Home » Mac » MacBook-Tastatur erzürnt Nutzer: Petition fordert Ende des Butterfly-Keyboards

MacBook-Tastatur erzürnt Nutzer: Petition fordert Ende des Butterfly-Keyboards

MacBook Pro (2017) Touch Bar

Apple soll alle Butterfly-Tastaturen kostenlos reparieren, be denen Probleme aufgetreten sind und sich bei den MacBook-Keyboards generell etwas neues einfallen lassen, fordert ein frustrierter Mac-Nutzer in einer Onlinepetition. Ob er damit bei Apple gehör findet, ist indes fraglich. Habt ihr auch Probleme mit eurer Tastatur?

Die sogenannte Butterfly-Tastatur gehört seit 2016 zum MacBook Pro, zuerst kam sie am 12 MacBook zum Einsatz. Der deutlich geringere Tastenhub macht den Anschlag zwar deutlich lauter und verändert das Tippgefühl stark, erlaubt aber noch flachere Bauformen und das bewog Apple zu einer Abkehr von der bis dahin bewährten und begehrten Tastatur des MacBooks.

Doch die neuen Keyboards machten vielen viele Probleme, denn sie scheinen besonders schnell kaputt zu gehen. Schon kleinste Partikel können Tasten blockieren und ein Austausch ist immer nur komplett möglich, wobei das gesamte Top-Case getauscht wird, nebst Akku. – das kommt teuer.

„Sie tun’s einfach nicht“

Ein offenbar mehr als frustrierter Mac-Nutzer hat nun eine Petition auf Change.org aufgesetzt, die Apple dazu bewegen soll, die Tastaturen der MacBooks grundlegend zu überarbeiten, „Because, these keyboards don’t work.“

Alle bislang verkauften MacBooks sollen zurückgerufen und mit einer neuen, besseren Tastatur versehen werden.

Einen gewissen Nerv scheint die Petition zu treffen, bereits 3.000 Unterzeichner kann ihr Verfasser nach knapp zwei Tagen vorweisen. Dass Apple sich hiervon beeinflussen lassen wird, steht allerdings dahin.

Und doch könnte Cupertino sich bei der Tastatur tatsächlich etwas neues einfallen lassen. Dieses Jahr dürften mehrere neue MacBook-Modelle vorgestellt werden, wenn auch wohl noch nicht zur WWDC. Lassen wir uns überraschen, ob es auch bei der Tastatur Neuigkeiten gibt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

13 Kommentare zu dem Artikel "MacBook-Tastatur erzürnt Nutzer: Petition fordert Ende des Butterfly-Keyboards"

  1. larsi 4. Mai 2018 um 14:28 Uhr ·
    Jaa. Probleme ohne Ende.. mal klemmt es hier dann da. Dann bleibe die Tasten unten hängen -.-
    iLike 13
  2. Maci 4. Mai 2018 um 14:31 Uhr ·
    Werde ich direkt unterschreiben! Fehlt nur noch ne Petition für eine längere Akkulaufzeit weil die ist ja wohl nen Witz.
    iLike 10
  3. Maurice 4. Mai 2018 um 14:32 Uhr ·
    „…Und doch könnte Cupertino sich bei der Tastatur tatsächlich etwas neues einfallen lassen…“ -> die müssen sich was neues einfallen lassen. Wir zahlen einen Haufen Geld für Apple-Hardware, da kann man doch auch erwarten, dass die Qualität stimmt 🙈 Aber es bestätig sich leider mal wieder, dass Apple aktuell nur noch Premium im „Sprüche klopfen“ ist 😕
    iLike 12
  4. Steffen 4. Mai 2018 um 14:54 Uhr ·
    MacBook Pro 2016, 13“: 2x Getauscht, beim 2x Mal sogar Update auf 2017er Version. Die Probleme sind geblieben: im Randbereich bleiben immer wieder Tasten hängen
    iLike 3
  5. julkrenn 4. Mai 2018 um 14:55 Uhr ·
    Kein Problem läuft wie ein Uhrwerk 😂MBP Late2017
    iLike 4
  6. Kasper 4. Mai 2018 um 15:00 Uhr ·
    Nachvollziehbar, mein 15“ Pro erste Charge 2016 gingen 3 von 4 Pfeiltasten nach paar Wochen nichtmehr, 4 Wochen Reparaturdauer weil Apple keine neuen Cases rangebracht hat
    iLike 2
  7. maci 4. Mai 2018 um 15:10 Uhr ·
    Bei Apple klemt es eh überall
    iLike 3
    • Rossi 01 5. Mai 2018 um 07:28 Uhr ·
      Wo klemmt es denn überall? Beispiele bitte.
      iLike 1
  8. Mi 4. Mai 2018 um 16:22 Uhr ·
    Symptomatisch für Apple.
    iLike 3
  9. nikolaj95 4. Mai 2018 um 18:34 Uhr ·
    Klar wenn man sein MacBook schon morgens beim frühstücken voll krümelt darf man sich nicht wundern dass es irgendwann nicht mehr funktioniert 🤦🏼‍♂️ habe mein MacBook 12“ seit über einem Jahr und noch keine Probleme. Liegt vllt auch daran dass ich es zum arbeiten benutze und nicht am Frühstückstisch Facebook und Co checke.
    iLike 8
    • uweee 4. Mai 2018 um 21:33 Uhr ·
      Hahaha, DAS wird es wohl sein 😂 Bei mir auch seit über einem Jahr keine Probleme 👍🏼 einfach 🔝
      iLike 1
  10. Norman 4. Mai 2018 um 21:42 Uhr ·
    MBP TB 2017, null Probleme. Wieviele Hundert Geräten von ca. 2-3 Millionen pro Quartal waren nochmal betroffen? Manche Leute nehmen sich echt wichtig 😂
    iLike 1
  11. Arne 6. Mai 2018 um 13:52 Uhr ·
    Will der jetzt seinen Mac mit dem Messer aufschneiden? So welche Probleme hat man halt einfach nicht, wenn man nicht im Sandkasten damit spielt!
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.