macOS 10.14.2 und tvOS 12.1.1 ebenfalls erschienen

Apple hat jetzt auch die noch ausstehenden Update für macOS und tvOS hinterher geschoben, nachdem gerade eben schon iOS 12.1.1 für alle Nutzer veröffentlicht wurde. Sie bringen im wesentlichen nur Verbesserungen der Performance und Stabilität.

Gerade hat Apple nach längerer Ungewissheit hinsichtlich der Entwicklungsfortschritte iOS 12.1.1 für alle Nutzer veröffentlicht. Während dieses Update allerhand neues bringt, kümmern sich die nun erschienen Aktualisierungen eher um die Kleinigkeiten.

So ist macOS Mojave 10.14.2 nun auch für alle Nutzer zum Download verfügbar.

Die Aktualisierung kann über die Systemeinstellungen angeschoben werden.

Sie beinhaltet keine Neuerungen oder Änderungen, die während  der Beta-Phase bekannt geworden sind.

tvOS 12.1.1 ist jetzt ebenfalls für alle Nutzer erhältlich

Neben iOS 12.1.1 und macOS Mojave 10.14.2 ist noch ein weiteres Update erschienen.

Besitzer eines Apple TV ab Apple TV 4 können nun auch tvOS 12.1.1 laden und installieren.

Auch hier sind keine bekannten Neuerungen zu berichten und das Update verbessert wie üblich die Stabilität, Sicherheit und Performance von tvOS.

Damit fehlt nur noch eins. watchOS 5.1.2 ist noch überfällig. Es wird unter anderem die EKG-Funktion an der Apple Watch Series 4 freischalten, wenn auch zunächst nur in den USA

Das Update wird auch eine neue App bringen, die es erlaubt, die aufgezeichneten Daten der eigenen Herztätigkeit einzusehen.
Diese werden außerdem automatisch in der Health-App unter iOS gesammelt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "macOS 10.14.2 und tvOS 12.1.1 ebenfalls erschienen"

  1. Tom 5. Dezember 2018 um 19:52 Uhr · Antworten
    Wenn bei Apple mal ein Datenleck auftreten sollte, dann aber…
    iLike 1
  2. Instagram: Darkchild242 5. Dezember 2018 um 20:41 Uhr · Antworten
    Wenn man jetzt das MacBook ausmacht, steht es dort halb auf deutsch und halb englisch. 🙄😉 sehr toll Apple!
    iLike 1
    • ixxi 6. Dezember 2018 um 07:44 Uhr · Antworten
      Einfach das Terminal (Dienstprogramme) öffnen und sudo languagesetup eingeben. Nach der Eingabe des Passwortes wird eine Liste von Sprachen angezeigt. Einfach die Nummer der gewünschten Sprache eingeben und fertig. Dieses Verhalten war in der Vergangenheit bei vielen Updates zu beobachten. Sollte der Anmeldedialog auch in englisch angezeigt werden einfach die Prozedur wiederholen und 2 mal Neustarten
      iLike 0
  3. ixxi 6. Dezember 2018 um 07:48 Uhr · Antworten
    Moin moin, mit Einführung von Mojave zwingt Apple die Nutzer von MacOS ja ein mindestens vierstelliges Passwort zu vergeben. Hat jemand eine Lösung parat damit man wieder ein dreistelliges Passwort vergeben kann?
    iLike 0
  4. Peter Hartz 6. Dezember 2018 um 09:26 Uhr · Antworten
    Wo bleibt ios update kurwa blyat
    iLike 0