Kuo: iPhone 11 und iPhone SE 2 treiben Verkäufe Anfang 2020 um 10% nach oben

Apple wird Anfang des neuen Jahres mehr iPhones verkaufen als im Vorjahr, glaubt Analyst Ming-Chi Kuo. Damit würde es seit längerem wieder aufwärts gehen mit den absoluten Zahlen verkaufter Apple-Smartphones. Die Absatzentwicklung steht schon seit geraumer Zeit unter Druck.

Das kommende Jahr wird für Apple stark starten, glaubt zumindest der bekannte Analyst und Branchenkenner Ming-Chi Kuo. In einer aktuellen Notiz von TF International Securities für Investoren rechnet er mit rund 10% mehr verkauften iPhones im ersten Quartal 2020. Treiber der gestiegenen Verkäufe sei die kombinierte starke Nachfrage nach dem iPhone 11 und einem möglichen Nachfolger des iPhone 8. Über ein solches Gerät, das die Rolle eines Einsteiger-iPhones wie des iPhone SE einnehmen könnte, hatten wir in dieser Meldung berichtet.

Apple weitet iPhone-Produktion zu Weihnachtsquartal aus

Weiter sieht Ming-Chi Kuo Apple rund 40 Millionen Einheiten des iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max bis Ende des Jahres verkaufen. Diese Zahl liegt etwas unter der Absatzzahl der iPhone Xs / iPhone Xs Max-Verkäufe im letzten Quartal des Vorjahres, doch Kuo erklärt das mit Lieferverzögerungen bei den neuen Pro-Modellen. Insgesamt werde Apple rund 70 bis 75 Millionen Geräte der neuen iPhone 11-Reihe bis Ende des Jahres absetzen, so der Analyst. Damit würde Apple frühere Schätzungen der Absatzentwicklung gegen Jahresende übertreffen. Apple habe die Produktion der neuen Modelle angekurbelt, um die starke Nachfrage zu befriedigen, heißt es. Entsprechendes wurde zuvor bereits berichtet. Auch eine solche Entwicklung hatte es in den letzten Jahren nicht mehr gegeben.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Kuo: iPhone 11 und iPhone SE 2 treiben Verkäufe Anfang 2020 um 10% nach oben"

  1. Septimus 7. Oktober 2019 um 11:54 Uhr · Antworten
    Würde es nicht die ganzen selbsternannten „Analysten“ mit ihren Kristallkugeln geben, gebe es für die Redakteure dieser und anderer Seiten, kaum mehr was zu schreiben….😂 Seit wann sollte z.b. das iPhone SE 2 eigentlich ganz sicher „noch dieses Jahr“ kommen…🤣
    iLike 7
    • SirStephen 7. Oktober 2019 um 12:08 Uhr · Antworten
      .. ich glaube ähnlich wie MacOS Catalina letzten Freitag für alle erscheinen sollte 🤣🤣🤣
      iLike 4
  2. Xx 7. Oktober 2019 um 12:19 Uhr · Antworten
    Ich glaube, dass das iPhone SE 2, sofern es überhaupt kommen wird, preislich KEIN „EINSTEIGER“-iPhone sein wird. Es wird zwar das günstigste iPhone in der Modellreihe sein, aber um wirklich EINSTEIGER zu sein, müsste es ca. die Hälfte vom iPhone 11 kosten. Es wird vermutlich aber max. 250 € günstiger sein, als das iPhone 11.
    iLike 3
  3. iPhoner 7. Oktober 2019 um 13:11 Uhr · Antworten
    Hauptsache 4″!
    iLike 3
  4. Apfelbaum 7. Oktober 2019 um 15:17 Uhr · Antworten
    Hatten die ganzen Unken hier und auf anderen Seiten nicht eine Absturz Apples vorhergesagt und dass sich das iPhone11/pro als Flopp erweisen würde, weil es angeblich hässlich sei alle bis Herbst 2020 auf das 5G iPhone warten?! Und nun? 10% mehr … armes Apple 😉
    iLike 6
  5. ZeroCool 8. Oktober 2019 um 06:38 Uhr · Antworten
    Ich hoffe nur, dass der 4,7 Zoll Bildschirm dann mit kleineren Außenmaßen als Fullscreen kommt. Habe derzeit testweise das iPhone 7 und die Größe ist echt nervig.
    iLike 0
  6. Bauzi 8. Oktober 2019 um 19:26 Uhr · Antworten
    Apple hat momentan mal wieder coole Werbespots für das 11Pro
    iLike 0