimmt auch nicht …
    iLike 4
  10. LeDoosh 6. August 2014 um 17:26 Uhr ·
    Wie ist es eigentlich umgekehrt? Viele Nutzen NUR den Messenger weil die keinen Bock auf den Pinnwand-Like-Selfie Müll haben. Werden die jetzt auch gezwungen die normale App zu installieren?
    iLike 6
    • Calisto 6. August 2014 um 18:39 Uhr ·
      Nö, damit hat Facebook kein Problem
      iLike 2
    • Timo 6. August 2014 um 18:40 Uhr ·
      Nein
      iLike 0
  11. iLazlow 6. August 2014 um 17:46 Uhr ·
    Ich muss echt sagen zum Chatten bin ich nie in die Facebook-App gegangen da diese immer viel zu lange gebraucht hat bis sie mal offen war… Von daher hab ich immer die Messenger App genutzt ging schneller, besseres aussehen und mehr funktionen. Aber das man dazu wirklich gezuwngen wird finde ich persönlich nicht in Ordnung. Da viele Leute tatsächlich nur die Facebook interne Chat funktion der App benutzen.
    iLike 4
  12. Peterle 6. August 2014 um 18:04 Uhr ·
    Es ist noch viel seltsamer, dass es keiner zu mögen scheint, die meisten es hassen aber es wird dennoch benutzt. Also was habt Ihr alle einschliesslich der Redaktion. Einfach positiv sehen und gut ist. Die Facebookwelt ist doch so schön!
    iLike 1
  13. Gregor 6. August 2014 um 18:16 Uhr ·
    Wer zwingt Euch denn, den Facebook Messenger zu installieren oder gar zu benutzen. Alternativen zur Kommunikation gibt es genug. Und Nachrichten von den wenigen, die mich nur über Facebook erreichen können, will ich eh nicht lesen :)
    iLike 1
  14. Gregor 6. August 2014 um 18:16 Uhr ·
    Wer zwingt Euch denn, den Facebook Messenger zu installieren oder gar zu benutzen. Alternativen zur Kommunikation gibt es genug. Und Nachrichten von den wenigen, die mich nur über Facebook erreichen können, will ich eh nicht lesen :)
    iLike 0
  15. Calisto 6. August 2014 um 18:33 Uhr ·
    Die Video- und Sprachnachrichtenfunktion gibt es nur im Messenger auf Smartphones. Und dann sind noch etliche Funktionen Android vorbehalten… PC-, Mac- und iOS-Nutzer werden mal wieder vernachlässigt…
    iLike 3
  16. Aiden Pearce 6. August 2014 um 19:51 Uhr ·
    Völlig unnötig und sinnfrei, sobald es soweit ist, flattert auch von mir ne 1-Sterne Bewertung rein…
    iLike 2
  17. Ahaoho 6. August 2014 um 21:21 Uhr ·
    Ist doch klar dass der Messenger in den Charts auf Platz eins ist wenn er Pflicht ist/werden ihn viel mehr laden als wa oä. auch wenn das Ranking gewichtet ist. Finde ich jetzt nicht so mysteriös wie das hier verkauft wird
    iLike 0
  18. o.wunder 6. August 2014 um 22:53 Uhr ·
    Man kann ja einfach einen anderen Messenger verwenden. Aber da scheint den Nutzern nicht einzufallen.
    iLike 1
  19. Sascha 6. August 2014 um 23:07 Uhr ·
    Gut das ich keine FB Account habe.
    iLike 1
  20. Verkäufer seit 13 Jahren :-)!! 7. August 2014 um 11:19 Uhr ·
    Facebook und Co ist doch nur Schrott,nach meiner Meinung immer alles posten und liken warum nur??? Der Mensch macht sich schon genug abhängig von Technik (auch wenn sie gebraucht wird ,(die Technik in Medizin in Co )aber muss man sich so abhängig selbst machen, wir verlassen uns immer mehr /manche wollen auch abhängig sein)auf smartphone’s und Co aber wo Bleibtst du dabei wo bleibt und ist dann die privatphäre die sich jeder wünscht??? wie soll sich der Mensch weiter entwickeln können wenn wir sowieso alle uns selbst untreu sind und zu Sklaven der Technik und der Neuzeit machen lassen (alles ist nicht immer gut für uns )aber der Mensch ist schon das Schlimmste Tier auf Erden !!!!und wenn wir nicht mal langsam umdenken und die Prioritäten auf andere wesentlich wichtigere Dinge im Leben nicht umsetzen brauchen wir in ca 30J.keine Technik mehr !! Den wir Schaun nicht mal weit genug über den Teller Rand (und der Mensch stirbt aus!!!!!)))
    iLike 1
  21. Kathi 8. August 2014 um 07:25 Uhr ·
    Damn. Bei mir (in Deutschland) ist der Messenger seit gestern Pflicht… Laden werd ich ihn wohl erstmal nicht.
    iLike 0
  22. Derya0877 8. August 2014 um 14:35 Uhr ·
    Mir kam die Nachrichtenfunktion bei FB immer recht, weil ich diese durch Passwort schützen konnte. Sobald ich ausgeloggt war, konnte keiner an meine Nachrichten. Doch beim Messenger gibt es diese Funktion wohl nicht, was ich total scheisse finde. Daher suche ich nun nach Alternativen, mit denen ich weiterhin meine Nachrichten vor Dritten schützen kann. Hat jemand Tips?
    iLike 1
  23. Rouven Matau 9. August 2014 um 01:30 Uhr ·
    Mir kommt es so vor, als wäre dies wieder einmal ein Zugeständnis von Facebook an die bei den USA-Internetriesen so geliebte NSA. Eine neue Spionage- und Abhör-APP, mit der Nutzer Freigaben über ihre Kontakt, Mikrofon und Ort geben müssen, dass die USA-Stasi immer bestens informiert ist. Habe die Facebook – APP gleich gelöscht und nutze FB auf dem Smartphone nur noch über Opera – Cast
    iLike 2
  24. Luz 9. August 2014 um 19:48 Uhr ·
    Also ab heute zwingt mich Facebook, die Messenger-App zu installieren um mit FB-Freunden chatten zu können. Da muss ich jetzt nicht nur gleich kotzen, sondern ihr nebenbei auch erlauben SMSen zu verschicken, auf Daten zuzugreifen usw. Cool, aber finde ich trotzdem scheiße! Außerdem habe ich neulich gelesen, dass Facepuff selbst eingeräumt hätte die Messenger-App irgendwann zu monetarisieren. Was nun? Ich geh jetzt kotzen. . .
    iLike 3
  25. Tanjuschka 10. August 2014 um 09:12 Uhr ·
    Habe Fb und Instagram im Browser auf dem Smartphone geöffnet, funktioniert tadellos. Somit hat sich die lästige Update-Odyssee auch erübrigt…
    iLike 0
  26. Harry 10. August 2014 um 14:02 Uhr ·
    Warum kann man nicht über eine API den FB-Messenger in den iOS Messenger (iMessege, MMS und SMS) mit einbinden?
    iLike 0
  27. Old-Knobi 16. September 2014 um 09:05 Uhr ·
    Also ab heute zwingt mich Facebook, die Messenger-App zu installieren Ich Schmeiße Facebook von meinem Smartfon und schaue Abends auf dem PC wenn das nicht mehr geht ist Facebook für mich erledigt
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.