Konzept: Randloses MacBook Pro und iPad-Pro-Triple-Cam: Gelungen?

Wenn Apple schon keine Einladungen für ein Oktober-Event versendet, auf dem wir ursprünglich einmal ein neues MacBook Pro mit 16 Zoll sowie ein frisches iPad Pro erwartet haben (möglich ist es ja noch), dann haben wir eben neue Konzepte für euch. Im Angebot heute: Ein neues MacBook-Pro-Design, publiziert von Chance Miller sowie ein iPad-Pro-2020-Design, publiziert von Tech Blood.

Dass Apple an einem MacBook Pro in neuem Gewand und mit größerem Display arbeitet, berichteten wir schon vielfach. Neben dünneren Displayrändern könnte auch das allgemeine Design dünner und leichter werden. Das Gehäuse könnte so unter dem Strich trotz angewachsener Displaydiagonale von 16 Zoll gleich bleiben wie die jetzigen 15-Zoller.

Wie wir uns das vorzustellen haben, zeigt Miller in einem neuen Post eindrucksvoll. Zudem finden wir 6 USB-C Anschlüsse im Gehäuse verbaut, drei auf jeder Seite.

MacBook Pro 2020 Konzept. Bild: Chance Miller, 9to5mac

MacBook Pro 2020 Konzept. Bild: Chance Miller, 9to5mac

Das neue rundliche Design – vor allem zugeklappt – erinnert etwas an die iPhones und wäre eine ganz neue Designsprache für die MacBooks. Wie gefällt es euch?

iPad Pro 2020

Tech Blood stellt sich ein neues iPad Pro mit Triple-Cam und einer neuen roten Farbe vor. Zudem: Noch dünnere Displayränder und größere Displays. Der neue A14-Chip soll drinnen schlummern und bis zu 8 GB RAM.

iPad Pro 2020 Konzept. Bild: Tech Blood, YouTube

iPad Pro 2020 Konzept. Bild: Tech Blood, YouTube

Schaut euch das Video hier gerne einmal an. Ja es sieht eher nach 2021 aus, jedoch bekommt man Lust auf die Zukunft des iPad Pro.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

9 Kommentare zu dem Artikel "Konzept: Randloses MacBook Pro und iPad-Pro-Triple-Cam: Gelungen?"

  1. Kali 18. Oktober 2019 um 14:52 Uhr ·
    Das MacBook steht auf auf meinem Einkaufszettel. Für meine Bedürfnisse ziemlich perfekt von der Größe her.
    iLike 8
  2. jaypee96 18. Oktober 2019 um 14:57 Uhr ·
    Würde ich mir kaufen!
    iLike 6
  3. macer 18. Oktober 2019 um 16:40 Uhr ·
    Ein iPad randlos ist absoluter Schwachsinn
    iLike 12
  4. nighty 18. Oktober 2019 um 17:25 Uhr ·
    Selbst wenn das Event stattfindet, denke ich, dass Apple die Preise wieder etwas anzieht und auch die iPad Pro Modelle teurer werden.
    iLike 2
  5. Chef vom Dienst 18. Oktober 2019 um 17:40 Uhr ·
    Ob das sinnvoll ist, dem iPad drei Kameras zu verpassen auf der Rückseite? Ein iPad ist ja kein iPhone.
    iLike 11
  6. macer 18. Oktober 2019 um 18:47 Uhr ·
    Randlos!!! Auf dem iPad. Unsinnig
    iLike 6
  7. macer 18. Oktober 2019 um 20:24 Uhr ·
    Randloses iPad. Sicher nicht
    iLike 4
  8. Huu 18. Oktober 2019 um 22:07 Uhr ·
    Die Triple-Kamera braucht kein iPad. Ich bin mit dem iPad Pro 11“ sehr zufrieden und nutze die Kamera, die auch toll ist, so gut wie nie, weil das Fotografieren mit nem Tablett einfach nicht komfortabel ist, schon gar nicht im Landschaftsmodus. Der ohnehin schon schmale Rahmen stört mich nicht die Bohne..
    iLike 1
  9. Till 28. Oktober 2019 um 19:42 Uhr ·
    Moin moin in die runde, würdet ihr noch warten auf das 2020 iPad pro oder findet ihr das jetzige noch gut zum kaufen? Oder wird es dann billiger, dass sich das warten lohnen wird. Meine Nutzung wäre für die Uni und zum Film schauen Mit freundlichen Gruß Till
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.