iPhone-Marktanteil 2017 leicht gesunken: Nutzer kaufen Qualität und deren Nachhaltigkeit bremst Verkäufe

Apples Marktanteil bei den weltweiten Smartphoneverkäufen ging zuletzt leicht zurück, ermittelten Marktforscher von Gartner. Grund dafür könnte am Ende Apples eigener Erfolg sein. Am stärksten zulegen konnte Xiaomi.

Einen interessanten Blick auf den Smartphonemarkt erlaubt eine aktuelle Einschätzung der Analysten des Marktforschungsunternehmens Gartner. Sie kommen zum Schluss, dass Apples Marktanteil am weltweiten Smartphonemarkt sowohl im Weihnachtsquartal 2017 als auch auf das letzte Jahr hochgerechnet leicht gefallen ist.

Wie es in der Notiz heißt, kam Apple im Weihnachtsquartal 2017 auf einen Marktanteil von 17,9% bei den weltweiten Smartphoneverkäufen, was einen leichten Rückgang bedeuten würde.

Aufs Jahr gerechnet sank Apples Marktanteil ebenfalls leicht von 14,4 auf 14%.

Smartphone-Marktanteile - Infografik - Gartner

Smartphone-Marktanteile – Infografik – Gartner

Ein Grund für den Rückgang ist laut Anshul Gupta von Gartner eine Tendenz, Smartphones länger zu nutzen.

Verbraucher scheinen ihre Premium-Produkte länger zu nutzen als früher, möglicherweise auch, weil sie zuvor mehr Geld für sie ausgegeben hatten.

Dennoch bleiben 4G und fortgeschrittene Kameras weiterhin wichtige Argumente beim Smartphonekauf, so der Bericht. Daher prognostiziert Gartner für das laufende Quartal auch eine anhaltend solide Nachfrage nach dem iPhone X.

Am stärksten konnte zuletzt Xiaomi zulegen: Der chinesische Hersteller steigerte seinen Marktanteil von 3,6 auf 6,9%.

Angeführt wird der Markt indes weiter von Samsung, das mit seinem breiten Portfolio nach wie vor am meisten Geräte in allen  Preisklassen ausliefert.

Auch Gartner gab eine Schätzung zum Durchschnittspreis von iPhones ab, dieser lag bei 796 Dollar.

Für Samsung-Geräte gaben Konsumenten im letzten Quartal des abgelaufenen Jahres im Schnitt 254 Dollar aus.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

11 Kommentare zu dem Artikel "iPhone-Marktanteil 2017 leicht gesunken: Nutzer kaufen Qualität und deren Nachhaltigkeit bremst Verkäufe"

  1. 7Gold7 23. Februar 2018 um 07:52 Uhr · Antworten
    Aber der Marktanteil ist doch von 17,8 auf 17,9 gestiegen?
    iLike 1
  2. Niklas Walsleben 23. Februar 2018 um 08:19 Uhr · Antworten
    @7Gold7: Die Tabelle oben bezieht sich speziell auf das 4te Quartal wohingegen es im Text um das gesamte Geschäftsjahr 2017 geht.😄
    iLike 2
    • Bep 24. Februar 2018 um 11:32 Uhr · Antworten
      Im Text gest es und das gesamte Geschäftsjahr als auch um das 4te Quartal (Weihnachtsquartal), siehe hier: „Sie kommen zum Schluss, dass Apples Marktanteil am weltweiten Smartphonemarkt sowohl im Weihnachtsquartal 2017 als auch auf das letzte Jahr hochgerechnet leicht gefallen ist. Wie es in der Notiz heißt, kam Apple im Weihnachtsquartal 2017 auf einen Marktanteil von 17,9% bei den weltweiten Smartphoneverkäufen, was einen leichten Rückgang bedeuten würde.“
      iLike 0
  3. M.K. 23. Februar 2018 um 08:51 Uhr · Antworten
    Xiaomi wird’s machen. Nur eine Frage der Zeit.
    iLike 4
    • Peter 23. Februar 2018 um 11:34 Uhr · Antworten
      Nur dann, wenn sie ein BS wie das iOS herausbringen. Das Beste an Apple ist immer noch das BS. Das einzige Kaufargument für mich, aber halt das größte.
      iLike 0
    • RothaarKapitän 23. Februar 2018 um 23:29 Uhr · Antworten
      Finde ich auch, bin selbst mittlerweile auf Xiaomi umgestiegen. Die haben im Vergleich zu Samsung und Co. ein BS ohne Bloadware, dazu läuft das System flüssig und stabil. Updates gibt es auch. Das ganze auch noch zum Super Preis. Das geile bei Xiaomi ist, es ist zum Teil ja in vielen Ländern noch nicht einmal Offiziell erhältlich.
      iLike 1
  4. mplus 23. Februar 2018 um 09:13 Uhr · Antworten
    Na ja Apple halt. 😂
    iLike 0
  5. Peter 23. Februar 2018 um 11:32 Uhr · Antworten
    Klar, die Menschen wollen immer bessere Kameras für Selfies; um die Welt an ihrem interessanten Leben teilhaben zu lassen. In Zukunft sollten die Hersteller die besseren Kameras vorne einbauen und auf der Rückseite die einfacheren. 🤓 Dass man ein Smartphone, für das man ordentlich ablegt, auch länger behalten möchte, ist eigentlich normal. Da braucht es keine Analysen. Dass manche Menschen jedes Jahr das neueste Produkt wollen, ist auch nicht neu. Apple hat in den letzten Jahre einfach zu schnell zugelegt. Wie will man das ewig übertrumpfen? Das kapitalistische System verlangt Jahr für Jahr Zuwächse! Pech, wenn man eine AG ist. Aber die Manager haben eh schon ausgesorgt, wenn die Aktien fallen. Aus dem tollen Apple Car wurde auch nix. Das liest man aber auch gar nichts mehr davon. Erst sollte es ein ganzes Auto sein, dann nur mehr die Software, jetzt kommt halt der HomePod raus. 🤡
    iLike 4
  6. bmbsbr 23. Februar 2018 um 12:03 Uhr · Antworten
    Ich liebe Statistiken: wenn alle ein iPhone hätten und sich ein Jahr lang kein neues kaufen würden. Und Samsung in diesem Jahr 1 Smartphone verkaufen würden. Dann hätte Samsung 100% Marktanteil. Wow, das sagt wirklich viel aus!
    iLike 3
    • Tom 23. Februar 2018 um 15:24 Uhr · Antworten
      So sehe ich die Statistik auch!
      iLike 2
  7. Gast 23. Februar 2018 um 13:21 Uhr · Antworten
    Peter … das AppleCar ist aktueller denn je viele Autofirmen lassen sich von Apple beraten und werden auch die Technik übernehmen. Das ist nur so eine Sache mit dem Selbstfahrenden Auto , ich hab eins und vertraue der Geschichte aus vielen noch nicht. Habe auch schon einen Tesla gefahren , scheint wohl in den USA bessere GPS Daten zu geben …..in D habe ich ganz schnell wieder auf Eigenbetrieb umgestellt. Hier gibt es noch viel viel Arbeit , wir sind da noch weit weg vom Selbstfahrenden ( sicheren ) Auto. Jetzt noch zu den Zahlen , scheint so als konnte alle anderen Microsoft und BB mehr provitieren als Apple. Das kann sich aber in 2018 schnell wieder ändern wenn diese Umsteiger merken was sie für einen Müll gekauft haben.
    iLike 0